SelbsttestSporthose gegen Cellulite im Test: Die Shape Booster Leggings

Anti-Cellulite-Spprthose: Die Shape Booster Leggings im Test
Die ersten Wirkungen der Shape Booster Leggings sollen nach 42 Tagen zu sehen und zu spüren sein.
Foto: Decathlon
Inhalt
  1. Das soll die Shape Booster Leggings bewirken
  2. Wie genau funktioniert die Anti-Cellulite-Sporthose?
  3. Die Anti-Cellulite-Sporthose im Test
  4. Video: Diese Übungen könnt ihr machen, um Cellulite zu bekämpfen!

Eine Sporthose, die uns im Kampf gegen die lästige Cellulite helfen soll? Ja, die gibt es wirklich. Wir haben die Shape Booster Leggings der Marke Domyos 42 Tage lang für euch getestet.

Cellulite – ein leidiges Thema für wohl die meisten Frauen auf dieser Welt. Es ist ja auch einfach nicht fair: Da achtet man schon darauf, was man isst und treibt regelmäßig Sport und trotzdem wollen die fiesen kleinen Dellen nicht ganz verschwinden. Nein, je älter wir werden, umso mehr werden es in der Regel.

Da sind wir doch fast dankbar für jedes neue Anti-Cellulite-Tool, das auf den Markt kommt. Doch kann mir eine Sporthose wirklich dabei helfen, Cellulite loszuwerden?

 

Das soll die Shape Booster Leggings bewirken

Decathlon, der Hersteller der Shape Booster Leggings kündigt an: Wer die Anti-Cellulite-Sporthose 42 Tage lang jeweils zweimal pro Woche für 45 Minuten trägt, soll bereits sehen können, wie die Haut an den Oberschenkeln und am Po straffer wird. Wird die Hose 84 Tage lang regelmäßig getragen, soll "eine Verringerung des Volumens von Fettpolstern um 17 % sowie eine Verringerung der maximalen Weite von Fettpolstern um 12 %" eintreten. Die Wirkung wurde bereits mit einer Studie nachgewiesen.

Wer eine normale Sport Leggings sucht findet in im neusten Artikel eine Auswahl der schönsten Modelle.

 

Wie genau funktioniert die Anti-Cellulite-Sporthose?

In die Hose sind Pflaster aus Silikon eingenäht, die wiederum mit Noppen versehen sind. Durch diese soll die Haut beim Sport massiert werden. So sollen die Fetteinlagerungen im Gewebe, die für die Cellulite sorgen, aufgebrochen werden. Das Fett soll dann wiederum beim Training verbrannt werden. Zusätzlich hat die Sporthose einen stützenden Bund, durch den der Bauch optisch flacher wirkt.

Klar, dass diese Hose erst einmal getestet werden muss.

Die Shape Booster Leggings im Test
Die Noppen-Pflaster der Shape Booster Leggings sitzen am Po und an den Oberschenkeln.
Foto: Decathlon
 

Die Anti-Cellulite-Sporthose im Test

Meine Ausgangssituation

Ich mache 3-5 Mal die Woche Sport und ernähre mich größtenteils gesund. Am Wochenende lasse ich es mir schon mal richtig gut gehen. Unter der Woche bin ich da etwas zurückhaltender und disziplinierter - meistens zumindest. Obwohl ich regelmäßig Sport treibe, ist Cellulite natürlich auch ein Thema. Es ist ja leider niemand so richtig davor gefeit. Umso gespannter bin ich auf die Wirkung der neuen Sporthose.

Der erste Testlauf

Die Shape Booster Leggings das erste Mal anzuziehen, ist gar nicht so leicht. Ich musste mich erst einmal daran gewöhnen, dass die Hose so eng sitzt. Aber es soll so sein. Der Tipp des Herstellers, die Hose erst einmal anzuziehen und dann die Noppenpflaster am Po und an den Oberschenkeln zurechtzurücken, sollte auf jeden Fall angenommen werden. Beim Sport selbst merke ich kaum, dass ich jetzt eine andere Sporthose als sonst trage. Ich würde nur nicht empfehlen, zu lange auf einem Ergometer oder Fahrrad zu sitzen, da die Noppen dann etwas unangenehm pieksen könnten. Aber länger als insgesamt 1 Stunde am Tag soll die Leggings ja eh nicht getragen werden. Zuerst habe ich mich gefragt, ob man die Pflaster sehr doll von außen sehen kann, aber ich kann euch beruhigen: Ich habe mir mehrmals von Freundinnen versichern lassen, dass es nicht so ist.

Die Shape Booster Leggings im Test
So sieht die Leggings von ihnnen aus. Vier Silikon-Pflaster sitzen am Po und an den Oberschenkeln.
Foto: Redaktion

Nach dem Training stelle ich fest, dass sich ein leichtes Noppenmuster in meine Haut gedrückt hat. Außerdem hat meine Haut an der Stelle, an der die Pflaster sitzen, mehr geschwitzt. Beim Training habe ich das aber überhaupt nicht gemerkt.

Nach 42 Tagen: Das Fazit zur Shape Booster Leggings

Es wird schnell zur Gewohnheit, die Leggings beim Training zu tragen. Zweimal pro Woche wandert nun diese Hose statt einer anderen in meine Sporttasche. Aber was natürlich viel mehr interessiert ist, wie es jetzt um die doofe Cellulite steht.

Die kleinen Dellen auf magische Weise restlos wegzuzaubern, hat die Leggings nicht geschafft. Das hätte mich allerdings auch sehr gewundert. Doch: Meine Haut ist am Po und an den Oberschenkeln tatsächlich straffer. Sie sieht nicht perfekt, wie nach aufwendigen Bearbeitung mit Photoshop oder dergleichen, aus, aber sie ist sichtbar straffer. Die Hose hat also gewirkt, nachdem ich sie 42 Tage lange jeweils zweimal pro Woche für 45 Minuten getragen habe.

Es kann generell nicht verkehrt sein, Cellulite mit Sport zu bekämpfen. Dass Bewegung die Haut strafft ist kein Geheimnis. Außerdem ist der Preis von 39,99 Euro für die Shape Booster Leggings durchaus vertretbar. Ein Tipp noch für Frauen, deren Beine nicht einen Meter lang sind: Die Sporthose gibt es auch als 3/4-Modell.

Hier findet ihr die Shape Booster Leggings im Shop von Decathlon.

 

Video: Diese Übungen könnt ihr machen, um Cellulite zu bekämpfen!

 

 

 

Kategorien: