Andenken für die EwigkeitMuttermilchschmuck: Ein Schmuckstück als ganz besondere Erinnerung

Als Mama hat man eine ganz besondere Erinnerung an seine Stillzeit. Das Band zwischen Mutter und Kind ist in diese Zeit besonders eng und intensiv. Um sich ein Leben lang daran zu erinnern, lassen sich immer mehr Mütter Muttermilchschmuck anfertigen. 

Yvonne ist selbst Mutter von drei Kindern, ihr Jüngstes stillt sie noch. Als Andenken an die Stillzeit mit ihren Kindern wollte sie sich Muttermilchschmuck fertigen lassen, kam aber dann auf die Idee: "Das kann ich auch selbst!" Monatelang hat sie ihre Fertigkeiten perfektioniert, bis sie ihren Onlineshop MuMiZauber eröffnet hat. Und jetzt fertigt sie den Schmuck für jede Mami ganz individuell an. 

 

So wird der Muttermilchmuck hergestellt

"Der Ablauf ist eigentlich ganz simple", erklärt uns Yvonne. "Die Mamas suchen sich im Vorfeld ein Schmuckstück aus oder schreiben mir ihre Wünsche/Vorstellung. Ist dies erfolgt benötige ich ca. 30ml Muttermilch, die mir die Mama gefroren in einem Luftpolsterumschlag zukommen lässt. Trifft die Milch bei mir ein gibt es für die Mama eine Rückmeldung, dass alles gut angekommen ist." 

Und dann beginnt der Zauber. "Die Muttermilch wird als Erstes sterilisiert, und dann weiter verarbeitet (das genaue Rezept kann ich leider nicht verraten). Was ich aber sagen kann, ist das die Milch mit Kunstharz angerührt wird", so die Inhaberin von MuMiZauber weiter. "Ist dies erfolgt, wird das Gemisch in die jeweilige gewünschte Form gegossen, getrocknet, geschliffen und mehrfach versiegelt. Viele Mamas lassen sich zusätzlich eine Haarsträhne, Glitzer oder Farbe einarbeiten." 

Bei der Verarbeitung ist Yvonne besonders sorgsam: "Ich achte streng darauf, dass keine Beutel verwechselt werden. Den Schmuck, den die Mamas am Ende in den Händen halten, ist auch immer aus ihrer Milch gefertigt!"

 

Alle Schmuckstücke sind echte Unikate

Yvonne achtet bei ihrer Arbeit auf jedes kleinste Detail, nur wenn sie mit dem Schmuckstück hundertprozentig zufrieden ist, darf es die Reise zur Mama antreten. "Die Herstellung einer solchen Erinnerung bereitet mir unglaubliche Freude. Für mich ist dies keine Arbeit, sondern viel mehr als das", erklärt die passionierte Schmuckdesignern. Und das sieht man auch! 

Das könnte auch noch interessant sein: 

5 schnelle Tipps gegen Stillprobleme

Frauenmilchbank: An dieser Klinik können Frauen Muttermilch spenden

Diese 10 Dinge solltest du keiner Mutter sagen, die nicht stillen kann

Kategorien: