Schlimmer LiebeskummerRevenge Body: Warum Frauen sich nach der Trennung schlank hungern

Zur geschundenen Seele gesellt sich ein geschundener Körper - warum viele Frauen nach einer Trennung einen Revenge Body wollen und was sie sich damit antun.

 

Revenge Body: Warum so viele Frauen sich damit quälen

Liebeskummer ist schlimm. Manchmal sogar gefährlich, denn das „Broken Heart Syndrom“ gibt es tatsächlich: wenn es in der Brust nicht nur schmerzt, sondern echte Herz-Rhythmus-Störungen auftreten. Das Risiko, echte Gesundheitsschäden nach einer Trennung davonzutragen, lässt sich jedoch noch erhöhen: Revenge Body heißt das Programm, das nach einer Fernsehshow von Khloé Kardashian verlassene Frauen weltweit antreten lässt in einem Wettkampf, plötzlich schlanker und schöner als je zuvor zu werden.

Zur geschundenen Seele gesellt sich ein geschundener Körper. Und das alles nur, um dem Ex zu beweisen, dass er einen Riesenfehler gemacht hat.

Was der Kampf um einen Revenge Body nach einer Trennung dir antut, erklärt hier Eric Hegmann, Paarberater und Parship-Coach.

 

Was ist Liebeskummer? Was geht in deinem Körper vor?

Um die körperlichen und seelischen Reaktionen nach einer Trennung zu verstehen, stellst du dir am besten ein prähistorisches Szenario vor: Als unsere entfernten Vorfahren noch in Gruppen durch die Steppe zogen, bedeutete Alleingelassen werden den sicheren Tod. Die Folge: Schock. Der Schock zeigt sich durch Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Gliederschmerzen und Panikgefühle.

Dazu kommen dann noch typische Entzugserscheinungen. Denn in einer Beziehung gewöhnt sich unser eingebautes Belohnungszentrum durch eigens dafür produzierte sogenannte Bindungs- und Kuschelhormone an den Partner. Fallen die weg, reagiert der Körper mit denselben Symptomen als würde jemand einem Alkoholiker seine Droge wegnehmen.

 

Sei gut zu dir nach einer Trennung und quäle dich nicht!

Revenge Body verfolgt den Ansatz, den Ex-Partner, wenn schon nicht zurückzuholen, dann ihm doch wenigstens zu zeigen, was er weggeworfen hat und künftig verpassen wird: eine perfekte Frau. Zumindest optisch. Und genau hier zeigt sich das Problem: Natürlich können aus einer Trennung positive Veränderungen für die Zukunft entstehen, wie beispielsweise ein gesunder Lebenswandel mit viel Sport und ausgewogener Ernährung.

Der Revenge Body soll dem Ex zeigen, was er verpasst. Leider quälen sich die Frauen damit nur selbst.
Der Revenge Body soll dem Ex zeigen, was er verpasst. Leider quälen sich die Frauen damit nur selbst.
Foto: iStock

Die Wirkung von Ausdauersport wie Joggen als Antidepressivum ist erwiesen. Auch schadet es sicher nicht, sich wohl und sexy in seiner Haut zu fühlen, was Sport fraglos unterstützt.

Aber wer nur trainiert, um nackt besser auszusehen und das nicht einmal für sich selbst, der riskiert, mit dem Sport etwas zu kompensieren und das Vergangene nicht wirklich aufzuarbeiten. Nur: zu viel davon ist ungesund. Natürlich ist auch Frustessen von Schokoladeneis nicht gerade ein Ernährungs-Hit, doch dem von den Symptomen der Trennung geschundenen Körper nun noch zusätzlich mit einer Diät und einem anspruchsvollen Fitness-Programm zu quälen, kann dich richtig krank machen.

 

Heile dein Herz und deine Seele

Der Liebeskummer nach einer Trennung lässt Menschen fast immer auch an sich selbst zweifeln. Sie fragen sich: „Wie habe ich das nicht kommen sehen? Was habe ich falsch gemacht?“ – „Revenge Body“ geht jedoch in eine gegenteilige Richtung und schadet dem Selbstwert eher als es ihn heilt.

Sich nach einer Trennung glücklich mit sich selbst zu zeigen, ist gewiss gut für das Ego. Sich jedoch glücklich zu inszenieren, während man noch leidet: das schadet dem Ego.

Denn man zeigt damit ja letztlich: Obwohl der Ex gegangen ist, richtet man sein Leben immer noch nach ihm aus.

Selbstbewusst ist das nicht. Und das nur, um ihm auf Instagram vorzuspielen, dass es dir bestens geht – obwohl dir nach Heulen zumute ist?

Besser wäre doch, nach vorne zu blicken, sich um den Typ gar keine Gedanken mehr zu machen, loszulassen, frei zu werden für eine Beziehung mit einem Menschen, der sich auf dich zubewegt und nicht von dir fort.

In Wirklichkeit ist doch die übertriebene Selbstdarstellung genauso Mitleid erregend wie der Anruf um drei Uhr morgens, nachdem du einer Flasche Wein auf den Grund gegangen bist, während du auf das Spotify-Radio von „eurem Lied“ getanzt hast.

 

Revenge Body: Dafür kommt der Ex nicht zurück – und weshalb überhaupt solltest du das wollen?

Wie hoch ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Ex tatsächlich denkt "Wie konnte ich nur diese Superfrau verlassen?“, und zurückkommt?

Sehr gering.

Und selbst wenn: Die alten Trennungsgründe werden dann nur auch die neuen werden.

Ein Gedankenspiel: Falls der Ex reumütig angekrochen käme (nochmals: was er nicht tun wird): Möchtest du denn bitte nur wegen Äußerlichkeiten geliebt werden?

Da steht doch eigentlich fest: Wenn die Schönheit verblasst, wird auch die Beziehung zu Ende gehen. Da wir alle nun einmal altern – wie soll die Partnerschaft den natürlichen Ganz der Zeit überstehen können? Ein Neuanfang, der nur auf Optik beruht, ist der nicht sowieso zum Scheitern verurteilt? Ja. Denn das ist so heikel wie der Tipp: Kauf dir sexy Dessous, dann klappt es wieder im Bett. Einen Moment mag das funktionieren. Bis dir zurecht der Gedanke kommt: Begehrt er eigentlich mich oder die Wäsche?

 

Selbstliebe ist wichtig, Revenge Body zeigt aber nur, dass du dich selbst nicht magst

Frauen wird täglich Tausendfach in der Werbung gezeigt, wie sie aussehen könnten oder sollten. Kleinen Mädchen wird bereits das Kompliment gemacht: „Du siehst aber hübsch aus.“ So wird Attraktivität zum Antrieb des Selbstwertes. Das ist fatal, weil nicht einmal Models so aussehen, wie sie mit Fotoprogrammen bearbeitet tatsächlich aussehen. Sich selbst attraktiv zu finden, ist natürlich wichtig, um Liebe auch annehmen zu können. Doch zur gequälten Selbstoptimierung ist es nicht weit. Für den Selbstwert ist kein Extrem gut.

 

Was viel besser ist als der Revenge Body

Es gibt nicht den einen Tipp, der jeder Frau hilft, denn was den Selbstwert unterstützt, ist individuell von den persönlichen Glaubenssätzen abhängig. Vielleicht hast du tatsächlich das Gefühl: „Ich bin nicht gut genug.Dann kann deine Heilung unterstützen, wenn du dir Gutes tust, dich verwöhnst, all die Dinge für dich machst, zu denen du wegen deines Ex nicht kamst.

Allerdings empfehle ich für das Erleben von Dankbarkeit und Anerkennung lieber eine ehrenamtliche Tätigkeit als eine Woche in einem Spa. Denn zu spüren, dass du für etwas, das du getan hast, geschätzt wirst, das ist deutlich nachhaltiger als jede Schlammpackung und auch jeder Muskelkater.

***

Vielleicht auch interessant für dich:

Stashing: Was es bedeutet, wenn ein Mann dich verheimlicht

Robbie Tripp schreibt berührenden Liebesbrief an kurvige Frauen

Fremdgänger: Diese drei Typen tun's besonders oft

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: