„Du bist doch schon fett wie eine Sau“ Sachsen: Metzger beleidigt Jungen (9) grundlos

In Sachsen hat ein Metzger einen Jungen mit den Worten „Du bist doch schon fett wie eine Sau“ beschimpft, als dieser sich eine Bratwurst bei ihm kaufen wollte. Nun stand er wegen Beleidigung vor Gericht.

Eigentlich wollten die beiden Brüder und ihre Mutter nur eine Bratwurst am Stehimbiss in Wilsdruff essen. Zunächst war auch alles in Ordnung, doch als sich einer der Jungen (9) einen Nachschlag holen wollte, wurde er bitter enttäuscht. Statt einer zweiten Bratwurst erhielt er nämlich nur eine Beleidigung. „Du bist doch schon fett wie eine Sau", soll der Metzger dem Jungen entgegengeworfen haben.

Das ließ sich die Mutter des Jungen natürlich nicht gefallen und so stellte sie den Metzger zur Rede und rief die Polizei, nachdem auch sie sich weitere Beleidigungen anhören durfte. Der Mann war zu diesem Zeitpunkt bereits mehrfach wegen Beleidigung vorbestraft.

„Er schimpfte plötzlich auf Ausländer", erinnerte sich die Mutter der Jungen später vor Gericht. "Da habe ich ihm gesagt, dass ich auch Ausländerin bin. Ich bin Serbin." Dann legte der Mann aber erst richtig los. "Ich rief die Polizei", erklärte die Frau weiter. "Ich lasse meinen Sohn nicht beleidigen. Noch als die Beamten da waren, rief er: 'Ihr seid totes Fleisch.'"

Der Metzger bestritt vor Gericht die Aussagen der Familie. Seiner Meinung nach hätten angeblich anwesende Bauarbeiter gepöbelt und nicht er. Doch der Amtsrichter in Dippoldiswalde glaubte ihm nicht und verurteilte ihn zu 675 Euro Geldstrafe oder wahlweise 45 Tagen Haft.

Weiterlesen:

Kategorien: