Für Teens & Co

Jugendbücher Fantasy – Die schönsten Geschichten für Jugendliche

Fantasy-Bücher sind der Renner im Jugendbuchsektor. Doch welche der Bestseller-Reihen lohnen sich wirklich?

Jugendbücher Fantasy
Der Renner im Jugendbuchsektor: Fantasy-Bücher. Foto: Alina Rosanova/iStock

Dem Alltag entfliehen mit Fantasy-Romanen

Bücher sind eine tolle Möglichkeit, um dem eigenen Alltag zu entfliehen. Fantasy-Bücher entführen dich beim Lesen in fremde Welten, oder zeigen dir das Fantastische im Alltäglichen. Gerade in der Pubertät kann das sehr gut helfen, die eigenen Sorgen mal für eine Weile hinter sich zu lassen. Stattdessen kann man dann die meist ebenfalls jugendlichen Protagonisten der Fantasy-Jugendbuchreihen bei ihren Abenteuern begleiten.

Aber auch Erwachsene müssen sich heutzutage nicht mehr schämen, einige der Bestseller aus dem Fantasy-Sektor für Jugendliche zu lesen. Neben dem Eskapismus überzeugen viele dieser Werke nämlich auch durch ihre literarische Qualität und haben ihren Status als Bestseller und teilweise auch Klassiker nicht zu Unrecht.

Fantasy Jugendbücher – die besten Reihen und Trilogien für junge Leser

Es muss nicht immer Harry Potter sein – das Fantasy-Genre hat noch viel mehr zu bieten, auch im Bereich Jugendbuch. Deshalb haben wir hier einige weitere Klassiker unter den Fantasy-Reihen für Jugendliche zusammengestellt, die wir dir ans Herz legen wollen.

Die Chroniken von Narnia von C.S. Lewis

In sieben Bänden erzählt Clive Staples Lewis die Geschichte der fiktiven Welt Narnia, die immer wieder durch kindliche und erwachsene Besucher aus unserer Welt beeinflusst wird. Dabei greift der irische Autor viel auf europäische Mythologie, christliche Motive und englische Märchen zurück. Die 2014 erschienene Neuübersetzung der von 1950 bis 1956 erstmals veröffentlichten Bände ist in einem praktischen und hübsch gestalteten Schuber erhältlich.

  • 7 Bände

  • insgesamt 1308 Seiten

  • Leseempfehlung ab 10-12 Jahren

His Dark Materials von Philip Pullmann

In der Welt der Buchreihe, die mit Der Goldene Kompass beginnt, wohnt ein Teil der Seele jedes Menschen außerhalb des Körpers. Dieser Teil der Seele wird Dæmon genannt und begleitet den Menschen in Gestalt eines Tieres. Doch nun werden Kinder entführt, um sie von ihren tierischen Begleitern zu trennen.

Was passiert, wenn man Menschen einen Teil ihrer Seele raubt? Was hat der sogenannte „Staub“ damit zu tun? Die beliebte und preisgekrönte Fantasy-Reihe „His dark Materials“ von Philip Pullman ist nach Erscheinen der Serienadaption wieder in den Fokus der Öffentlichkeit gelangt – völlig zurecht! Vorgeschichte und Fortsetzung tun ihr übriges.

  • 5 Bände

  • Band 0: 560 Seiten, Band 1 bis 3: zusammen 1456 Seiten, Band 4: 752 Seiten

  • Leseempfehlung ab 12 Jahre und älter

Artemis Fowl von Eoin Colfer

Ebenfalls im letzten Jahr erst als Verfilmung erschienen ist der erste Band der Artemis-Fowl-Reihe von Eoin Colfer. Artemis, der zwölfjährige Gangsterboss in Ausbildung, möchte eigentlich nur seine Familie vor dem Ruin retten. Dabei entdeckt er eine geheime unterirdische Welt von Elfen und anderen fantastischen Wesen.

  • 8 Bände

  • 240 Seiten im ersten Band

  • Leseempfehlung zwischen 12 und 15 Jahren

Helden des Olymp von Rick Riordan

Percy Jackson hat es nicht leicht: Schulverweise, Legasthenie, und ein ätzender Stiefvater. Als er erfährt, dass er der Sohn des Meeresgottes Poseidon ist, wird das Leben für Percy nicht einfacher. Er gerät in das Visier einiger unangenehmer mythologischer Gestalten und zwischen die Fronten eines Streits im Olymp. „Diebe im Olymp“ ist nur der erste von fünf Bänden in der Serie von Rick Riordan, auf die noch zahlreiche weitere Bücher in derselben Welt folgten.

  • 5 Bände

  • 448 Seiten im ersten Band

  • Leseempfehlung zwischen 12 und 18 Jahren

Die Tintenwelt-Trilogie von Cornelia Funke

Auch deutsche Autoren haben es mit Fantasy-Bestsellern zu weltweitem Erfolg geschafft. Beispielsweise Cornelia Funkes Tintenwelt-Trilogie rund um Meggie und ihren Vater Mo wurde inzwischen in 23 Sprachen übersetzt und sogar der erste Band verfilmt. 2022 soll ein vierter Band der Reihe erscheinen.

  • 3 Bände

  • 2071 Seiten

  • Leseempfehlung zwischen 12 und 15 Jahren

  • als Taschenbuch und Hardcover im Schuber erhältlich 

Die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier: Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün

„Liebe geht durch alle Zeiten“, heißt es im Untertitel der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier. Was die Leser dem Buchumschlag entnehmen können, erfahren die beiden Zeitreisenden Gwendolyn und Gideon in drei Bänden am eigenen Leib.

Dabei muss Gwendolyn nicht nur mit ihren Gefühlen umgehen lernen, sondern auch mit den Zeitreisen selbst – eigentlich sollte diese Gabe nämlich jemand anderes aus ihrer Familie geerbt haben... Die spannende Zeitreise-Romanze wird vom Verlag mit 12-15 Jahren eingestuft, überzeugt aber auch junge Erwachsene.

  • 3 Bände

  • 1248 Seiten

  • Leseempfehlung zwischen 12 und 15 Jahren

  • mit älterem Coverdesign noch gebraucht erhältlich

Welche verschiedenen Fantasy-Genres gibt es?

Bei Fantasy handelt es sich um ein Genre mit vielen Unterkategorien. Das, was gemeinhin unter Fantasy verstanden wird, hieße in dieser Klassifizierung „High Fantasy“. Solche Geschichten spielen in einer komplett fiktiven Welt, die meist mittelalterlich geprägt ist und in der Magie einen hohen Stellenwert hat. Werke der „Urban Fantasy“ wiederum spielen in einer modernen Welt, wie wir sie kennen, die neben „normalen“ Menschen auch von fantastischen und magischen Wesen bevölkert wird.

Geschichten, in denen Charaktere durch ein Portal in eine andere Welt reisen, sind ebenfalls eine eigene Kategorie – genauso wie Geschichten, in denen es Zeitreisen gibt. Fantasy kann außerdem mit anderen Genres gemischt werden: Mit Romanzen zur „Romantasy“, mit Horror zur „Dark Fantasy“, oder mit Science-Fiction zur „Science Fantasy“.

Welche Fantasy-Bücher eignen sich auch für ältere Jugendliche und Erwachsene?

Spätestens seit dem Erfolg der Harry-Potter-Romane ist der Begriff der All-Age-Literatur in aller Munde. Einige Verlage sind inzwischen sogar dazu übergegangen, erfolgreiche Jugendromane nochmal in einer gesonderten Ausgabe für Erwachsene zu veröffentlichen und umgekehrt. Dabei sind die Ausgaben für Erwachsene meistens von außen schlichter gestaltet, um sich als erwachsene Lektüre zu präsentieren.

Gerade das Genre Fantasy ist prädestiniert dafür, dass Werke von verschiedenen Altersgruppen gelesen werden. Dieser Effekt ist so stark, dass viele Leute sogar direkt als erstes an Fantasy denken, wenn sie den Begriff All-Age-Literatur hören. Aber dennoch müssen auch diese Titel nicht jedermanns Sache sein. Wenn sich der Jugendliche Leser für die oben aufgeführten Werke zu alt fühlt, kann er auf Reihen wie Cassandra Clares Urban-Fantasy-Romane Chroniken der Unterwelt zurückgreifen, bei der es um Engel, Dämonen, Werwölfe, Vampire, Fae und Hexenmeister geht. Jungen Erwachsenen gefallen vielleicht auch die Fae-Romane der Bestsellerreihe „Das Reich der sieben Höfe“ von Sarah J. Maas.

So findest du für jedes Lesealter das richtige Fantasy-Jugendbuch

Suchst du als älterer Leser ein Buch für ein Kind oder einen Jugendlichen, der gerne Fantasy liest, dann besteht deine Aufgabe als Vermittler neuer Bücher aus zwei Aspekten: Das Buch muss demjenigen gefallen, der es lesen soll, und es soll für sein Alter angemessen sein. Je älter der Jugendliche ist, desto häufiger sucht er sich seine Bücher bereits selbst aus. Die bereits vorhandene Lektüre im Bücherregal ist also immer ein guter Ausgangspunkt!

Wenn es darum geht, ob etwas altersgemäß ist, dann spielen natürlich Gewaltdarstellung und gegebenenfalls anzügliche Inhalte eine Rolle. Was das betrifft, musst du einschätzen, ob der Leser damit gut umgehen kann, und wie er für sein Alter entwickelt ist. Von da aus kannst du dich an den Altersempfehlungen der Verlage orientieren, eine FSK für Bücher oder verbindliche Richtlinien gibt es nicht. Wenn du dir unsicher bist, kannst du das Buch selbst vorab lesen, bevor du es weitergibst – sofern vorhanden, kannst du dir aber auch die Verfilmung ansehen, um einen Eindruck zu bekommen.

Fazit: Diese Fantasy-Bücher für Jugendliche haben es auch uns angetan

Auch wir haben jetzt Lust, einige der hier beschriebenen Bücher (wieder) zu entdecken, und freuen uns auf gemütliche Lesenachmittage und lange Nächte. Vor allem Rick Riordans Percy-Jackson-Bücher und Philip Pullmans His Dark Materials haben nichts an ihrem Reiz verloren. Eine gesonderte Empfehlung für ein spezielles Werk können wir an dieser Stelle aber natürlich nicht aussprechen. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, und auch innerhalb der Fantasy hat jeder andere Vorlieben. Alle hier vorgestellten Reihen kannst du jedoch guten Gewissens einem Jugendlichen im entsprechenden Alter zu lesen geben.