Faser-CheckTrend-Stoff Lyocell: Styling-Tipps und viele weitere Infos zu der Faser

Lyocell ist aktuell angesagter denn je! Warum die Faser perfekt für den Sommer geeignet ist und weitere Vorteile plus Styling-Tipps verraten wir dir hier.

Inhalt
  1. Lyocell - Was ist das genau?
  2. Styling-Tipps für Lyocell-Kleidung
  3. 3 Vorteile von Lyocell

Es sieht häufig aus wie Denim, ist es aber in Wahrheit gar nicht. Lyocell ist aber eine schöne Alternative zum festeren Baumwollstoff. Gerade im Sommer liegen Kleider, Tops und Röcke schön luftig leicht auf der Haut und engen uns nicht ein. Aber es gibt noch mehr Infos zu der Faser, die dir nicht vorenthalten werden sollen.

 

Lyocell - Was ist das genau?

Zuerst einmal: Lyocell, auch unter dem Markennamen Tencel bekannt, ist keine Naturfaser wie Baumwolle. Zwar wird das Material aus natürlicher Zellulose gewonnen, doch die Weiterverarbeitung erfolgt chemisch. Lyocell ist darum eine natürliche zellulosische Chemiefaser. Die Herstellung von Lyocell gilt als besonders nachhaltig, da der Kreislauf der Herstellung fast komplett geschlossen ist. Das Lösungsmittel, das zur Produktion von Lyocell verwendet wird, kann zu beinahe 100 Prozent erneu benutzt werden. Reste werden über Kläranlagen abgebaut. 

Übrigens: Aus Lyocell kann nicht nur Kleidung hergestellt werden. Die Faser wird zum Beispiel auch für die Produktion von Bettwäsche verwendet. Neben Alltagskleidung wird sie auch gern zur Produktion von Sportkleidung benutzt, da die Faser so schön atmungsaktiv ist. 

 

Styling-Tipps für Lyocell-Kleidung

Der Denim-Look erfreut sich auch in diesem Sommer wieder großer Beliebtheit. Leider nur kann es in eher festen Jeans schnell zu warm werden. Mit Hosen und Kleidern aus Lyocell kannst du ganz einfach dem Trend folgen und trotzdem auch bei Hitze eine entspannte Figur machen. Denn das Material sieht auch wie Jeans-Stoff ist es aber eigentlich gar nicht.

Mit Turnschuhen und Sommerhut wird aus einem Lyocell-Kleid in Jeans-Optik das perfekte Outfit für den sommerlichen Stadtbummel oder fürs Büro. 

Heißer Schuh-Tipp: Mini Wedges für den super Sommer-Look

Da viele Kleider mit unterschiedlichen Verzierungen angeboten werden, brauchst du meistens gar nicht viele zusätzliche Accessoires für ein vollständiges Outfit. Pumps und Statement-Kette verwandeln den lässigen Look in eine Alternative für den Abend - ohne, dass du dich umziehen musst. 

Zu einem Lyocell-Rock kannst du an etwas frischeren Tagen super einen Cardigan kombinieren. Ein Kurz-Blazer kann dein Outfit aber auch ganz leicht in einen Business-Look verwandeln. Auch eine schöne Idee: Kombiniere deinen Sommerrock mit einem Neckholder-Top. Wir erklären dir auch gerne, warum gerade der Neckholder-Schnitt so schön schmeichelnd ist.

 
 

3 Vorteile von Lyocell

Super leicht zu waschen

Über die Reinigung von Lyocell musst du dir nicht viele Gedanken machen. Wenn auf dem Pflegeetikett des Kleidungsstück keine weiteren Hinweise zu finden sind, dann kannst du die Textilien ganz einfach bei 60 Grad waschen. Außerdem ist die Faser waschmaschinentauglich.

Diese 15 Fehler machen wir beim Waschen

Das Bügeleisen bleibt aus

Wenn dein Bügeleisen eher ein Dasein in der Abstellkammer fristet und nicht so oft zum Einsatz kommt (bei mir ist das übrigens der Fall), dann wirst du dich sicher freuen zu hören, dass du Kleidung aus Lyocell nicht bügeln musst. Es knittert nämlich so gut wie gar nicht. Juhu!

Angenehmes Hautgefühl

Direkt auf der Haut fühlt sich Lyocell schön glatt und weich an. Zusätzlich ist die Faser atmunsaktiv und saugfähig. Nerviges Schwitzen bleibt aus. 

Kategorien: