Sex mit dem Ex eines Freundes?Parship-Studie: Jeder zweite Single steht auf den (Ex-)Partner eines Freundes!

Einer neuen Studie von Parship zufolge, ist es um den Ehrencodex unter Freunden nicht gut bestellt: 65 Prozent der Singles haben sich schon einmal zum Partner eines Freundes hingezogen gefühlt. Ob auch mehr als eine Schwärmerei infrage kommt, sehen Männer und Frauen dabei unterschiedlich.

Inhalt
  1. Gefühle für den Ex-Partner eines Freundes
  2. Anziehung ist kein Verbrechen: Aber was ist mit mehr…?
  3. Ausschlusskriterium laut Parship-Studie
 

Gefühle für den Ex-Partner eines Freundes

Ob man sich zu jemandem hingezogen fühlt oder nicht – darüber kann wohl kein Mensch bestimmen. Das zeigt auch eine aktuelle Studie der Online-Partnervermittlung Parship: Der zufolge haben zwei von drei Singles sich schon einmal zu dem Partner eines Freundes hingezogen gefühlt. Im Klartext heißt das: Von 3.772 befragten Singles gaben 65 Prozent an, den Lebensgefährten eines Freundes oder einer Freundin attraktiv gefunden zu haben. Dabei gestanden mehr Männer (77 Prozent) als Frauen (53 Prozent) die fehlgeleiteten Gefühle ein.

Emotionale Affäre: Anzeichen, Ursachen und Lösungen

 

Anziehung ist kein Verbrechen: Aber was ist mit mehr…?

Gefühle lassen sich nicht steuern – Taten schon. Wie steht es also mit allem, was über eine Schwärmerei hinausgeht? Laut der Parship-Studie würde jeder Zweite bei vorhandener Anziehung auch vor dem Ex-Partner eines Freundes oder einer Freundin nicht haltmachen. Nur 43 Prozent der Befragten gaben an, dass ein ehemaliger Lebensgefährte aus dem Freundeskreis generell tabu ist. Für 50 Prozent ist hingegen von einer Affäre bis zu einer Beziehung alles möglich.

Die naheliegendste Lösung für das Dilemma ist eigentlich das offene Gespräch mit dem betroffenen Freund beziehungsweise der betroffenen Freundin – allerdings würden nur 16 Prozent der befragten Singles auf diese Taktik zurückgreifen. Schade, denn auch der Experte, Parship-Psychologe und Paarberater Markus Ernst, rät „Wir haben keinen Einfluss darauf, zu welchen Menschen wir uns hingezogen fühlen. Wenn sich jedoch Gefühle für den Ex-Partner eines Freundes entwickeln, ist es wichtig, mit dem Kumpel/der Freundin darüber zu sprechen, bevor Sie den nächsten Schritt wagen. Denn Ehrlichkeit und Transparenz sind die Basis einer jeden Beziehung, egal ob in der Freundschaft oder der Liebe. Nur wenn sich niemand übergangen fühlt, kann sich eine unbelastete und langfristige Partnerschaft entwickeln.“

Wissenschaft: Warum gehen Männer fremd? Die häufigsten Gründe!

 

Ausschlusskriterium laut Parship-Studie

Wer jetzt anfängt, seinen Freundeskreis zu fürchten, kann aufatmen: Laut der Studie sind noch vorhandene Gefühle ein Ausschlusskriterium für 81 Prozent der befragten Singles. Die meisten würden nichts mit einem Ex-Partner eines Freundes anfangen, wenn derjenige den/die Ex noch liebt. Auch bei einer erst kürzlich entstandenen Trennung oder bei dem Trennungsgrund Seitensprung wird der/die Ex eines Freundes laut 74 Prozent der Befragten eher nicht für eine Liebschaft in Betracht gezogen. Allerdings lässt sich jeder Fünfte von derlei Skrupel nicht beeinflussen: Rund 21 Prozent würden den Freund für dessen Ex im Regen stehen lassen und vier Prozent der Umfrageteilnehmer gaben bei der Befragung zu, bereits eine Affäre oder Beziehung mit dem/der Ex eines Freundes gehabt zu haben.

 

Weiterlesen:

Affäre mit dem Ex trotz Beziehung: „Er hat solche Macht über mich“​

Fremdgehen: Beichten oder lieber verheimlichen?​

Drei typische Eigenschaften von Fremdgehern​

Kategorien: