Schmucker IntimbereichIntim-Tattoos: Erotische Tattoos für Frauen

Spezielle erotische Tattoos sorgen für sexy Überraschungen. Da der Intimbereich natürlich sehr empfindlich ist, musst du jedoch einiges beachten.

Video Platzhalter

Intim-Tattoos sind jetzt im Trend! Die Vagina soll gefeiert werden: Her mit allem was sie (noch!) schöner, sinnlicher und glamouröser macht!

Ein intimes Tattoo erhöht sicherliche den Reiz dieser erogenen Zone, wer freut sich nicht über die sexy Überraschung, die es hier zu entdecken gibt. Bei den Motiven darf es also auch verrückt werden. Von bunten Schnörkeln, Kätzchen, Sprüchen bis hin zu Comic-Figuren. Was glaubst du, wird dein Partner für Augen machen, wenn er dich zum ersten Mal nackt und untenrum tätowiert sieht? Seine Blicke und seine Aufmerksamkeit werden ganz auf deinem Intimbereich liegen...

Lies hier: Diese Tattoo-Sprüche gehen unter die Haut

 

Münchnerin entwirft Tattoos für den Intimbereich

Die Müchnerin Anna Mondry hat spezielle Tattoos für den rasierten Intimbereich entworfen. Der Name ihrer Kreation: "Pyptoos" - was soviel bedeuten soll wie "Pimp your Pussy".

Ein süßes Kätzchen mit himmelblauen Augen auf dem Venushügel? Oder ein paar orientalische Schnörkel? Genug PyPtoos-Motive hat die Designerin Anna Mondry aus München allemal entworfen. Wer Lust dazu hat, seinen nackten Intimbreich mit einem auffälligen Tattoo zu schmücken, steht vor der Qual der Wahl.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Für alle, die Angst vor dem Stechen eines Tattoos haben, kommt jetzt die Entwarnung: Die "Tatoos" von Anna Mondry sind nur zum Aufkleben. Die hautfreundlichen Tattoos lassen sich mithilfe von etwas Wasser auf den rasierten Intimbereich super leicht aufkleben: Voilà, das Intim-Tattoo ist fertig! Wie lange die Tattoos dann halten, hängt davon ab, ob sie starker Reibung ausgesetzt werden.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Tattoo pflegen: Von der Nachsorge bis zur dauerhaften, gestochen scharfen Farbfrische

 

Intim-Tattoo: Was du beachten musst

Alle Tattoos sind Geschmackssache - einige Motive und Körperstellen sind aber umstrittener als andere. Dazu gehören sicherlich auch die Intim Tattoos. Hier gilt es vor dem Stechen einiges zu beachten.

Nicht jeder Tätowierer wagt sich an den Schambereich, weil er die physische Grenze nicht überschreiten möchte. Du solltest dir also deiner Sache absolut sicher sein und ein Tattoostudio suchen, das Intim Tattoos im Angebot hat. Außerdem ist es wichtig, dass du dich mit dem Tätowierer oder der Tätowiererin wohl fühlst. Ein Vorgespräch ist Voraussetzung. Im Idealfall wiirst du ausführlich beraten, welche Risiken bestehen, welche Schmerzen auf dich zukommen könnten und wie du dein Tattoo nach dem Stechen pflegen musst. 

Auch bei dem Motiv solltest du dir sicher sein, schließlich ist es eine sehr intime Zone, in der Laserentfernungen höllisch weh tun und auch das "Covern" eher problematisch ist. 

Beim Tattoo Termin sollte die Hautpartie, auf der dein Intim Tattoo Platz finden soll, komplett haarfrei sein. Frage den Tätowierer, ob du vorher zum Waxing gehen sollst oder die Stelle vor Ort frisch rasiert wird. Anschließend wird sie desinfiziert und das Motiv mit einem speziellen Papier auf die Haut aufgetragen. Zunächst sticht der Tätowierer die Outlines (Außenlinien). Es folgen die Schattenbereiche und die Tattoofüllung. Zum Abschluss bekommt dein frisch gestochenes Intim Tattoo eine Schicht Desinfektionsmittel. Abgedeckt wird die Tattoowunde mit einer Klarsichtfolie.

Nach dem Stechen musst du auf den Saunagang, Solarium, Sonnenbaden erstmal verzichten - außerem sollte gerade der empfindliche Intimbereich besonders gepflegt werden, damit es zu keinen nachträglichen Entzündungen kommt. Ist die erste "kritische" Phase aber erstmal überstanden, kannst du der Welt stolz dein neues Imtim-Tattoo präsentieren. 

Weiterlesen:

Kategorien: