Erwachsenen Akne

Neues Mittel gegen Akne: Impfung soll gegen Pickel helfen

Akne ist nicht nur ein Problem bei Teenagern, sondern auch viele Erwachsene leiden an Akne. Eine Impfung soll jetzt helfen.

Impfung gegen Akne: Ist das die Rettung?
Neues Mittel gegen Akne: Eine Impfung soll helfen Foto: Istock

Akne ist zwar eine oftmals optisch störende Krankheit, allerdings macht das auch ihren Leidensdruck aus. Das Gesicht lässt sich nicht verstecken. Und so ist eine ausgeprägte Akne immer sichtbar, während sich andere Krankheiten verstecken lassen.

Aber auch die Entzündungen einer Akne können mit Schmerzen einhergehen und sogar schlimmere Folgen wie zum Beispiel Blutvergiftung haben.

Seit Jahren wird an Impfung gegen Akne geforscht

Bereits seit Jahren forscht eine amerikanische Gruppe von Wissenschaftlern in Kalifornien an einer Impfung, die den Erreger von Akne P. acnes eindämmen soll. Doch jetzt scheinen die Wissenschaftler der Impfung einen entscheidenden Schritt nähergekommen zu sein.

Die Idee einer Impfung gegen Akne ist nicht neu: Bereits 2008 gab es die ersten wissenschaftlichen Berichte über die Entwicklung eines Impfstoffs gegen den Akne-Erreger. Dennoch stellte sich schnell heraus, dass es nicht ganz so einfach ist, den Erreger außer Gefecht zu setzen.

Die pharmazeutische Zeitung schreibt: "Denn als Teil der natürlichen Hautflora verhindert P. acnes, dass sich andere, potenziell schädlichere Keime wie etwa Staphylococcus aureus zu stark vermehren. Idealerweise müsste ein Impfstoff demnach P. acnes nicht eliminieren, ihm aber seine proinflammatorischen Eigenschaften nehmen."

Der Durchbruch bei Akne-Impfung

Das Hautbakterium P. acnes einfach auszuschalten, geht also nicht. Denn das Bakterium hat auch einen positiven Effekt auf die Haut. Jetzt haben die Forscher allerdings einen Antikörper für ein toxisches Enzym entwickelt, das dafür sorgt, dass Entzündungsherde durch P acnes auf der Haut entstehen. Das Bakterium bleibt also, wird aber unschädlich gemacht. Ein großer Forschritt in der Entwicklung einer Akne-Impfung.

Der nächste Schritt werden Tests an Probanden in klinischen Studien sein. Sollten sich diese bewähren, könnte es schon bald eine Spritze gegen Akne geben. Eine gute Aussicht für Teenager und Erwachsene, die an Akne leiden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.