AbnehmenWie viel muss man joggen, um abzunehmen?

Eine neue Studie hat jetzt ermittelt, wie viel man joggen muss, um wirklich effektiv Gewicht zu verlieren. Die überraschende Antwort: Gar nicht so viel!

Wissenschaftler der Aarhus University in Dänemark haben in einer Studie gezeigt, welche Auswirkungen Joggen und Ernährung auf den Gewichtsverlust haben - nämlich einen guten. So weit, so nicht neu. 

Überraschend ist viel mehr, dass schon wenige Kilometer Jogging pro Woche ausreichen, um zur gewünschten Fettverbrennung zu führen.

Die Studie lief wie folgt ab: Sie befragten 538 Jogger, die gerade mit dem Training begonnen haben, warum sie joggen und wie sie sich in diesem Zeitraum ernähren. Zusätzlich wurde ihr Körperfettanteil gemessen und die Jogger mit GPS-sendern ausgestattet, um die gelaufenen Strecken aufzuzeichnen.

 

Ab 5 Kilometer Joggen pro Woche wird Fett verbrannt

Nach einem Jahr wurde Bilanz gezogen: Erneut mussten die Jogger Fragen beantworten, die gelaufenen Kilometer wurden ausgewertet, das Körperfett der Läufer erneut gemessen. Das Ergebnis gibt vor allem Laufmuffeln Grund zur Freude: Diejenigen Jogger, die das ganze Jahr über mindestens 5 Kilometer pro Woche liefen und gleichzeitig auf ihre Ernährung achteten (weniger Weißbrot, Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke; dafür mehr Gemüse), verbrannten am meisten Fett.

Unser Fazit: Es braucht keinen Marathonlauf, um den überschüssigen Pfunden an den Kragen zu gehen. Am einfachsten, effektivsten und gesündesten schmelzen die Kilos, wenn man für sich die richtige Mixtur aus körperlicher Betätigung und ausgewogener Ernährung findet - und über einen gewissen Zeitraum auch einhält.

Auch interessant:

Lauf los! 10 Tipps rund ums Joggen

Lauf dich schlank!

Treppenlaufen: Hart, aber effektiv

Der Trainingsplan über 5 Kilometer

Richtig joggen im Herbst

Richtig laufen im Winter

(ww7)

Kategorien: