Liebes-KilosZunehmen in der Beziehung? Umfrage bestätigt: Liebe macht dick

In einer Beziehung nehmen viele Menschen zu.
In einer Beziehung nehmen viele Menschen zu.
Foto: iStock

Wer in einer Beziehung ist, nimmt zu. Das hat eine aktuelle Umfrage bestätigt. Wieso werden wir dicker, wenn wir in einer Beziehung sind?

Es ist ein Klischee. Mit der Liebe wächst der Bauch, so sagt man. Doch damit ist nicht immer Nachwuchs gemeint. Denn auch bei Männern meint man ein weicheres Bäuchlein zu vernehmen, die Muskeln lassen nach, dafür wird das Gesicht etwas runder. Wohlgenährt, würde eine Großmutter das wohl nennen. Beziehungsbauch, der Kumpel.

Tatsächlich werden Paare in Beziehungen immer dicker. Diese Beobachtung wurde nun durch eine Umfrage bestätigt, die herausfinden sollte, wie Menschen sich im Laufe einer Partnerschaft verändern.

Eigentlich ging es um Eigenschaften wie Großzügigkeit, Humor und Rücksicht. Doch stattdessen fällt eine ganz andere Veränderung ins Auge: Jeder Vierte, sowohl bei Männern als auch Frauen, gibt an, innerhalb der Beziehung zugenommen zu haben.

 

Wieso nehmen wir in einer Beziehung zu?

Die Ursachen für die Gewichtszunahme liegen eigentlich auf der Hand. Zudem zeigen sie uns auf, dass ein paar Kilogramm mehr auf der Waage eigentlich gar nicht so schlecht sind – sie stehen nämlich für eine glückliche Beziehung.

In einer festen Partnerschaft lässt man sich eher gehen. Das muss nicht prinzipiell schlecht sein, vielmehr ist es nämlich ein Zeichen dafür, dass wir uns wohl und sicher fühlen. Wir sind nicht mehr auf der Suche nach einem Partner und spüren nicht mehr den Druck, uns von der besten Seite zeigen zu müssen, wenn wir wissen, dass wir geliebt werden. 

Beziehungen: Das sind die zwei Geheimnisse zum Glück

In Gesellschaft essen viele Menschen mehr, als alleine. So wird auf dem Sofa doch noch die eine oder andere Chipstüte geöffnet, die als Single vielleicht eher geschlossen bleiben würde.

Dazu kommt, dass Paare häufig gemeinsam zunehmen. Das liegt an den angepassten Essgewohnheiten.

So lässt sich aber eben auch einfacher zusammen abnehmen. Denn wer kennt es nicht – für sich alleine scheut man den Aufwand, zu zweit lohnt es sich jedoch, frisch zu kochen. Auch kann man sich gegenseitig zum Sport motivieren. 

Wie viel muss man joggen, um abzunehmen?

Wer die Liebes-Kilos also wieder loswerden will, hat die besten Chancen, wenn die Diät gemeinsam mit dem Partner angegangen wird.

Abnehmen als Paar: So wird's romantisch

Aber ganz ehrlich – nehmen wir nicht sogar gerne etwas zu (in Maßen natürlich), wenn das der Nebeneffekt einer umso glücklicheren Beziehung ist?

An der Beziehung liegt es nicht? 10 andere Gründe, wieso du einfach nicht abnimmst:

 

 

Kategorien: