HaushaltstippsRasierschaum zum Flecken entfernen: 5 Tipps, wie dir Rasierschaum im Haushalt hilft

Rasierschaum hilft nicht nur im Bad, sondern überall im Haushalt. Wir zeigen dir Tipps, wie du mit dem ungewöhnlichen Hausmittel Flecken entfernen kannst – und was Rasierschaum noch alles kann

!

Backofenreiniger, Fleckenentferner, Polsterschaum – die Supermarkt-Regale sind voller Putzmittel, die für jedes Problem eine Lösung vorschlagen. Aber braucht man wirklich so viele unterschiedliche Produkte? Eine einfachere und vor allem günstigere Methode: Man nimmt einfach Rasierschaum! Das Alltagsprodukt entpuppt sich als multifunktionales Hausmittel, mit dem man sogar hartnäckige Flecken entfernen kann.

 

5 Tipps, wie du Rasierschaum im Haushalt einsetzt

Rasierschaum als Sofa-Reiniger

Wenn man Rotwein verschüttet, dann meist ausgerechnet auf dem guten Sofa oder hellen Teppich. Rasierschaum sorgt dafür, dass wir unser Missgeschick schnell wieder vergessen können. Einfach schnell etwas Schaum auf die Flecken geben und 15 bis 60 Minuten einwirken lassen. Der Trick funktioniert übrigens bei Polstern jeglicher Art, auch im Autositze zu reinigen.

Spiegel und Armaturen putzen

Rasierschaum wirkt wasserabweisend. Nutzt man das Hausmittel, um Armaturen zu putzen, perlt das Wasser danach daran ab – und unschöne Kalkflecken werden vermieden. Der Wasserhahn strahlt wieder in neuem Glanz. Das gilt auch für den Spiegel, wo der Schaum gleich doppelt wirkt. Der Rasierschaum-Trick sorgt dafür, dass der Spiegel nach dem Duschen sogar nicht mehr beschlägt.

Rasierschaum macht die Bürste sauber

Mal ehrlich: Wie oft reinigst du deine Bürste? Leider gehört der Alltagsgegenstand nicht zu den Dingen, die wir so oft putzen, wie wir sollten. Denn in Bürste und Kamm sammeln sich nicht nur Haare, sondern auch Fett und Hautschuppen an – die wir jedes Mal im Haar verteilen. Schluss damit: Weich die Bürste in Rasierschaum ein. Danach lassen sich Schmutzpartikel einfach unter klarem Wasser abspülen.

Backofen reinigen

Noch einer dieser Haushalts-Aspekte, die man lieber verdrängt: Den Backofen zu reinigen, ist keine schöne Aufgabe, wenn sich Fett und Krümel in die Bleche eingebrannt haben. Auch hier muss kein teurer Backofen-Reiniger her, Rasierschaum reicht. Sprüh den Ofen mit dem Schaum ein, lass ihn mehrere Stunden einwirken. Danach lassen sich Verkrustungen einfach abwischen – funktioniert übrigens auch mit angebrannten Pfannen und Töpfen!

>>Backofen reinigen: Effektive Tipps vom Haushalts-Profi<<

Hartnäckige Flecken entfernen mit Rasierschaum

Nicht nur bei Polstern, auch bei Textilien erweist sich Rasierschaum als praktischer Fleckenentferner. Senf- oder Tomatenflecken auf dem weißen T-Shirt? Kein Problem! Sprüh gleich Rasierschaum auf den Fleck und lass ihn einige Minuten einwirken, bevor die Kleidung in die Wäsche geht.

Weiterlesen:

 

Kategorien: