MedizinUhren-Zeichen-Test: Arzt diagnostiziert Krankheit in 2 Minuten

Uhren-Zeichen-Test verhilft zur Diagnose
Dank des Uhren-Zeichen-Tests können Ärzte Krankheiten wie Demenz oder Hirnhautentzündungen diagnostizieren
Foto: iStock

Dank des Uhren-Zeichen-Tests diagnostizierte ein Arzt die Hirnhautentzündung seiner Patientin Susannah Cahalan. 2018 wird die wahre Geschichte verfilmt.

Die Amerikanerin Susannah Cahalan litt unter Stimmungsschwankungen, Krampfanfällen und Halluzinationen. Die 32-Jährige konnte sich die Ursache nicht erklären, berichtete dem Fernsehsender CBS von ihren plötzlich auftretenden Wahnvorstellungen, wie etwa, dass ihr Vater sie entführt hätte.

Susannah suchte einen Arzt auf. Der war sich sicher: Nach allem, wie sie ihr Befinden beschrieb, leidet Susannah wohl an einer psychologischen Krankheit. Doch damit wollte sich Susannah nicht abfinden. Sie hatte im Gefühl, dass es eine andere Ursache für ihre Zustände geben musste. Also suchte sie einen zweiten Arzt auf: Dr. Souhel Najjar.

 

Uhren-Zeichen-Test zeigt: Die Ursache ist neurologisch

Als Susannah dem Arzt ihre Beschwerden mitteilte und ihm beschrieb, wie ihre linke Körperhälfte taub wurde, lies Dr. Najjar sie eine Uhr zeichnen. Ein Blick auf Susannahs Zeichnung bestätigte seinen Verdacht: Die Patientin leidet an einer neurologischen Krankheit, nämlich einer Entzündung der rechten Gehirnhälfte.

Doch wie kam Dr. Najjar zu dieser Diagnose? Susannah zeichnete eine Uhr - jedoch malte sie alle Ziffern der Uhr auf die rechte Seite. Laut dem Uhren-Zeichen-Test ist dies ein Zeichen für eine neurologische Störung im Gehirn des Patienten.

Ein Jahr lang wurde Susannah behandelt, inzwischen ist sie wieder gesund. Über diese unfassbare Behandlungsmethode schrieb Susannah ein Buch, das zur Zeit verfilmt wird. Es soll 2018 in die Kinos kommen.

 

(ww7)

Kategorien: