BackenQuitten-Kuchen: 11 tolle Rezepte mit dem schmackhaften Sommerobst

Im Sommer ist wieder Quitten-Kuchen-Zeit! Verschönere dir die Saison des Obstes mit diesen elf köstlichen Rezepten. Guten Appetit!

Inhalt
  1. Schokokuchen mit Apfel und Quitte
  2. Quitten-Crumble mit Preiselbeeren
  3. Quitten-Kuchen mit Mandelbaiser
  4. Quitten-Streusel-Kuchen
  5. Quitten-Pudding-Taler
  6. Quitten-Preiselbeerkuchen mit Mohnstreuseln
  7. Gedeckter Quitten-Kuchen mit Amarettini
  8. Brownie-Kastenkuchen mit Quitten
  9. Quitten-Streuselkuchen vom Blech
  10. Saftiger Quitten-Butterkuchen
  11. Quitten-Crumble mit Himbeerfüllung

Diese Rezepte für Quitten-Kuchen zeigen: Aus den Sommerfrüchten lässt sich weit mehr als Marmelade oder Gelee zubereiten. Diese 11 Rezepte sind genau richtig für alle Leckermäulchen, die Obstgebäck lieben, aber auch gerne mal etwas Neues ausprobieren. Wir wünschen viel Spaß beim Probieren! 

 

Schokokuchen mit Apfel und Quitte

Schokokuchen mit Apfel und Quitte
Schokolade und Quitte? Was für eine tolle Kombi!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 16 Stücke:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 140 g brauner Zucker
  • 100 g Kakaopulver
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 5 Eier (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 3 Äpfel
  • 750 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Quittengelee
  • 100 g Pekannusskerne
  • Fett für die Form
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Butter, weißen Zucker und 120 g braunen Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 6 Minuten cremig rühren. 180 ml Wasser in einem kleinen Topf zum Köcheln bringen, Kakaopulver einrühren. Vanillin-Zucker, Eier, Mehl und die Kakaomischung in die Butter-Masse rühren.
  2. Kuvertüre hacken und unter die Masse heben. Äpfel schälen, 1 Apfel fein reiben und unter den Teig heben. Die restlichen Äpfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und in 0,5 cm dicke Spalten schneiden.
  3. Eine Kastenform (ca. 12 x 30 cm) fetten. Einen Streifen Backpapier (25 x ca. 40 cm) so in die Backform legen, dass die schmalen Seiten frei bleiben. Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen (Stäbchenprobe).
  4. Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 
  5. Mascarpone und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts aufschlagen. 150 g Quittengelee schlierig unterziehen. Kuchen 2 mal waagerecht durchschneiden, die Mascarpone-Masse auf den drei Kuchenböden verteilen und wieder übereinander stapeln. Kuchen kalt stellen. 
  6. In einer Pfanne 20 g braunen Zucker karamellisieren. Apfelspalten dazugeben und ca. 3 Minuten köcheln, bis der Karamell sich aufgelöst hat.
  7. 50 g Quittengelee und Pekannüsse dazugeben und mit unterziehen. Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen, Apfelspalten darauf verteilen, in Stücke schneiden und servieren. 

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde 20 Minuten. Wartezeit: 1 Stunde.

Pro Stück ca. 2600 kJ, 620 kcal. E 8 g, F 41 g, KH 55 g

 

Quitten-Crumble mit Preiselbeeren

Quitten-Crumble mit Preiselbeeren
Dieser Crumble ist schön saftig und ein ideales Dessert.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4 Personen:

  • 75 ml Zitronensaft
  • 500 g Quitten
  • 1 Vanilleschote
  • 200 g Zucker
  • 350 ml + 3 EL Birnensaft
  • 50 g tiefgefrorene Preiselbeeren
  • ca. 25 g Speisestärke
  • 100 g Butter
  • 50 g Zartbitter-Schokolade
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • Fett für die Förmchen

Zubereitung:

  1. Zitronensaft mit ca. 2 Liter Wasser mischen. Quitten gründlich waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen.
  2. Quitten in dünne Spalten schneiden und in das Zitronenwasser legen. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herausschaben.
  3. 100 g Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit 350 ml Birnensaft ablöschen und so lang köcheln, bis sich der Zucker gelöst hat. Inzwischen Quitten kurz in einem Sieb abtropfen lassen. Quitten, Vanillemark und -schote zum Birnensaft geben und bei mittlerer Hitze 20–25 Minuten köcheln. Ca. 6 Minuten vor Ende der Garzeit Preiselbeeren zufügen.
  4. Stärke mit 3 EL Birnensaft verrühren, Quittenkompott damit binden. Butter schmelzen. Schokolade grob hacken.
  5. Mehl, Salz, 100 g Zucker und Vanillin-Zucker mischen. Butter zugießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Schokolade zufügen und mit den Händen leicht unterkneten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.
  6. 4 Quicheformen (ca. 15 cm Ø) fetten, Kompott einfüllen und Streusel darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/ 4 Stunden. Wartezeit: ca. 30 Minuten.

Pro Portion ca. 3060 kJ, 730 kcal. E 7 g, F 26 g, KH 114 g

Hier findest du noch mehr leckere Crumble-Rezepte.

 

Quitten-Kuchen mit Mandelbaiser

Quitten-Kuchen mit Mandelbaiser
Dieser Quitten-Kuchen mit Mandelbaiser ist eine Zierde für jede Kaffeetafel.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 12 Stücke:

250 g Mehl
2 EL Puderzucker + evtl. 1 TL zum Bestäuben (nur Bild 03)
125 g Butter
1 Ei (Größe M)
1,75 kg Quitten
600 ml klarer Apfelsaft
4 EL Zitronensaft
250 g Zucker
2 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
3 Eiweiß (Größe M)
1 EL Mandelblättchen
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

  1. Mehl, 2 EL Puderzucker, Butter in Stückchen, Ei und 1–2 EL kaltes Wasser in eine Rührschüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
  2. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Quitten waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden.
  3. Viertel in Stücke schneiden und in einem großen Topf mit 500 ml Apfelsaft, Zitronensaft und 100 g Zucker mischen, aufkochen und 25–30 Minuten kochen. Puddingpulver mit 100 ml Apfelsaft glatt rühren. Quitten damit binden, nochmals aufkochen.
  4. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 34 cm Ø) ausrollen. Eine Springform (24 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstreuen. Form mit dem Mürbeteig auslegen und einen ca. 5 cm hohen Rand drücken.
  5. Quittenkompott einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 45–50 Minuten backen. Eiweiß sehr steif schlagen, dabei 150 g Zucker einrieseln lassen.
  6. Torte aus dem Ofen nehmen, Eischnee auf die Torte streichen und mit einem Löffel Spitzen ziehen. Weitere 5–8 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Torte aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit Mandeln bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 2 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1300 kJ, 310 kcal. E 5 g, F 11 g, KH 45 g

 

Quitten-Streusel-Kuchen

Quitten-Kuchen mit Streuseln
Mit diesem Blechkuchen kannst du alle Quitten-Fans glücklich machen.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 24 Stücke:

  • 2 kg Quitten
  • 4–6 EL Zitronensaft
  • 275 g + 1 EL Zucker
  • 125 g Butter 
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1 TL Zimt
  • 650 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200 g Magerquark
  • 8 EL Milch
  • 8 EL Öl
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

  1. Quitten waschen, schälen, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Viertel in dünne Spalten schneiden. 1–1 1/2 Liter Wasser, Zitronensaft und 100 g Zucker aufkochen. Quitten zugeben und 25–30 Minuten kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Butter, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Eigelb, 1/2 TL Zimt und 250 g Mehl erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.
  3. 400 g Mehl und Backpulver mischen. Quark, Milch, Öl, 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker zufügen und zu einem glatten Teig verkneten.
  4. Eine Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. Quark-Öl-Teig darauf ausrollen. Mit den Quittenspalten belegen. Streusel darüber verteilen. 1/2 TL Zimt und 1 EL Zucker mischen und über die Streusel streuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 30–35 Minuten backen.

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1050 kJ, 250 kcal. E 4 g, F 9 g, KH 38 g

Du kannst von Streuselkuchen nicht genug kriegen? Wir auch nicht. Darum findest du hier 25 weitere köstliche Rezeptinspirationen. 

 

Quitten-Pudding-Taler

Quitten-Kuchen: Pudding-Taler
Hat da jemand Pudding-Taler gesagt? Da werden wir sofort hellhörig.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 10 Stück:

  • 750 g Quitten
  • 1 l Birnensaft
  • 5 EL Zitronensaft
  • 350 g Zucker
  • 1 Würfel (42 g) Hefe
  • 80 g Butter oder Margarine
  • 540 ml + 6 EL + 1 TL Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
  • 1 Eigelb
  • 50 g Quittengelee
  • 2 EL Hagelzucker
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Quitten waschen, vierteln, schälen und Kerngehäuse entfernen. Quittenviertel in Spalten schneiden. Saft, Zitronensaft und 200 g Zucker aufkochen. Quitten zugeben und 25–30 Minuten köcheln. Im Sud auskühlen lassen.
  2. Inzwischen Hefe und 15 g Zucker verrühren. Fett in einem Topf schmelzen, vom Herd ziehen und 200 ml Milch zugießen. Mehl, 60 g Zucker, Salz, Ei, angerührte Hefe und Fett-Mischung mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  3. Inzwischen Puddingpulver, 75 g Zucker und 6 EL kalte Milch verrühren. 340 ml Milch aufkochen. Puddingpulver einrühren und 1 Minute köcheln lassen. Abkühlen lassen.
  4. Hefeteig nochmals durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. In 10 Stücke schneiden und zu ovalen Teilchen formen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.
  5. Eigelb und 1 TL Milch verrühren. Teilchenränder damit bestreichen. Quitten auf einem Sieb abtropfen lassen. Pudding als Klecks auf den Teigstücken verteilen. Pudding gleichmäßig mit den Quittenspalten belegen.
  6. Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 35–40 Minuten backen. Inzwischen Quittengelee in einem Topf erwärmen. Teilchen aus dem Ofen nehmen, sofort mit Gelee bestreichen und etwas abkühlen lassen. Mit Hagelzucker bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 2050 kJ, 490 kcal. E 9 g, F 11 g, KH 89 g

 

Quitten-Preiselbeerkuchen mit Mohnstreuseln

Quitten-Kuchen mit Mohnstreuseln
Quitten, Preiselbeeren, Mohn - dieser Kuchen hat alles.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 24 Stücke:

  • 725 g Mehl
  • 225 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 225 g weiche Butter
  • 2 Eier (Größe M)
  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe
  • 4 Quitten (ca. 1,5 kg) 
  • 50 ml Zitronensaft
  • 150 ml Orangensaft
  • 25 g Mohn
  • 1 Glas (220 g) angedickte Preiselbeeren
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung:

  1. 500 g Mehl, 50 g Zucker, Salz, 75 g weiche Butter und 1 Ei in eine Rührschüssel geben. Milch lauwarm erwärmen, Hefe darin auflösen und ebenfalls in die Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 2 Minuten zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30–40 Minuten gehen lassen.
  2. Quitten waschen, trocken reiben, dann schälen, halbieren und das Kerngehäuse herausschneiden. Hälften längs in Spalten schneiden. 75 g Zucker mit 2 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren lassen. Mit Zitronen- und Orangensaft ablöschen, Quittenspalten hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren 8–10 Minuten köcheln lassen. Quitten aus dem Sud nehmen und abkühlen lassen. 
  3. Eine Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten und mit Mehl bestäuben. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz verkneten und auf der Fettpfanne gleichmäßig ausrollen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen. 
  4. 225 g Mehl, 100 g Zucker, 150 g Butter, 1 Ei und Mohn mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Mit einem Holzlöffelstiel oder mit den Fingern kleine Mulden in den Teig drücken und mit Preiselbeeren füllen.
  5. Quittenspalten darauf verteilen und mit Streusel bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und ca. 45 Minuten abkühlen oder auskühlen lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit: ca. 1 3/4 Stunden. Wartezeit: ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1090 kJ, 260 kcal. E 5 g, F 9 g, KH 40 g

 

Gedeckter Quitten-Kuchen mit Amarettini

Gedeckter Quitten-Kuchen mit Amarettini
Für den knusprigen Boden sorgen bei diesem Quitten-Kuchen die Amarettini.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 24 Stücke:

  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 kg Quitten
  • 250 Butter
  • 325 g Zucker
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 g getrocknete Cranberrys
  • 650 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 350 ml Milch
  • 1 1/2 Würfel (à 42 g) frische Hefe
  • 1 Ei (Größe M)
  • 15 g Speisestärke
  • 100 g Amarettini
  • 100 g Mandelblättchen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett und Mehl für die Fettpfanne
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Alufolie

Zubereitung: 

  1. 1–1 1/2 Liter Wasser mit Zitronensaft in eine Schüssel füllen. Quitten waschen, schälen, entkernen, in kleine Würfel schneiden und ins Zitronenwasser legen. In einem Sieb abtropfen lassen. 50 g Butter in einen Topf schmelzen, 100 g Zucker dazugeben, kurz erhitzen. Abgetropfte Quittenwürfel dazugeben, mit Apfelsaft ablöschen und 25–30 Minuten bissfest kochen.
  2. Mehl, 125 g Zucker und Salz in eine große Schüssel geben und mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. Milch lauwarm erwärmen, Hefe hineinbröseln. In die Mulde gießen, leicht mit Mehl vom Rand bestäuben und ca. 30 Minuten ruhen lassen. 
  3. Quitten abgießen, Sud dabei auffangen, in den Topf zurückgießen und nochmals aufkochen. Quittenwürfel in eine Schüssel geben. Stärke mit 3 EL Wasser glatt rühren. Sud damit binden, ca. 1 Minute unter ständigem Rühren kochen, über die Quitten gießen. Cranberrys einrühren und kühl stellen. 
  4. Ei und 75 g Butter in Flöckchen dazugeben und verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.
  5. Hefeteig nochmals verkneten. Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) fetten und mit Mehl bestäuben. 2/3 des Teiges darauf ausrollen, Rand dabei etwas hochdrücken. Zugedeckt nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen. 
  6. Amarettini im Universalzerkleinerer fein mahlen. Auf den Hefeteigboden streuen, Quitten-Cranberry-Kompott gleichmäßig verteilen. Restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 32 x 39 cm) ausrollen, locker zusammenfalten und vorsichtig auf das Kompott legen. Teigränder leicht zusammendrücken. Mit Mandelblättchen und 100 g Zucker bestreuen. 125 g Butterflöckchen darauf verteilen. 
  7. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken und weitere ca. 15 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit: ca. 2 Stunden. Wartezeit: ca. 3 Stunden. Pro Stück ca. 1300 kJ, 310 kcal. E 5 g, F 11 g, KH 47 g

 

Brownie-Kastenkuchen mit Quitten

Brownie-Kastenkuchen mit Quitten
Süß und saftig mit einer Extra-Schokonote: das ist der Browniekuchen mit Quitten.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 15 Stücke:

  • 1 Quitte (ca. 350 g)
  • ca. 3 EL Zitronensaft
  • 225 g Zucker
  • 300 g dunkle Schokolade (70 % Kakaoanteil)
  • 75 g Macadamianusskerne
  • 150 g weiche Butter 
  • 3 Eier (Größe M)
  • 350 g Mehl
  • 2 gestrichene TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 100 ml Milch
  • 15 g Kokosfett
  • Kakao zum Bestäuben
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung: 

  1. Quitte gründlich waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Zitronensaft, 250 ml Wasser, 75 g Zucker und Quittenspalten mischen, in einem kleinen Topf aufkochen und zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 15–20 Minuten weich dünsten. Quittenspalten mit einer Schaumkelle herausnehmen, auskühlen lassen und in Würfel schneiden. 
  2. Schokolade und Nüsse getrennt hacken. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, herausnehmen. Butter und 200 g Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. 
  3. Eier und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Mehl, Backpulver und Natron mischen. Fett-Schokoladen-Mischung unter die Eiercreme rühren. Mehlmischung und Milch abwechselnd unterrühren. Quittenwürfel und Nüsse unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Kastenform ( ca. 2 Liter Inhalt, ca. 30 cm lang) geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 60 Minuten backen. 
  4. Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter ca. 30 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form stürzen und auskühlen lassen. 100 g Schokolade und Kokosfett über dem warmen Wasserbad schmelzen. Kuchen mit der Schokolade überziehen, fest werden lassen. Mit Kakao bestäuben.

Zubereitungszeit: ca. 1 3/ 4 Stunden. Wartezeit: ca. 1 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 1630 kJ, 390 kcal. E 6 g, F 22 g, KH 41 g

 

Quitten-Streuselkuchen vom Blech

Quitten-Streuselkuchen vom Blech
Noch lockerer wird der Teig durch das Zugeben des Puddingpulvers - lecker!
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 32 Stücke:

  • 200 ml Milch
  • 350 g Butter
  • 750 g Mehl
  • 1 Würfel (42 g) Hefe
  • 1 TL + 525 g Zucker
  • 10 g frische Ingwerknolle
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • ca. 1/4 TL gemahlener Zimt
  • ca. 1 Msp. gemahlene Gewürznelken
  • Salz
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1,5 kg Quitten
  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 2 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" (zum Kochen)
  • Mehl für die Arbeitsfläche und evtl. Hände
  • Fett für die Fettpfanne

Zubereitung:

  1. Milch lauwarm erwärmen. 75 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. 450 g Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln und mit 1 TL Zucker bestreuen.
  2. 100 ml Milch zugießen, mit Zucker und Hefe verrühren und mit etwas Mehl vom Rand zu einem dicken Brei verrühren. Zugedeckt ca. 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. Ingwer schälen und fein reiben.
  3. 300 g Mehl, Ingwer, Gewürze, 200 g weiche Butter und 125 g Zucker mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verkneten, eventuell mit bemehlten Händen nachformen. Streusel kalt stellen.
  4. Salz, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker, 1 Ei, 100 ml Milch und geschmolzene Butter zum Vorteig geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
  5. Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale dünn abreiben. Zitrone halbieren und den Saft auspressen. Quitten gründlich waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden, Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Zitronensaft, 300 ml Wasser, 100 g Zucker und Quitten mischen, in einem großen Topf aufkochen und zugedeckt unter gelegentlichem Wenden bei schwacher bis mittlerer Hitze 15–20 Minuten weich dünsten.
  6. Quitten mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einer Platte auskühlen lassen. 75 g Butter, Zitronenschale und 200 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Quark, Schmand und Puddingpulver nach und nach unterrühren.
  7. 5 Eier einzeln unterrühren. Hefeteig mit den Händen auf leicht bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten. Teig rechteckig (ca. 35 x 42 cm) ausrollen. Gefettete Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) mit dem Teig auslegen, dabei am Rand fest drücken und zugedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen.
  8. Quarkmasse daraufgeben und glatt streichen. Zuerst Quitten, dann Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25–30 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit: ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1260 kJ, 300 kcal. E 9 g, F 13 g, KH 38 g

 

Saftiger Quitten-Butterkuchen

Saftiger Quitten-Butterkuchen
Der klassische Butterkuchen wird durch Quitten auf fruchtige Art und Weise aufgepeppt.
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für ca. 24 Stücke:

  • 225 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 1 Würfel (42 g) Hefe
  • 500 g Mehl
  • 275 g Zucker
  • Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 1,8 kg Quitten
  • 5–6 EL Zitronensaft
  • 100 g Mandelblättchen
  • Mehl für die Hände
  • Fett für Fettpfanne

Zubereitung:

  1. 75 g Butter schmelzen, Milch zugießen. Hefe im lauwarmen Milch-Fett-Gemisch auflösen. Mehl, 75 g Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Hefemilch und Ei zum Mehl geben und alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45–60 Minuten gehen lassen.
  2. Quitten gründlich waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden, Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Zitronensaft, 400 ml Wasser, 100 g Zucker und Quitten mischen, in einem großen Topf aufkochen und zugedeckt unter gelegentlichem Wenden 20–30 Minuten weich dünsten.
  3. Quitten mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf einer Platte auskühlen lassen. Hefeteig nochmals durchkneten, auf einer gefetteten, mit Mehl bestäubten Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) ausrollen, leicht in die Ecken drücken. Nochmals zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
  4. Mit einem Holzlöffelstiel kleine Mulden in den Teig drücken. 150 g Butter in Flöckchen in den Mulden verteilen. Quitten darauf verteilen. Erst Mandelblättchen, dann 100 g Zucker darüberstreuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Schmeckt frisch am besten. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Zubereitungszeit: ca. 1 3/4 Stunden. Wartezeit: ca. 45 Minuten. Pro Stück ca. 920 kJ, 220 kcal. E 4 g, F 11 g, KH 27 g

 

Quitten-Crumble mit Himbeerfüllung

Quitten-Crumble mit Himbeerfüllung
Das ist die Sommer-Kombination: Crumble mit Himbeeren und Quitten. 
Foto: Food & Foto Experts

Zutaten für 4–6 Personen:

  • 200 g tiefgefrorene Himbeeren
  • 180 g Butter
  • 250 g Mehl
  • 125 g + 2–3 EL Zucker
  • 30 g gemahlene Mandelkerne
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 800 g Quitten
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Tiefgefrorene Himbeeren in eine ofenfeste Form geben und antauen lassen. Butter in einem Topf erhitzen. Mehl, 125 g Zucker, Mandeln, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen. Heiße Butter auf einmal zugießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes krümelig verkneten. Streusel kalt stellen.
  2. Quitten waschen und trocken reiben. Quitten vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Quitten schälen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronensaft und 2–3 EL Zucker mischen. Auf den Himbeeren verteilen und mit Streuseln bedecken.
  3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) auf der 2. Schiene von unten ca. 45 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und noch warm genießen. Dazu schmeckt Vanille-Eiscreme.

Zubereitungszeit: ca. 1 1/4 Stunden. Pro Portion ca. 2350 kJ, 560 kcal. E 6 g, F 29 g, KH 68 g

Weitere schmackhafte Rezepte mit Sommerfrüchten gibt es hier:

Himbeerkuchen ohne Backen: Rezept für locker-leichten Sommerschmaus

Kühlschrankkuchen ohne Backen: 19 Rezepte

Erdbeerkuchen Rezepte: 22 rote Sommerfreuden

Kategorien: