Nach DSDS"Schwiegertochter gesucht"-Star Selma plant sehr intime Operation

Bei "DSDS" und "Schwiegertochter gesucht" hatte Selma Alaalaoui kein Glück. Jetzt will sie mit einer intimen Operation weiter im Gespräch bleiben. Was die 28-Jährige vorhat. 

Bei "Schwiegertochter gesucht" war Selma auf der Suche nach der großen Liebe. Doch bereits nach dem ersten Date mit Kandidat Arno, zog die 28-Jährige die Reißleine und verließ die Kuppelshow. Der Grund: Sie fühlte sich vernachlässigt, weil Arno nur Augen für Hündchen Paris hatte. Bei "Deutschland sucht den Superstar" lief es nicht viel besser. Selma konnte die Jury nicht von ihrem Gesangstalent überzeugen. "Kündige deinen Job nicht", riet ihr Juror Xavier Naidoo. "Denn ich glaube, bei DSDS, das wird nichts." Doch Selma hat schon eine neue Idee, um im Gespräch zu bleiben. 

 

Selma erhofft sich von intimer OP einen Neuanfang

"Ich habe ein bisschen Fernsehluft geschnappt", sagt Selma nach ihren ersten Gehversuchen in der TV-Landschaft. Dass die bisher nicht von Erfolg gekrönt waren, stört die Hamburgerin nicht, sie hat schon einen neuen Plan. Mit einer OP will sie sich ihr Jungfernhäutchen wiederherstellen lassen. 

Doch woher kommt Selmas Wunsch zu dieser sehr intimen Operationen? Im Alter von 15 Jahren verschenkte die heute 28-Jährige ihre Jungfräulichkeit wohl an den Falschen. Der Mann habe sie nicht nur geschlagen, sondern auch emotional unter Druck gesetzt. 

Selma erhofft sich von dem intimen Eingriff einen Neuanfang. Denn wenn sie den richtigen Mann findet, möchte sie ihr erstes Mal noch einmal erleben und dass mit einem Partner, den sie liebt und dem sie bedingungslos vertrauen kann. "Es soll die schönste Nacht meines Lebens sein und mein größter Liebesbeweis an den Mann", sagt sie dem Onlinemagazin "Promiflash". 

Wir drücken Selma die Daumen, dass sie endlich ihr Glück findet. 

Weiterlesen: 

Oliver Pocher: Damit zerstört er den Wendler endgültig!

Willi Herren: 2 Monate nach der Trennung ist die Liebesbombe geplatzt

Laura Müller: Unmoralisches Angebot! Jetzt wird es asozial

Kategorien: