Trennung?

Warum das Liebesglück nach 20 Jahren vorbei sein kann

Wenn die Liebe nach vielen gemeinsamen Jahren verfliegt, ist das schmerzhaft. Lies bei uns wie es dazu kommen kann.

Je länger ein Paar zusammen ist, desto unwahrscheinlicher eine Trennung. Statistisch gilt diese Formel tatsächlich. Die meisten Paare scheitern nämlich in den ersten Jahren, wenn die märchenhafte Verliebtheitsphase nachlässt und das Happy End in Frage gestellt wird. Das berühmte, verflixte 7. Jahr ist heute, in Zeiten von Beziehungsunfähigkeit und Wisch & Weg Dating Apps, eher ein Grund zum Feiern als zum Fürchten.

Denn wer es bis dahin miteinander durchsteht und gemeinsam glücklich im Leben steht, beweist ein überdurchschnittliches Durchhaltevermögen. Wobei alles über zehn Jahre sowieso eine Langzeitbeziehung ist. Doch Hoffnung macht, dass deutsche Ehen seit einiger Zeit im Schnitt wieder länger dauern und seltener in einer Scheidung enden. Doch trotzdem kann es sein, dass eine langjährige Beziehung plötzlich ins Schleudern gerät und zerbricht. Wie kommt es zur Trennung nach 20 Jahren?

Trennung nach 20 Jahren: Warum hält die Liebe nicht?

Trotz dieser positiven Tendenzen, scheitern immer wieder sogar Paare, die über 20 Jahre miteinander verbracht haben. “Sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage” klingt dann wie eine Drohung und nicht wie ein Versprechen. Die Gründe für das Scheitern nach vielen gemeinsamen Jahren erklärt uns hier Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann.

So viel Liebe, so viele Gefühle und so viele Anstrengungen – umsonst?

Beziehungsdauer ist nicht gleichbedeutend mit Beziehungsglück. In einer lieblosen Partnerschaft kann es sehr einsam sein. Das ist auch der Grund, weshalb Paare sich trennen, die es eigentlich beinahe “geschafft” haben. Es macht traurig, solche Beziehungen auseinander gehen zu sehen.

aurea lebensberatung  - Foto: aurea.de
Wir stehen dir zur Seite!

Du suchst ein offenes Ohr für deine Probleme und wünschst dir professionelle Unterstützung bei deinen Eheproblemen? Dann sprich mit Lebensberater Christian Brosch. Zusammen findet ihr einen Weg, damit du wieder glücklich wirst. Sichere dir jetzt 30€ Startguthaben.

Die gemeinsamen Erlebnisse, die Erinnerungen an einzigartige Momente – Wie kann es passieren, dass sie nicht mehr wichtig sein sollen?

In der Beratung erlebe ich, dass einer Trennung nach solch langer Zeit eine schmerzhafte Phase von Zweifeln und Grübeln vorangegangen ist. Dabei geht es übrigens selten um Sex. Häufiger ertrinkt die Liebe beispielsweise in übermäßigem Alkoholgenuss. Es kann auch vorkommen, dass sich ein Partner neu verliebt. Meist ist das jedoch eher eine Flucht aus der Gewohnheit und der Wunsch, das Herzklopfen von früher noch einmal zu erleben. Zum Trennungsgrund muss das nicht werden, wenn das Paar die Veränderung als Chance nutzt, gemeinsam Neues zu wagen und sich ineinander neu zu verlieben.

„In der Beratung erlebe ich, dass einer Trennung nach solch langer Zeit eine schmerzhafte Phase von Zweifeln und Grübeln vorangegangen ist.“
Eric Hegmann

Gelingt das nicht, drohen Affären und Seitensprünge – die führen fast immer irgendwann zum Beziehungs-Aus. Denn geht das Vertrauen verloren, fehlt der Liebe die Basis. Der Hauptgrund für Trennungen auch nach 20 oder 30 Jahren ist jedoch andauernder Zoff. Streit ist Grund Nummer eins für Trennungsgedanken. Deshalb ist es unerlässlich als Paar eine gute Streitkultur zu entwickeln, zu der vor allem die Fähigkeit gehört, sich danach liebevoll in den Arm nehmen zu können und zu versöhnen.

„Deshalb ist es unerlässlich als Paar eine gute Streitkultur zu entwickeln, zu der vor allem die Fähigkeit gehört, sich danach liebevoll in den Arm nehmen zu können und zu versöhnen.“
Eric Hegmann

Nach 20 Jahren (Ehe) keine Gefühle mehr - Was tun?

Du glaubst die Liebe zu deinem langjährigen Partner lässt nach oder du befürchtest gar keine Gefühle mehr für deinen (Ehe-) Partner zu empfinden? Diese Zweifel an der Liebe zu deinem Partner können ein richtiges Gefühlschaos auslösen. Denn es besteht ja noch die Verbundenheit zu dem Menschen, mit dem du dir ein gemeinsames Leben aufgebaut hast. Um mehr Gewissheit über dein Gefühlsleben zu bekommen, kannst du auf folgende Anzeichen achten, die darauf hinweisen können, dass die Gefühle nachlassen.

aurea lebensberatung - Foto: aurea.de
Willst du deine Ehe retten?

Vielleicht hat eure Liebe noch eine Chance. Finde es im Gespräch am Telefon oder per Live-Chat mit Lebensberaterin Katharina Adari heraus. Sichere dir jetzt einen der begehrten Coachingplätze und 30€ Startguthaben.

Du vermisst deinen Ehepartner nicht, auch wenn ihr euch lange Zeit nicht gesehen habt, verspürst du kein Bedürfnis mit ihm zusammen zu sein. Mehr noch du unternimmst sogar lieber etwas ohne deinen Partner. Ob Familien Zusammenkünfte oder Unternehmungen mit Freunden. Du amüsierst dich viel besser ohne ihn. 

Wenn dein Partner in deiner Nähe ist, bist du schon nach wenigen Augenblicken genervt. Auch Kleinigkeiten an ihm regen dich auf und du findest immer einen Grund an ihm, ihn zu kritisieren. Nicht nur seine Anwesenheit im Alltag, auch seine körperliche Nähe empfindest du als unangenehm. In deinen Vorstellungen für die Zukunft tritt dein Partner nicht mehr auf. Du schmiedest zwar noch die gleichen Pläne, siehst ihn darin aber nicht vor. Auf diese Arten können sich nachlassende Gefühle zeigen und eure einst glückliche Beziehung fängt an zu kriseln.

Was Paare jetzt konkret tun können, wenn sie der Beziehung noch eine Chance geben möchten ist es vor allem Zeit zu zweit miteinander zu verbringen. Probiert doch einfach etwas Neues aus, das ihr euch vielleicht schon lange vorgenommen habt. Gemeinsame Interessen zu verfolgen und sich darauf zu besinnen, wieso ihr euch ineinander verliebt habt kann euch wieder näher bringen. Zudem schweißen gemeinsame Unternehmungen, Erlebnisse und kleine Abenteuer Paare zusammen. Setzt in dieser gemeinsamen Zeit den Fokus auf die schönen neuen Erfahrungen und nicht auf Streitereien. 

Was dir noch helfen könnte zu ergründen, ob du deine langjährige Beziehung retten möchtest oder deine Gefühle unwiederbringlich weg sind ist eine Beziehungspause. Doch auch wenn du zu dem Schluss kommst, dass eine Scheidung oder eine Trennung unvermeidbar ist, ist es völlig legitim loszulassen. 

Mehr Kuscheln, mehr Nähe und vor allem mehr Küsse stärken die Beziehung!

Grundsätzlich gilt: Für das immer währende Beziehungsglück gibt es keine Garantie. Aber mit gegenseitiger Achtsamkeit und Freude aneinander stehen die Chancen mit zunehmenden Jahren richtig gut, so Hegmann. Gegen die häufigsten Alarmsignale vor der Trennung lässt sich nämlich etwas unternehmen: Mehr Kuscheln, mehr Nähe und vor allem mehr Küsse! Knutschen unterstützt nachweislich Beziehungen besser als frisch gepresste Säfte das Immunsystem. Am liebsten täglich!

Artikelbild und Social Media: PeopleImages / iStock

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.