StudieGefährlich: Offene Zimmertür beim Schlafen - Experten warnen

Mit offener Zimmertür zu schlafen kann laut einer Studie für Sicherheitsforschung eine Gefahr darstellen.

Lässt zu vor dem Zubettgehen auch immer deine Schlafzimmertür auf? Das geht laut einer Umfrage von statista.de knapp 60 Prozent der Deutschen so. Die meisten möchten die Kinder nachts hören können oder dem Haustier Eintritt gewähren. Andere wollen einfach gerne Durchlüften, wenn sie schlafen. Zudem glauben laut einer Studie des Instituts für Sicherheitsforschung (FSRI) aus den USA, dass es sicherer sei mit geöffneter Tür zu schlafen. 

 

Darum solltest du deine Schlafzimmertür nachts schließen

Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall: Wenn es in der Wohnung brennt, kann sich das Feuer bei einer geschlossenen Tür nicht so schnell ausbreiten. Sauerstoffgehalt und Temperatur steigen langsamer an - das entscheidet im Zweifel über Leben und Tod. Dasselbe gelte, so die Sicherheitsforscher, auch bei Kinderzimmertüren. 

Im Durschnitten haben Menschen nur drei Minuten Zeit um ein brennendes Gebäude zu verlassen. In den letzten Jahrzehnten lag die Zahl bei 17 Minuten. Grund dafür ist unter anderem die vermehrte Verarbeitung von Kunststoffen in den Häuserfassaden, die schneller brennbar sind. 

Mehr zum Thema Schlaf:

Nachts aufwachen: 5 Gründe, warum du nicht durchschläfst

Wie oft sollte man seine Bettwäsche wechseln? Die Antwort überrascht!

Schlafbedarf von Kindern: Wann muss mein Kind ins Bett?

Babys schlafen im eigenen Zimmer besser - belegt eine Studie

Kategorien: