Heftige PrognoseHitzewelle 2020: Uns droht ein neuer Schocksommer!

Experten warnen schon jetzt: 2020 könnte der heißeste Sommer aller Zeiten werden – mit heftigen Konsequenzen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Fünf Jahre heißster Sommer in Folge
  2. Darum sind die Hitzesommer in Europa so gefährlich
  3. Journalist Harald Lesch fordert sofortige Maßnahmen

Vor einigen Wochen lieferten der amerikanische Wetterdienst NOAA und das britische Met-Office eine heftige Prognose, auch für Deutschland: Der Sommer könnte in diesem Jahr so heiß werden wie nie zuvor. Warum das alles andere als gut ist, erklärt Terra X-Wissenschaftsjournalist Harald Lesch.

 

Fünf Jahre heißster Sommer in Folge

Die letzten fünf Sommer waren die wärmsten aller Zeiten – und 2020 könnte sich mit diesem Sommer nahtlos einreihen, wenn man den Prognosen der Wetterexperten glauben mag. Doch Wissenschaftler Harald Lesch von der Sendung "Terra X" geht in einem YouTube-Video sogar noch weiter und sagt: "Wer jünger ist als 25, hat noch nie einen normalen Sommer in Deutschland erlebt!"

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Hintergrund der Aussage: Die letzten 25 Jahre waren alle wärmer als die Sommer im Jahreszeitraum von 1961 bis 1990, so der Experte. Der Sommer im vergangenen Jahr war sogar 2,9 Grad wärmer als der Durchschnitt! Während einige die hohen Temperaturen allerdings als begrüßenswert empfinden, warnt Lesch davor, die Veränderungen zu ignorieren.

 

Darum sind die Hitzesommer in Europa so gefährlich

Denn die Normalverteilung mit Tagen kälter, aber auch wärmer als der Durchschnitt, verschiebt sich immer weiter. Während die Durchschnittstemperatur vorher bei 16,3 Grad lag, ist sie mittlerweile bei über 19 Grad. Dieser Wert sei allerdings nicht das Problem, so der Experte, sondern die ganz heißen Tage, sogenannte Extremwetterereignisse, die immer öfter vorkommen. An solchen Tagen kühlt es in der Nacht nicht mehr ab und es gibt auch hierzulande tropische Nächte.

An diese Zustände seien wir in Europa aber überhaupt nicht angepasst, betont Lesch. Denn wäre das der Fall, "dann würden wir uns anders bewegen, ganz andere Arbeitstraditionen haben, anders kleiden, ganz anders wohnen“, erklärt der Physiker in dem Video.

 

Journalist Harald Lesch fordert sofortige Maßnahmen

Im Einzelfall könne das sogar dazu führen, dass Menschen, die in irgendeiner Art und Weise vorbelastet sind, aufgrund der Hitze sterben. Laut einer Studie von Steffen Merte gibt es in Europa durch die Hitze zusätzlich 28.000 Tote! Hinzukommen die Millionenschäden in der Land- und Forstwirtschaft.

Klimawandel: Australische Temperaturen? So heiß könnte es 2050 bei uns sein

Doch was gegen diese Schock-Sommer tun? Der Wissenschaftler fordert zum einen unmittelbare Hitzeaktionspläne, die zum Beispiel das Kühlen von Medikamenten vorsehen, da diese ab einer bestimmten Temperatur schlecht werden. Langfristig seien aber nur Maßnahmen hilfreich, die den Klimawandel einschränken und so die gefährliche Entwicklung der letzten Jahre stoppen oder zumindest verlangsamen können.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: