Fiese MascheSneating: Dieser Dating-Trend ist das Letzte

„Sneating“ ist eine besonders hinterhältige Dating-Masche. Das steckt dahinter.

Inhalt
  1. Was ist „Sneating“?
  2. Wer betreibt Sneating?
  3. Wie kann ich mich vor dieser fiesen Masche schützen?

Spätestens mit dem Aufkommen des Online-Datings haben sie begonnen sich unkontrolliert zu vermehren: Fiese Dating-„Trends“, die man wohl eher als Maschen oder Tricks bezeichnen sollte. „Sneating“ ist dabei ein Dating-Phänomen der ganz besonders gemeinen Sorte. Wir verraten, was dahinter steckt.

Hast du schon von "Mosting" gehört? Wir verraten, was hinter diesem grausamen Dating-Verhalten steckt

 

Was ist „Sneating“?

Das Wort „Sneating“ setzt sich aus den beiden englischen Wörtern „sneaking“ und „eating“ zusammen und bedeutet so viel wie „sich hinterlistig Essen erschleichen“. Das Bedarf eigentlich kaum noch einer weiteren Erklärung: Ein Sneater spielt seinem Dating-Partner Interesse vor, nur um es sich umsonst bei einem Candle Light-Dinner gut gehen zu lassen. Er oder sie hat kein Interesse an dem Menschen, sondern lediglich an einer kostenlosen Mahlzeit.

Orbiting: Warum das Dating-Phänomen so verunsichert und wie du dich schützt​

 

Wer betreibt Sneating?

Wer jetzt ganz traditionell denkt, wird eins und eins zusammenzählen und denken, dass hauptsächlich Frauen Sneater sind. Und ja: Aufgrund der antiquierten und seien wir mal ehrlich: nicht zeitgemäßen Einstellung, der Mann müsse immer zahlen, haben es weibliche Sneater vermutlich etwas leichter. Aber: Es sind längst nicht nur Frauen, die Dates für kostenlose Speisen und Getränke ausnutzen. Sicher ist man also – egal welchen Geschlechts – nie wirklich.

Online-Dating-Kolumne: "Ich versteh' nur Tinder"

 

Wie kann ich mich vor dieser fiesen Masche schützen?

Obwohl das mit dem Daten ansonsten eine sehr komplizierte Sache ist, ist es in diesem Fall ganz einfach: Bei einem ersten Date kann man die Rechnung einfach gerecht teilen – oder einer zahlt das Essen, der andere das Kino oder ähnliches. Kommt es zu weiteren Dates kann man sich ja immer noch gegenseitig einladen und verwöhnen – aber eben erst, wenn klar ist, das beiderseitiges Interesse besteht und sich eine gefühlsmäßige sowie finanzielle Investition lohnt.

 

Weiterlesen:

Kategorien: