Beauty

Trendfrisur „Sci-Fi-Bob“: So tragen wir den Bob im Winter 2017 / 2018

Der Bob mauserte sich in den letzten Jahren zum Frisur-Klassiker. Dieses Jahr war der Long-Bob angesagt, für den Winter 2017 und 2018 ist der Sci-Fi-Bob absolut im Trend.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Stars, wie Sängerin Taylor Swift, Model Bella Hadid und Teenie-Star Selena Gomez tragen ihn schon und nun erobert er auch unsere Herzen: Der Sci-Fi-Bob! Nachdem der Long-Bob DIE Frisur 2017 war, löst eine kürzere Variante jetzt die Trendtreppe ab. Zugegeben, der Name klingt merkwürdig, meint aber nichts anderes, als eine helmartige Optik, die an Filme, wie "Stars Wars" erinnert.

Der Schnitt ist sehr präzise, die Mähne abgestuft, der Scheitel wird mittig getragen. Durch einen Pony wirkt der Look noch futuristischer:

Für welche Gesichtsform ist der Sci-Fi-Bob geeignet?

Hast du eine ovale Gesichtsform? Glückwunsch, dann kannst du den neuen Trend-Bob ohne Bedenken schneiden lassen. Da ein Sci-Fi-Bob eher staucht, als streckt, solltest du bei einem rundlichen Gesicht auf diese Frisur verzichten. So oder so: Lasse dich am besten von deinem Frisör beraten.

Die Vorteile dieser Bob-Variante liegen übrigens klar auf der Hand: Er ist durch seinen kurzen Schnitt leicht zu stylen, wirkt immer voluminös, auch, wenn du eigentlich sehr feine Haare hast. Zudem lässt er dich jünger aussehen und gibt deinem Gesicht eine spannende Kontur. Kurzum: Langweilig wird's mit dem Sci-Fi-Bob nicht!