Bastel-Tipp Lebkuchenhaus selber machen: Step by Step-Anleitung

Schon als wir Kinder waren, haben wir zu Weihnachten ein Lebkuchenhaus gebastelt und mit Süßigkeiten verziert. Eine wunderbare Tradition!

Bereits in der Antike wurde Honigkuchen mit Nüssen, Mandeln und Gewürzen wie Pfeffer zum Zimt eine heilende Wirkung nachgesagt. Im Mittelalter wurden die Lebkuchen in den Oblaten-Backstuben der Klöster hergestellt. Dort entstanden ganz neue Formen wie Sterne, Herzen und Figuren von St. Nikolaus. Im 15. Jahrhundert wurden Lebkuchen oder Pfefferkuchen als Patenbrot bezeichnet. Der Patenonkel schenkte dem Jungen einen Reiter aus Lebkuchen, die Patentante der Patentochter eine Frau aus Lebkuchen. 

Das Lebkuchenhaus, wie wir es kennen, wurde in erste Linie von dem Märchen "Hänsel und Gretel" beeinflusst. Und egal ob es klein und essbar ist oder riesengroß auf dem Weihnachtsmarkt steht, Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt freuen sich bei dem Anblick eines bunten Lebkuchenhauses und fühlen sich sofort in ihre Kindheit zurückversetzt. 

Lust bekommen selbst ein Lebkuchenhaus zu basteln? Dann ab ans Werk, unsere einfache Step-by-Step-Anleitung macht das Basteln kinderleicht und zu einem Spaß für die ganze Familie. 

Weiterstöbern: 

Plätzchenrezepte für Kinder: Auf die Kekse, fertig, los!

Basteln mit Kindern zu Weihnachten

Adventskalender basteln: 10 wunderbare Ideen

Kategorien: