Herbst-Suppen

Kürbissuppe mit Kokosmilch: Exotisch gewürzte Rezepte

Aus der Serie: Kürbissuppe: Leckere Rezepte vom Klassiker bis zum Exoten

Kürbissuppe mit Kokosmilch ist der Klassiker zur Kürbis-Saison. Wir verraten die besten Rezepte für Kürbis-Kokos-Suppe!

2 / 15
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kürbissuppe mit Kokosmilch gehört wohl zu den beliebtesten Varianten der Kürbissuppe. Keine Überraschung, denn die Kokosmilch verleiht der Kürbissuppe eine cremige und exotische Note, während sie, im Gegensatz zur Sahne, viel leichter ist.

Sodass die Kürbis-Kokos-Suppe nicht so schwer im Magen liegt und wir gleich mehr davon essen können. Also eine Win-Win-Situation! Entdecke bei uns die leckersten Rezepte für Kürbissuppe mit Kokosmilch, die einfach zum Dahinschmelzen sind.

Festlich mit Jakobsmuscheln und Zimtsplittern oder mit Honigbrot-Chips, Safran und Kürbiskern-Granola, werden unsere Kürbis-Kokos-Suppen-Rezepte deinen Gästen ein leckeres Geschmackserlebnis bereiten!

Aber auch mit fernöstlichen Aromen, wie gerösteten Erdnüssen, Zitronengras und Chili kannst du bei Freunden und Familie punkten! Probiere unsere vielseitigen Rezepte für die aromatischsten Kürbissuppen mit Kokosmilch und überzeuge dich selbst!

Rezept für Kürbissuppe mit Kokosmilch und fruchtiger Mango

Rezept für Kürbissuppe mit Kokosmilch und fruchtiger Mango
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten. Pro Portion ca. 1300 kJ, 310 kcal. E 7 g, F 16 g, KH 32 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 6–8 Personen:

  • 1,2 kg Butternut-Kürbis

  • 3 Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • 3 EL Öl

  • 2 EL Zucker

  • 4 EL Apfel-Essig

  • 1,5 l Gemüsebrühe

  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 Mangos

  • 100 g Crème fraîche

  • 2 EL flüssiger Honig

  • 1 Granatapfel

  • 100 g Kerne-Mix (z.B von Farmer´s Snack)

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, schälen, vierteln und Kerne und Fasern entfernen. Kürbis in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und grob hacken.

  2. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Kürbis zufügen, kurz mitdünsten.

  3. Mit Zucker bestäuben und mit Essig ablöschen. Brühe und Kokosmilch hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

  4. Mango vom Stein schneiden. Fruchtfleisch schälen und würfeln. Nach ca. 20 Minuten Kochzeit Mango zur Suppe geben und weiter köcheln lassen.

  5. Suppe von der Herdplatte ziehen, mit dem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

  6. Crème fraîche und Honig glatt rühren. Granatapfel halbieren und Kerne aus der Schale klopfen.

  7. Suppe in Schalen füllen, Crème fraîche-Mix darüber verteilen und mit Granatapfelkerne und Nuss-Mischung betreuen.

Kürbis-Kokos-Suppe: Rezept mit Hähnchen Saté Spieß

Kürbis-Kokos-Suppe: Rezept mit Hähnchen Saté Spieß
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 1840 kJ, 440 kcal. E 27 g, F 21 g, KH 33 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 800 g Hokkaido-Kürbis

  • 250 g Möhren

  • 1 große Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • Zucker

  • Salz

  • Pfeffer

  • 750 ml Gemüsebrühe

  • 400 g Hähnchenfilet

  • 2 EL Öl

  • 3 EL scharf-süße Chilisoße

  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch

  • 2–3 TL Currypulver

  • Koriander zum Garnieren

  • Holzspieße

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, vierteln, Kerne und Fasern herausschaben. Kürbis in Stücke schneiden.

  2. Möhren putzen, schälen und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel grob in Stücke schneiden, Knoblauch halbieren.

  3. Alles in einem Bräter verteilen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

  4. Offen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 1/4 Stunden garen. Nach ca. 30 Minuten der Garzeit Brühe zugießen. Zu Ende garen.

  5. Fleisch waschen, trocken tupfen und längs in Streifen schneiden. Je 2–3 Streifen wellenförmig auf Holzspieße stecken.

  6. Öl in einer Pfanne erhitzen. Spieße darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. Pfanne vom Herd ziehen. Chilisoße zufügen und Spieße in der Soße wenden.

  8. Bräter aus dem Ofen nehmen. Kokosmilch und Curry zufügen. Alles fein pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  9. In Schalen verteilen und mit Currypulver und Koriander garniert servieren. Spieße dazureichen.

Kürbissuppe mit Kokosmilch, Ingwer und gerösteten Erdnüssen

Kürbissuppe mit Kokosmilch, Ingwer und gerösteten Erdnüssen
Zubereitungszeit ca. 25 Minuten. Pro Portion ca. 2140 kJ, 510 kcal. E 10 g, F 34 g, KH 41 g Foto: House of Food

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln

  • 1 Stück (ca. 30 g) Ingwerwurzel

  • 1–2 Chilischoten

  • 2 Stangen Zitronengras

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1,2 kg)

  • 4 EL Öl

  • 600 ml Gemüsebrühe

  • 1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch

  • 4 EL geröstete gesalzene Erdnüsse

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 2–3 TL Limettensaft

  • evtl. Koriander, Chilischote und Zitronengras zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und hacken. Chili längs einschneiden, entkernen, waschen, putzen und fein hacken.

  2. Vom Zitronengras die Enden abschneiden und die äußeren Blätter ablösen. Zitronengrasstangen flach drücken.

  3. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

  4. Öl in einem weiten Topf erhitzen. Zwiebeln, Ingwer, Chili und Zitronengras darin andünsten.

  5. Kürbis unterrühren und kurz mitbraten. Brühe und Kokosmilch zugießen, aufkochen und zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln.

  6. Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden rösten. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen und grob hacken.

  7. Zitronengras aus der Suppe nehmen. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren.

  8. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Limettensaft abschmecken. Suppe anrichten, mit Erdnüssen bestreuen.

  9. Eventuell mit Chili, Zitronengras und Koriander garnieren.

Exotische Kürbissuppe- Kokosmilch trifft Garnele

Exotische Kürbissuppe- Kokosmilch trifft Garnele
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 960 kJ, 230 kcal. E 13 g, F 12 g, KH 16 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 10 Personen:

  • 2 Zwiebeln

  • 3–4 Knoblauchzehen

  • 350 g Möhren

  • 1,25 kg Hokkaidokürbis

  • 1,5 –2 cm Ingwerwurzel

  • 450 g Kartoffeln

  • 5–6 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • Cayennepfeffer

  • 1 Dose (425 ml) cremige Kokosmilch

  • 1500 ml Gemüsebrühe

  • 20 küchenfertige Garnelen (à ca. 25 g)

  • 1 Prise Zucker

  • 6 Stiele Petersilie

  • 10 Holzspieße

Zubereitung:

  1. Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und grob hacken. Möhren schälen, waschen und grob schneiden.

  2. Kürbis waschen, putzen, Kerne mit einem Löffel herauslösen. Fruchtfleisch grob würfeln.

  3. Ingwer schälen, grob würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln.

  4. 3–4 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Hälfte des Knoblauchs darin unter Wenden glasig dünsten. Ingwer, Kartoffeln und Kürbis zufügen und kurz darin andünsten.

  5. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, aufkochen, zugedeckt ca. 30 Minuten garen.

  6. Inzwischen Garnelen waschen und gut trocken tupfen. Topf von der Herdplatte nehmen, mit einem Pürierstab pürieren.

  7. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cayennepfeffer abschmecken. Suppe warm halten.

  8. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Garnelen zufügen, unter Wenden darin ca. 2 Minuten braten. Restlichen Knoblauch zufügen, 1 weitere Minute braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  9. Inzwischen Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Hälfte der Petersilie über die Garnelen streuen.

  10. Je zwei Garnelen auf einen Spieß stecken. Suppe in Schälchen mit restlicher Petersilie bestreut anrichten. Je einen Spieß dazureichen.

Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch, Kokoschips und Kokosraspeln

Kürbissuppe mit Kokosmilch, Kokoschips und Kokosraspeln
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Portion ca. 1260 kJ/300 kcal. E 6 g/F 18 g/KH 23 g. Foto: Först, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 1 Person:

  • 500 g Hokkaido-Kürbis (300 g netto)

  • 1 Zwiebel (ca. 50 g)

  • 1 TL (5 g) Butter

  • Curry

  • 250 ml Gemüsebrühe (Instant)

  • Salz

  • getrockneter Chili

  • 1 Borretschblatt

  • 1 EL (8 g) Kürbiskerne

  • 1 TL (4 g) Kokosraspel

  • 50 g Kokosmilch

  • 1 TL (5 g) Honig

  • 1 TL (5 g) Kokoschips

  • 1 TL (5 g) Kürbiskernöl

  • Borretschblättchen zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen, Kerne entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln.

  2. Fett schmelzen, Zwiebel darin glasig dünsten und mit Curry würzen. Mit Brühe ablöschen, etwas Salz und Chili zufügen und aufkochen. Zugedeckt ca. 10 Minuten garen.

  3. 1 Esslöffel Kürbis aus der Brühe nehmen. Übrigen Kürbis in der Brühe pürieren, eventuell nachwürzen.

  4. Borretsch waschen, hacken, in die Suppe rühren. Kürbiskerne und Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

  5. Suppe mit Kokosmilch und Honig verfeinern. Mit Kürbiswürfeln und -kernen, Kokoschips und Kürbiskernöl anrichten. Mit Borretschblättchen garniert servieren.

Rezept für schnelle Kürbis-Kokos-Suppe mit Borretsch

Rezept für cremige Kürbis-Kokos-Suppe mit Borretsch
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 750 kJ/180 kcal. E 5 g/F 14 g/KH 7 g. Foto: Först, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 8 Personen:

  • ca. 1,3 kg Hokkaidokürbis (ca. 800 g netto)

  • 3 Zwiebeln

  • 1-2 getrocknete Chilischoten

  • 5 Blätter Borretsch

  • 40 g Butter oder Margarine

  • 1,25 l Hühnerbouillon

  • 125 ml Kokosmilch

  • Salz

  • Pfeffer

  • 70 g Kürbiskerne

  • 8 TL Kürbiskernöl

  • Chili und Borretschblüten zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, halbieren, entkernen, in Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Chili hacken. Borretsch waschen, in Streifen schneiden.

  2. Fett erhitzen. Zwiebeln und Kürbis darin andünsten. Mit Brühe ablöschen. Chili und Borretsch zufügen, aufkochen und ca. 20 Minuten garen.

  3. Mit dem Pürierstab pürieren, Kokosmilch zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Suppe portionsweise mit Kürbiskernen bestreut anrichten.

  5. Mit Kürbiskernöl beträufeln. Mit Chili und Borretschblüten garniert servieren.

Kürbissuppe mit Kokosmilch und gerösteten Pilzen

Kürbissuppe mit Kokosmilch, gerösteten Pilzen und Mohn-Knusperstangen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 840 kJ, 200 kcal. E 4 g, F 16 g, KH 7 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 10–12 Personen:

  • 400 g Hokkaidokürbis

  • 1 Bund (ca. 600 g) Suppengrün

  • 250 g Kartoffeln

  • 2 Zwiebeln

  • 1 Knoblauchzehe

  • 6 EL Olivenöl

  • 200 ml Weißwein

  • 1–2 TL Gemüsebrühe-Pulver

  • 1–2 TL gemahlenes Steinpilzpulver

  • Salz

  • Pfeffer

  • 250 g Champignons

  • 50 g Kürbiskerne

  • 200 g Kokosmilch

  • 4 EL Kürbiskernöl

  • Koriander Blättchen zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis gründlich waschen, Kerne entfernen und Fruchtfleisch würfeln. Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und in Würfel schneiden.

  2. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln.

  3. 4 EL Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Kartoffeln und Gemüse darin ca. 5 Minuten rösten.

  4. Mit Weißwein ablöschen, 2 Liter Wasser zugießen, aufkochen und ca. 20 Minuten köcheln. Gemüsebrühe und Pilzpulver unterrühren.

  5. Suppe, bis auf etwas Kürbis zum Garnieren, fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. Inzwischen Pilze säubern, putzen und in Scheiben schneiden.

  7. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett ca. 4 Minuten unter Wenden rösten. Herausnehmen und 2 EL Öl in die heiße Pfanne geben.

  8. Pilze darin ca. 4 Minuten unter Wenden braten. Fertige Suppe anrichten und mit Kokosmilch verfeinern.

  9. Mit Kürbiskernöl beträufeln und Kürbiskernen, Korianderblättchen, Champignons und Kürbis bestreuen. Dazu schmecken Mohn-Schinken-Käse-Stangen.

Feinste Kürbis-Kokos-Suppe mit Jakobsmuscheln und Zimtstangensplittern

Feinste Kürbis-Kokos-Suppe mit Jakobsmuscheln
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 9 g, F 16 g, KH 21 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 6 Personen:

  • 750 g Hokkaido-Kürbis

  • 1 Zwiebel

  • 1 Orange

  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer

  • 2 EL Öl

  • 1/2– 1 TL Currypulver

  • 750 ml Gemüsebrühe

  • 250 ml Kokosmilch

  • 4 Stiele Petersilie

  • 6 Jakobsmuscheln ohne Schale

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 EL Mehl

  • 200 g Schlagsahne

  • Zimtstangensplitter zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis waschen, putzen und halbieren. Kerne entfernen und das Fleisch in kleine Stücke schneiden.

  2. Zwiebel schälen und grob würfeln. Orange halbieren, Saft auspressen. Ingwer schälen und fein reiben.

  3. 1 EL Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel darin 2–3 Minuten glasig andünsten. Ingwer und Curry zugeben und kurz andünsten.

  4. Kürbis zugeben und mit Brühe, Orangensaft und Kokosmilch ablöschen. Zugedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen.

  5. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen von 3 Stielen klein hacken. Jakobsmuscheln waschen, trocken tupfen und waagerecht halbieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen.

  6. Suppe pürieren. Sahne und gehackte Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Jakobsmuscheln darin unter Wenden 3–4 Minuten braten.

  8. Suppe und Muscheln in Schalen anrichten und mit übriger Petersilie und Zimtstangensplittern garnieren.

Einfache Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch und gemahlenem Koriander

Rezept für Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch mit gemahlenem Koriander
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Portion ca. 1090 kJ/ 260 kcal. E: 4 g; F: 23 g; KH: 11 g. Foto: Schmolinske, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 750 g Hokkaido Kürbis

  • 1 Zwiebel

  • 30 g Butter oder Margarine

  • 1/2 TL grob geschroteter Chili

  • 3/4 l Gemüsebrühe

  • 200 g Kokosmilch

  • 1 EL Speisestärke

  • 2-3 EL Balsamico-Essig

  • Salz

  • Pfeffer

  • gemahlener Koriander

  • Korianderblätter zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kürbis in Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Kürbis in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.

  2. Fett in einem Topf erhitzen. Kürbis Zwiebeln und Chili darin andünsten. Brühe angießen und zum Kochen bringen. Alles zugedeckt ca. 15 Minuten garen.

  3. Einige Stücke Kürbis herausnehmen und fein würfeln. Restlichen Kürbis pürieren.

  4. Kokosmilch und Speisestärke glatt rühren. In die Kürbissuppe rühren und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken.

  5. Kürbissuppe auf Teller verteilen. Kürbiswürfel daraufgeben. Mit Korianderblättchen garnieren.

Aromatische Kürbissuppe mit Kokosmilch, Honigbrot-Chips und Kürbiskern-Granola

Aromatische Kürbissuppe mit Kokosmilch, Honigbrot-Chips und Kürbiskern-Granola
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten. Pro Portion ca. 2050 kJ, 490 kcal. E 5 g, F 35 g, KH 36 g. Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Butternuss Kürbis

  • 200 ml Kokosmilch

  • 150 g Honigkuchen (Frühstückskuchen)

  • 50 g Butter

  • 1/2 TL Curry

  • 1 Döschen (0,1 g) gemahlener Safran

  • ca. 400 ml Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle

  • 4 EL Kürbiskerne

  • 1 Bio-Orange

  • 1 EL brauner Zucker

  • 2 Prisen gemahlener Zimt

  • geriebene Muskatnuss

  • ca. 2 EL Rapsöl

  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen, putzen, in kleine Würfel schneiden und mit Kokosmilch in einen Topf geben. Aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

  2. In der Zwischenzeit Honigkuchen in sehr dünne Scheiben schneiden und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

  3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 5 Minuten rösten. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  4. Butter, Curry und Safran zu Kürbis geben, mit Brühe aufgießen und mit einem Pürierstab fein mixen.

  5. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Rühren warm halten.

  6. Kürbiskerne grob hacken. Orange heiß waschen, trocken reiben und Schale von einer Hälfte fein abraspeln. Übrige Orange anderweitig verwenden.

  7. Kürbiskerne und Zucker in einer Pfanne unter Rühren rösten, bis der Zucker geschmolzen ist.

  8. Pfanne vom Herd ziehen, mit Orangenschale, Zimt, Muskat und Salz würzen. Mischung auf einen flachen Teller geben und auskühlen lassen.

  9. Suppe in tiefen Schalen anrichten, mit Öl beträufeln und mit der Granola bestreuen. Brotchips dazureichen.

Artikelbild und Social Media: Food & Foto, Hamburg