Nur einmal am Tag die Zähne putzen? Darauf kommt es wirklich an!

 

Wann und wie oft Zähne wirklich geputzt werden müssen

Wer steht schon auf Mundgeruch? Daher: Zwei Mal am Tag Zähneputzen gehört zum (lästigen) Pflichtprogramm. Was mit deinen Zähnen passiert, wenn du komplett aufhörst, deine Zähne zu putzen,erfährst du oben im Video!

Eine gründliche Reinigung der Zähne ist essenziell. Inzwischen hat sich längst herumgesprochen, dass die Vorteile einer elektrischen Zahnbürste gegenüber der normalen Handzahnbürste überwiegen.

Ein gutes Modell für die tägliche Zahnreinigung kommt von der Marke Oral-B. Die wiederaufladbare elektrische Zahnbürste Oral-B PRO 3000 bietet eine klinisch erprobte, gründlichere Reinigung als Handzahnbürsten. Zudem mögen wir daran, dass sie über eine Andruckkontrolle verfügt, die uns sagt, wenn das Zahnfleisch zu sehr beansprucht ist und einen 10-Tage-Akku mitbringt. Für circa 70 Euro kannst die die Zahnbürste direkt über Amazon bestellen.

Spannend ist auch die Frage: Zu welchem Zeitpunkt ist das Zähneputzen eigentlich am wichtigsten? Hier kommt die Antwort!

Morgens und Abends Zähneputzen, da denkt man doch gar nicht mehr drüber nach, wir machen es eigentlich automatisch. Aber wann ist es besonders wichtig, die Zähne zu putzen? Die Antwort ist überraschend: Vor dem Schlafen gehen solltest du dir unbedingt die Zähne zu putzen, nicht etwa, wie die meisten annehmen würden, am Morgen. Und mit welcher Bürste pflegst du deine Zähne am besten? Genau mit einer elektrischen Zahnbürste, die sanft und effektiv Zähne und Zahnfleisch pflegt. Besonders leistungsstark sind die Ultraschall Zahnbürsten. Denn die Schall-Vibratoren (62.000 Bürstenkopfbewegungen) bewirken eine besonders effektive und dynamische Flüssigkeitsströmung. Diese Technik schützt unsere Zähne nachhaltig vor Plaque und entfernt sogar oberflächliche Verfärbungen.

 Wer abends die Zähne putzt, macht es richtig.
 Wer abends die Zähne putzt, macht es richtig. 
Foto: iStock

Durch den verminderten Speichelfluss in der Nacht sind die Schutzfunktionen vermindert und die Mundhöhle anfälliger für die Besiedelung von Bakterien“, erklärt Prof. Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer gegenüber n24.

Also: Abends die Zahnpflege niemals auslassen und ihr merkt schnell, Mundgeruch oder sogar Karies haben bald keine Chance mehr. Sagt ihnen durch die richtige Pflegeroutine den Kampf an!

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

So bekommen Sie Ihre Zähne auf natürliche Weise weißer!

Unfassbar: 7-Jähriger werden 202 falsche Zähne entfernt

Test: Wie gesund sind Ihre Zähne?

Was die Zähne über die Erektion eines Mannes verraten

Kategorien: