Experte warntWasserglas am Bett: Darum solltest du keins stehen haben

Stellst du auch immer ein Wasserglas auf deinen Nachttisch, bevor du ins Bett gehst? Ein US-Wissenschaftler warnt nun davor - aus gutem Grund ... 

Viele Menschen stellen sich für die Nacht ein Glas Wasser ans Bett, um bei Durst schnell eines griffbereit zu haben oder am nächsten Morgen Flüssigkeit zu tanken. Schließlich soll Wasser uns ja vitalisieren, heißt es. Ein amerikanischer Wissenschaftler fand nun heraus: Wer morgens zum Wasserglas greift, setzt sich gesundheitlichen Gefahren aus. Und: Das Wasser schmeckt schal. 

 

Wasserglas ans Bett? Keine gute Idee!

Der US-Forscher Marc Leavey vom Mercy Medical Center in Springfield, Massachusetts, sagte gegenüber dem Magazin ,Reader’s Diges': "Wenn das Glas über Stunden steht, kann das Wasser kon­ta­mi­nie­rt sein am nächsten Tag." Der Grund: Bakterien, Staubpartikel und Mückeneier sowie Fliegen können sich im Wasser ansammeln. Zwar wird man bei einem stabilen Immunsystem davon nicht unbedingt direkt krank - aber unhygienisch (und ekelig!) ist es trotzdem.

Vor allem bei hohen Raumtemperaturen haben Keime leichtes Spiel. Marc Leavey rät daher lieber zu einer verschließbaren Wasserflasche zu greifen oder das Glas am nächsten Tag frisch zu befüllen

Auch interessant:

Test enthüllt: Spülmaschinen sind voller resistenter Keime - wie du dich schützen kannst

Kalkhaltiges Wasser trinken: Ist das schädlich?

Warum du keine Händetrockner benutzen solltest

Gefährlich: Offene Zimmertür beim Schlafen - Experten warnen

Wasserfilter im Test: Mehr Keime als im Leitungswasser

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT

Die Wunderweib-Welt 2

Beliebte Themen und Inhalte