Entzündetes Gelenk

Tennisarm: Ruta hilft bei Entzündung am Ellenbogen

Nicht nur Tennisspieler bekommen einen Tennisarm. Jeder, der seinen Arm wiederholt einseitig belastet, kann diese schmerzhaften Entzündung im Ellenbogengelenk entwickeln. So hilft das homöopathische Mittel Ruta bei typischen Beschwerden. 

Tennisarm: Ruta hilft bei Entzündung am Ellenbogen
Der Tennisarm sollte nicht unterschätzt werden. Foto: mheim3011/iStock

Der Begriff „Tennisarm“ beschreibt eine schmerzhafte Überlastung bestimmter Sehnen im Bereich des Ellenbogens. Die charakteristischen Symptome sind:

  • Druckschmerz an der Außenseite des Ellenbogens

  • Schmerzen bei Bewegung

  • Der Arm lässt sich nicht mehr komplett strecken

  • Ein Taubes Gefühl oder Kribbeln in der Hand

  • Schwäche im Handgelenk

Nicht immer haben Betroffene alle Symptome gleichzeitig; die Liste gibt aber wichtige Anhaltspunkte.

Tennisarm: Das sind die Ursachen

Verursacht wird der Tennisarm durch eine Überlastung des Ellenbogengelenks. Die Sehnen werden stark gereizt und die Sehnenansätze entzünden sich. Das passiert nicht nur beim Sport. Auch wiederholte, monotone Bewegungen im Beruf können eine diese Entzündung hervorrufen. Besonders anfällig sind unter anderem Menschen die viel am Computer arbeiten („Mausarm“), Handwerker:innen, aber auch Musiker:innen wie Geiger:innen.  Generell gilt: Jede einseitige Belastung kann zu solchen Beschwerden führen.

Erste Hilfe beim Tennisarm

Bei einer akuten Entzündung solltest du den Arm ruhigstellen und den Ellenbogen gut kühlen. Ist der Tennisarm schon chronisch, hilft Wärme besser. Bandagen stützen das Gelenk und spezielle Gymnastik die Muskulatur rund um die Ellenbogen zu stärken. Die Übungen zeigt dir ein:e Physiotherapeut:in.

Tennisarm: Ruta graveolens hilft

Ruta, die Weinraute, wird als homöopathisches Mittel vor allem bei Verletzungen und Überlastungen des Bewegungsapparates eingesetzt. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind:

  • Verrenkungen, Stauchungen, Zerrungen und Prellungen

  • Sehnenscheidenentzündung

  • Tennisarm

  • Knochenhautentzündung

  • Schleimbeutelentzündung

  • Kreuzschmerzen nach Überanstrengung

Die wichtigsten Leitsymptome für Ruta sind:

  • Die betroffenen Gliedmaßen fühlen sich wie gelähmt an

  • Die Schmerzen erschöpfen einen

  • Gefühl der Zerschlagenheit

  • Schweregefühl in den Füßen

  • Unruhe

  • Die Haut wird bei Bewegung schnell wund

Die Beschwerden verbessern sich durch Bewegung, Wärme und Liegen auf dem Rücken. Schlimmer wird es bei Überanstrengung, im Liegen oder bei Druck auf dem verletzten Körperteil und durch feucht-kaltes Wetter.

Ruta wird auch bei Krampfadern und Überanstrengung der Augen mit Kopfschmerzen und Sehschwäche eingesetzt. Hier sind die Leitsymptome rote, geschwollene Augen und verschwommenes, trübes Sehen.

Dosierung homöopathischer Präparate

Zur Selbstbehandlung wählst du die Potenz D6 oder D12. Die Dosierung erfolgt mit fünf Globuli mehrmals täglich. Im Akutfall kannst du Ruta D6 alle halbe Stunde anwenden. Aber insgesamt nicht öfter als zehn Mal in 24 Stunden. Bestehen die Beschwerde schon länger, greifst du am besten zu Ruta D12. Diese Potenz solltest du nicht öfter als sechs Mal am Tag einnehmen. Frage im Zweifelsfall  bei Heilpraktikr:innen oder homöopathisch versierten Ärzt:innen nach.

Ruta lässt sich gut mit weiteren homöopathischen Mitteln kombinieren. So ist es Bestandteil von homöopathischen Komplexmitteln, die zur Behandlung des Bewegungsapparates verwendet werden.

Wichtig beim Tennisarm

Falls keine Besserung eintritt oder du sehr starke Schmerzen hast, gehe zu einem Orthopäden oder einer Orthopädin. Er oder sie wird die genaue Ursache für deinen Tennisarm herausfinden und eine entsprechende Behandlung. Dazu sind weitere Untersuchungen erforderlich. Ruta lässt sich übrigens auch sehr gut mit der Schulmedizin kombinieren.

Redaktion: Medical Health

Quellen:

Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte: Homöopathie online: https://www.homoeopathie-online.info/ruta-graveolens-gartenraute/

Homöopathie-Portal Globuli.de: https://www.globuli.de/wissen/behandlung/knochen-gelenke/tennisarm/

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-r-bis-s/ruta/

PraxisVita.de: https://www.praxisvita.de/ruta-graveolens-bei-verletzungen-und-ueberlastungen-18945.html

Homoeopathie-heute.de: https://www.homoeopathie-heute.de/online-ratgeber/sehnenscheidenentzuendung-tennisarm/

Dr. med. Manuela Mai auf mylife.de: https://www.mylife.de/homoeopathie/ruta/

Netdoktor.de: https://www.netdoktor.de/krankheiten/tennisarm/

Apotheken.de: https://www.apotheken.de/krankheiten/4477-tennisarm-und-golferellenbogen

Dr. Med. Markus Wiesenhauer, Dr. med. Suzann Kirschner-Brons: Das große Homöopathie-Handbuch, GU, 2007

Sven Sommer, Der große GU-Kompass: Homöopathie, 2010