BeziehungMuss man Silvester als Paar eigentlich zusammen feiern?

Muss man als Paar Silvester zusammen feiern und falls nicht, was sagt das über uns? Gar nichts, finden wir, solange man die Feste sonst feiert, wie sie fallen. 

Inhalt
  1. Getrennt Silvester feiern - ist das denn so schlimm?
  2. Silvester ohne Freund  - dafür mit Freunden, Familie und Co
  3. Gemeinsam Silvester feiern: Sprecht auf jeden Fall darüber!

Warum muss man als Paar Silvester eigentlich zusammen feiern? Die Frage stellte sich mir das erste Mal vor zwei Jahren, als ich ohne meinen Freund auf einer Silvesterparty war und im Verhörton gefragt wurde, warum ich denn heute Abend ohne Begleitung sei.

So, wie mich das die anderen Gäste fragten, klang es wie ein Vorwurf. Als würden mein Freund und ich eine Straftat begehen, die mindestens hinter Vandalismus oder Diebstahl anzusiedeln war und wenn man sich so durch die Internetforen dieser Welt klickt, scheint diese Meinung relativ weit verbreitet zu sein:

 

Getrennt Silvester feiern - ist das denn so schlimm?

"Habt ihr schon mal Silvester ohne euren Partner gefeiert?", "GETRENNT Silvester feiern!?!" oder "Warum will er nicht mit mir Silvester feiern?" - so heißen die Titel der zahlreichen Threads, in denen aufgebrachte Frauen sich beraten, wie sie ihren Freund unauffällig dazu bringen können, sie doch bitte zur Party seiner Kumpels mitzunehmen oder aber sich in nicht enden wollenden Monologen darüber auslassen, was für ein miserabler Typ ihr Partner ist.

Auch interessant: 16 Gründe, Silvester zu Hause zu bleiben

Der allgemeine Tenor ist, dass ein Paar, das nicht zusammen in das neue Jahr rutscht, sich nicht wirklich lieben kann und mehr oder weniger vor der Trennung steht. Das alles wegen eines einzigen Tages, den man nicht zusammen verbringen möchte?! Ein bisschen zu weit hergeholt, wie wir finden ...

Grundsätzlich ist es natürlich richtig und verständlich, dass man Wendepunkte und einschneidende Ereignisse im Leben mit seinem Partner erleben möchte. Ob der Jahreswechsel auch nach dem 6. Lebensjahr, wenn Knallbonbons und Feuerwerk allmählich ihren Zauber verlieren, noch zu diesen wichtigen Erlebnissen gehört, sei hier mal dahingestellt. Es ist ja nicht so, dass wir Silvester zum ersten Mal feiern.

Lesetipp: Schluss mit blöden Neujahrsvorsätzen

Natürlich freuen wir uns immer, wenn unser Partner uns in seine Entscheidungen mit einbezieht und es gehört zu einer Beziehung selbstverständlich auch dazu, dass man gern Zeit miteinander verbringt. Aber muss das unbedingt Silvester sein? 

Immerhin gilt es als Geheimnis einer funktionierenden Beziehung, seinem Partner Freiräume zu lassen. Warum nicht Silvester damit anfangen? Wenn beide Partner sehr unterschiedliche Vorlieben haben, der eine gern feiert, der andere dagegen am liebsten um 22 Uhr die Jalousien runterlassen will, wird es ansonsten eher schwer, hier einen Kompromiss zu finden. 

 

Silvester ohne Freund  - dafür mit Freunden, Familie und Co

Die meisten möchten Silvester mit Menschen verbringen, die einem das ganze Jahr über wichtig sind. Dazu gehören Partner und Partnerin; genauso gehören dazu aber auch Freunde, Geschwister, Bekannte, die man seltener sieht, als den Partner.

Für manche hat es Tradition, sich Silvester die zwei besten Freunde oder die Mädels aus der Schulzeit zu schnappen, und einen Abend endlich mal wieder nur mit ihnen zu verbringen. Seinem Partner dies verbieten zu wollen und einen deswegen emotional unter Druck zu setzen ist genauso egoistisch, wie das Bedürfnis, allein feiern zu wollen.

Falls du zu Hause feiern willst: Silvester-Spiele: Die 5 besten Ideen für deine Party

 

Gemeinsam Silvester feiern: Sprecht auf jeden Fall darüber!

Wem es wichtig ist, den Jahreswechsel mit seinem Partner zu feiern, der darf (und sollte!) das natürlich kommunizieren. Wünsche sollten in einer Beziehung immer geäußert werden dürfen - werden sie aber nicht erfüllt, sollte man das nicht wegen eines Datums überdramatisieren. Der Partner hat schließlich das gleiche Recht, seine Wünsche zu äußern - und sollte es für ihn dazugehören, SiIvester getrennt zu feiern, ist das kein Grund nur wegen eines x-beliebigen Tages und einer überbewerteten Party auszurasten.

Als mein Freund und ich vor zwei Jahren getrennt feierten, lag es daran, dass wir erst ein paar Wochen vor dem Jahreswechsel zusammengekommen waren und daher schon jeder eigene Silvesterpläne hatte, in denen der andere (noch) nicht vorgesehen war. Die Pläne deshalb umzuschmeißen und langjährigen besten Freunden abzusagen, nur weil man in einer neuen Beziehung steckt, fanden wir damals beide doof, deshalb haben wir getrennt gefeiert und uns den ganzen Abend Verhöre und "Hält-ja-eh-nicht-Prognosen" anhören müssen.

Lesetipp: 25 Raclette Rezepte: Kleine Pfännchen, ganz groß!

Das wird uns dieses Jahr wohl erspart bleiben. Nicht, weil wir uns tatsächlich getrennt haben, sondern weil wir - ganz gegen die Tradition - zusammen feiern. Kann man ja mal machen, genauso, wie man es unserer Meinung nach auch lassen kann, wenn einem danach ist.

Silvester ist auch nur eines von vielen Festen. Ein Anlass zum Feiern, den man nicht zwangsläufig braucht, wenn man ansonsten genügend Anlässe findet, zu feiern. Nicht nur Partys, vielmehr die Beziehung, das Leben als Paar ganz allgemein. Und wenn das nicht am 31.12. um 0.00 Uhr unterm Raketenhimmel, sondern erst am nächsten Tag, mit Kater und Pizza auf der Couch stattfindet, ist das doch auch völlig okay. 

 

Diese Partythemen interessieren dich bestimmt auch:

Kategorien: