USAWegen E-Zigaretten? Teenager hat die Lunge eines 70-Jährigen

Unfassbar: Ein US-amerikanischer Teenager wurde ins Krankenhaus eingeliefert, weil er die "Lunge eines 70-Jährigen" hat – der Grund ist schockierend.

Inhalt
  1. Immer mehr junge US-Amerikaner leiden unter Folgen von E-Zigaretten
  2. Adam Hergenreder rauchte erst anderthalb Jahre
  3. Symptome wurden zunächst nicht in Verbindung mit E-Zigaretten gebracht
  4. Der Teenager wäre fast gestorben

Sein Herz beobachtet vom EKG, ein Sauerstoffschlauch in der Nase – so liegt der 18-jährige Adam Hergenreder aus Illinois im Krankenhaus. Seine Mutter Polly postete auf ihrem Facebook-Account dieses Bild, um andere zu warnen, wie die Bild berichtet. Unter das Bild schrieb sie: "Dies ist ein Bild meines 18-jährigen Sohnes. Mit der Lunge eines 70 Jährigen."

Der alarmierende Grund: Adam Hergenreder ist offenbar eines der derzeit 450 bekannten Opfer von E-Zigaretten in den USA. Sechs Menschen sollen dort durch das Dampfens von E-Zigaretten bereits gestorben sein.

E-Zigaretten: Studie zeigt bisher unbekannte Nebenwirkungen

 

Immer mehr junge US-Amerikaner leiden unter Folgen von E-Zigaretten

Immer mehr junge US-Amerikaner leiden unter Atemproblemen und Brustschmerzen, die auf den Konsum von E-Zigaretten zurückzuführen sein sollen. Mehrere von ihnen müssen künstlich beatmet werden. Einige liegen sogar im künstliche Koma. Ein junger Patient soll eine Lungentransplantation benötigen.

Auch bei dem erst 18-jährigen Adam Hergenreder könnte es nun der Fall sein, dass seine Lunge langfristige Schäden davon trägt.

 

Adam Hergenreder rauchte erst anderthalb Jahre

Erst vor anderthalb Jahren soll der Teenager angefangen haben E-Zigaretten mit Mangogeschmack zu dampfen. Im Interview mit CNN berichtete er: "Das schmeckte nicht wie eine Zigarette. Es war lecker und hat mir ein Hochgefühl im Kopf beschert." Der Grund für den Kick: der erhöhte Nikotingehalt der E-Zigaretten.

Zusätzlich soll Adam einige Zeit später auch gekifft haben.

Erste Großstadt verbietet Verkauf von Zigaretten, Tabak und E-Zigaretten!

 

Symptome wurden zunächst nicht in Verbindung mit E-Zigaretten gebracht

Der 18-Jährige litt unter Übelkeit und Zitteranfällen, doch zunächst bemerkte niemand, dass die Symptome auf den Konsum von E-Zigaretten hinweisen könnten. Erst eine Röntgenaufnahme seiner Lunge verdeutlichte, wie stark das Organ geschädigt ist.

 

Der Teenager wäre fast gestorben

Ende August kam Adam Hergenreder ins Krankenhaus, weil er stark kurzatmig war. Da war es schon fast zu spät. Einer seiner behandelnden Ärzte betonte gegenüber CNN: "Ohne medizinische Hilfe hätte es sein können, dass er in den nächsten zwei oder drei Tagen gestorben wäre. Es war sehr besorgniserregend."

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Lunge des Teenagers noch regenerieren kann.

Texas: Man stirbt durch Explosion von E-Zigarette

US-Präsident Trump will offenbar auf die schädlichen Auswirkungen von E-Zigaretten reagieren und bestimmte Aromen vom Markt nehmen lassen. Wann dies passiert und um welche es sich handelt, ist bisher noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Kategorien: