Gesünder lebenDie drei besten Smoothiemaker: Gesucht und gefunden

Wir haben uns auf die Suche nach den drei besten Smoothiemakern gemacht und stellen dir die Produkte hier vor.

Ein Smoothiemarker ist eine Bereicherung für die ganze Familie
Ein Smoothiemaker ist eine Bereicherung für die ganze Familie
Foto: iStock/nensuria
Inhalt
  1. Was einen guten Smoothiemaker auszeichnet
  2. Die 3 besten Smoothiemaker 
  3. Der Standmixer für größere Mengen
  4. Wo finde ich Rezepte für Smoothies?
  5. Wie lange soll ich im Smoothiemaker mixen?
  6. Praxistipp: Deinen Smoothiemaker clever reinigen
  7. Die Masse ist sich einig: Es gibt eine Nummer 1

Smoothies sind nach wie vor äußerst beliebt: Sie sind schnell zubereitet, können für wenig Geld selbst gemacht werden und gelten als sehr gesund. Du spielst vielleicht mit dem Gedanken, dir einen Mixer zu kaufen, weißt aber noch nicht, welche Geräte geeignet sind? Im Folgenden stellen wir dir den Smoothiemaker vor und geben dir drei wertvolle Produkttipps an die Hand, mit denen du perfekt für deinen nächsten Mix gewappnet bist.

 

Was einen guten Smoothiemaker auszeichnet

Ein Smoothiemaker ist die kleinere Version eines Standmixers und wird auch als Personal Blender bezeichnet. Er ist deutlich preiswerter und kompakter. Wenn du z. B. ein gesundes Trink-Frühstück zum Mitnehmen zubereiten willst oder einen Snack für zwischendurch, ist ein Smoothiemaker die ideale Wahl. Gerade für geringe Mengen ist er dank der kleinen Mixbehälter besonders praktisch, vor allem in der pflegeleichten Reinigung.

Beim Kauf solltest du ein paar Punkte beachten. Vorab solltest du dir natürlich sicher sein, dass ein Fassungsvermögen von 0,6 Litern deinem Bedarf entspricht. Auch tust du dir einen großen Gefallen, wenn das Gefäß spülmaschinengeeignet bzw. leicht zu reinigen ist. Der Behälter ist idealerweise BPA-frei: So kannst du sichergehen, dass keine krebserregenden Stoffe in deinen Smoothie gelangen.

Als letzter und mit Abstand wichtigster Punkt: Die Leistung deines Smoothiemakers. Hier werden dir unsere Empfehlungen weiterhelfen, die sich in der Praxis bewährt haben.

 

Die 3 besten Smoothiemaker 

Im Folgenden stellen wir dir drei absolute Top-Geräte vor, die für kleine Mengen hervorragende Ergebnisse erzielen. Suchst du einen Standmixer mit mehr Volumen, gibt es abschließend einen hilfreichen Extra-Tipp für dich als Bonus.

WMF Kult X Mix & Go Mini Smoothie Maker

Er ist der Champ in zahlreichen Tests und etabliert bei Amazon. Der Kult X Mix & Go Mini Smoothie Maker von WMF* macht seinem Namen alle Ehre. Mit 4-flügeligem Edelstahlmesser und leistungsstarkem Motor hat er extreme Power. Der Mixbehälter funktioniert zugleich als Trinkflasche, die sich mit dem To-Go-Trinkdeckel ganz einfach verschließen lässt. Ein Produkt, das dir viel Freude bereiten wird, wenn du kleinere Mengen zubereiten willst.

  • Leistung: 300 Watt
  • Fassungsvermögen: 0,6 Liter
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • spülmaschinengeeigneter Behälter
  • Trinkflasche aus BPA-freiem Tritan

Russell Hobbs Standmixer Mix & Go Steel

Der Standmixer Mix & Go Steel von Russell Hobbs* ist ähnlich beliebt wie das Modell von WMF. Auch in der Leistung steht er diesem in nichts nach. Durch den automatischen Start beim Einrasten des Behälters ist die Bedienung besonders einfach. Zudem hat er zwei Trinkflaschen im Gepäck: So kann eine in die Spülmaschine wandern, während die andere in Gebrauch ist.

  • Leistung: 300 Watt
  • Fassungsvermögen: 0,6 Liter
  • Geschwindigkeitsstufen: Automatischer Start beim Einrasten
  • spülmaschinengeeignete Behälter
  • 2 Trinkflaschen aus BPA-freiem Tritan

AEG MiniMixer SB 2400 mit Kühlstick

Dieses Bundle aus MiniMixer und Kühlstick von AEG* ist etwas teurer, bringt dafür aber ein entscheidendes Extra mit: Der im Deckel integrierte Kühlstick hält deine gemixten Getränke schön kalt. Dabei wird er einfach mit Wasser befüllt und ins Gefrierfach gelegt. Mit dem 0,4 PS Motor und 4-Klingen-Edelstahlmessern erhältst du besonders cremige Ergebnisse.

  • Leistung: 0,4 PS
  • Fassungsvermögen: 0,6 Liter
  • Geschwindigkeitsstufen: 1
  • spülmaschinengeeigneter Behälter
  • Trinkflasche aus BPA-freiem Tritan
 

Der Standmixer für größere Mengen

Wenn du größere Mengen mixen willst, solltest du zum großen Bruder des Smoothiemakers greifen: dem Standmixer. Der Hochleistungsstandmixer KB403D Perfectmix+ von Krups* ist ein wahres Bollwerk unter den Mixern. 1200 Watt und sechs Edelstahlklingen verarbeiten nahezu jeden Härtegrad zu Püree.

  • Leistung: 1200 Watt
  • Fassungsvermögen: 2 Liter
  • 3 Programme: Smoothie, Ice Crush, Autoclean
  • Deckel & Messbecher spülmaschinengeeignet
  • Hitze- und kältebeständiges Glasgefäß
 

Wo finde ich Rezepte für Smoothies?

Du findest unzählige Rezepte und Variationen von Smoothies im Netz. Vielleicht geht es dir aber wie vielen anderen: Die Fülle an Möglichkeiten bremst dich eher, als dass es deine Kreativität beim Mixen fördert? Fakt ist, ein guter Smoothie benötigt nicht viele Zutaten. Wieso solltest du es dir also schwerer als nötig machen? Gerade, wenn du Anfänger bist: Starte mit 3 bis 5 Zutaten und du wirst sehen, das Ergebnis kann sich bereits sehen und schmecken lassen.

Grüne Smoothies gelten als besonders gesund. Probiere dich einfach einmal aus und du wirst sehen, wie leicht und gesund Essenszubereitung sein kann. Plus: Der Spaß kommt nicht zu kurz!

 

Wie lange soll ich im Smoothiemaker mixen?

Wenn du dich für einen der oben aufgeführten Hochleistungsmixer entschieden hast, solltest du den Mix zwischen einer halben Minute und 2 Minuten halten. Wie lange genau hängt davon ab, welche Zutaten du verwendest. Besonders bissfestes Material wie Eiswürfel, gefrorene Beeren oder Möhren brauchen natürlich ihre Zeit, um zerkleinert zu werden.

Hier wirst du schnell Erfahrungswerte sammeln, welches Zeitintervall für dich richtig ist. Probiere auch einmal einen 2-Minuten-langen Durchlauf aus – das macht das Ergebnis oft besonders fluffig und cremig.

 

Praxistipp: Deinen Smoothiemaker clever reinigen

Mit den zwei folgenden Tipps wird es dir deutlich leichter fallen, deinen Smoothiemaker sauber zu halten:

  1. Spüle das Gefäß direkt: Püriertes Obst und Gemüse kann im getrockneten Zustand ziemlich festkleben und unschöne Spuren hinterlassen. Du solltest deinen Smoothiemaker also immer sofort nach der Zubereitung reinigen. Meist reicht es schon, das Gefäß kurz mit Wasser auszuspülen – so kannst du es später noch in die Spülmaschine stellen oder von Hand gründlich sauber machen.
  2. Nutze die Mixfunktion: Mach es dir leicht und gib etwas lauwarmes Wasser und einen Tropfen Spülmittel in den Mixer. Lass ihn laufen und du wirst sehen: Der meiste Schmutz löst sich. Zur Not musst du von Hand oder mit einer Spülbürste noch etwas nacharbeiten.
 

Die Masse ist sich einig: Es gibt eine Nummer 1

Oft ist es keine einfache Aufgabe, die besten Geräte einer Kategorie zu finden. Wir sagen, dass der WMF Kult X Mix & Go Mini Smoothie Maker* der derzeit beste ist. Warum wir uns so weit aus dem Fenster lehnen? Nun ja, das Gerät hat in diversen unterschiedlichen Tests sehr gut abgeschnitten. Zudem ist er auf Amazon ein absoluter Renner.

*Affiliate Link

Weitere Themen für dich:

Frühbeetkasten: Welcher ist der Beste? Unsere Empfehlungen

Schnelles Kompostieren – das sind die fünf effizientesten Thermokomposter

Pflanzenmilch-Bereiter – Das kann das praktische Küchen-Gadget

Kategorien: