KüchentricksObst und Gemüse richtig waschen: So entfernst du Bakterien

Obst und Gemüse sind gesund, können aber auch Krankheiten übertragen. Umso wichtiger ist es, Gemüse und Obst richtig zu waschen – mit diesen Tipps schützt du dich vor Bakterien und Co..

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollten täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse auf unserem Speiseplan stehen. Sie versorgen unseren Körper mit wichtigen Vitaminen.

Doch was, wenn Obst und Gemüse uns krank macht? Das kann passieren, wenn man es nicht richtig wäscht. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von Pestiziden bis Bakterien. Auch Bio-Produkte können betroffen sein. Denn auf dem offenen Feld können sich ebenfalls Wurmeier oder andere Parasiten verstecken.

Man stelle sich nur einmal die gängige Obst- und Gemüse-Abteilung eines Supermarktes vor. Die meisten Produkte liegen offen im Geschäft und werden im Laufe des Tages von unzähligen Menschen berührt. Sie bieten eine ideale Fläche für Bakterien. Deswegen ist eine gründliche Reinigung ein Muss!

Doch wie wäscht man Obst und Gemüse eigentlich richtig? Mit diesen einfachen Tricks bist du auf der sicheren Seite – und das Obst und Gemüse so sauber wie nie!

Handdesinfektion: Was bringt das eigentlich?

 

So wäschst du dein Obst und Gemüse richtig

Apfelessig desinfiziert

Apfelessig entpuppt sich zunehmend als Multitalent für Haushalt und Gesundheit. Zudem desinfiziert Essig unser Obst und Gemüse auf natürliche Weise. Dafür am besten eine halbe Tasse Apfelessig in eine große Schale Wasser geben und die Lebensmittel darin waschen.

Geheimwaffe Apfelessig: Apfelessig trinken

Teebaumöl als natürliches Reinigungsmittel

Teebaumöl wird unter Gärtnern bereits zur Bekämpfung von Schädlingen verwendet. Da es jedoch sehr stark ist, reicht es, nur wenige Tropfen Teebaumöl in das Waschwasser zu geben. Das ätherische Öl bekämpft nicht nur Parasiten, sondern auch Pestizide, Pilze und Krankheitserreger. Danach unter klarem Wasser abspülen.

Limettensaft: Sauer macht sauber

Die Säure im Limettensaft wirkt desinfizierend. Deswegen eignet sich die Zitrusfrucht selbst auch ideal zum Waschen von anderem Obst und Gemüse. Ein paar Tropfen im Waschwasser entfalten eine desinfizierende Wirkung.

Sauberes Gemüse durch Salz

Salz wird beispielsweise auch gegen Zahnfleischentzündungen eingesetzt. Es hat eine desinfizierende Wirkung. Unser Obst und Gemüse wird also noch sauberer, wenn wir in das Wasser einen Löffel Salz hinzugeben. Um einen unangenehmen Geschmack zu verhindern, sollte es danach noch einmal abgespült werden.

Waschmittel für Lebensmittel selber machen

Bei Lebensmitteln sollte natürlich nicht zu herkömmlichen Reinigungsmitteln gegriffen werden. Das ist aber gar kein Problem, man kann nämlich ganz einfach ein natürliches Waschmittel für Obst und Gemüse selber machen:

Dafür einfach einen Esslöffel hellen Essig mit einem Esslöffel Zitronensaft und einer Tasse Wasser mischen. In eine Sprühflasche umfüllen und fertig ist das Reinigungsmittel!

Übrigens: Auch Obst und Gemüse, das geschält wird, sollte gewaschen werden. Denn ansonsten können über das Messer Bakterien und Pestizide direkt in das Fruchtfleisch übertragen werden. Ein Beispiel dafür sind Avocados: Auf der Schale lauern Pestizide.

(ww4)

Kategorien: