WOW!

Mega-Änderung beim Online-Banking! So will die Sparkasse vor Betrügern schützen

Betrüger*innen haben bei der Sparkasse keine Chance mehr! Mit einer Mega-Veränderung will die Bank Phishing-Angriffen ein für alle Mal den Riegel vorschieben.

Mega-Änderung beim Online-Banking! So will die Sparkasse vor Betrügern schützen
Foto: Peter Cade/Getty Images

Für die Sparkasse steht die Sicherheit ihrer Kund*innen an erster Stelle. Aus diesem Grund bietet der Deutsche Sparkassen- und Giroverband künftig den Browser "S-Protejct" an, um das Online-Banking noch sicherer zu machen.

Auch interessant:

Im Kampf gegen Betrüger*innen: So will die Sparkasse Online-Banking-Kund*innen schützen

Immer häufiger nehmen Cyberkriminelle Kund*innen von Banken ins Visier, verschicken täuschend echt aussehende Fake-Mails und versuchen so personenbezogene Daten zu erschleichen. Doch damit ist nun Schluss - zumindest bei der Sparkasse!

Denn nun hat die Sparkasse einen speziellen Browser namens "S-Protect" entwickelt, der Online-Banking-Nutzer*innen beispielsweise vor Phishing-Angriffen schützen soll.

Laut "Chip.de" soll dieser Browser dafür sorgen, dass Sparkassen-Kund*innen nur noch bestimmte Websites aufrufen können. Internetseiten mit einem ähnlichen Namen oder unauffälligen Buchstabendreher sowie allgemeine Websites etwa von Nachrichtenseiten, Suchmaschinen oder sozialen Netzwerken sollen direkt blockiert werden. Zudem werden durch "S-Protect" die Screenshot-Funktionen deaktiviert und das Sicherheitszertifikat der Seiten überprüft, um ihre Echtheit sicherzustellen.

Wichtig! So nutzt du den neuen Browser der Sparkasse

Sparkassen-Kund*innen müssen einfach nur die Datei "S-Protect.exe" (für Windows) bzw. "S-Protect.zip" (für macOS, darin steckt "S-Protect.dmg") herunterladen und anschließend starten.

Kleines Manko: Bislang wurde der Browser nur für Kund*innen der Sparkasse am Niederrhein konfiguriert. Allerdings kann "S-Protect" auch genutzt werden, wenn man bei einer anderen deutschen Sparkasse ist. Dann ist die Nutzung des neuen Browsers allerdings vorerst nur ein "Test".

Urlaub einfach auszahlen lassen, ist das überhaupt möglich? Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: Peter Cade/Getty Images