Achtung, Zunge!

5 Gründe, warum (d)ein Hund dich ableckt

Wenn du einen Hund hast, wirst du das kennen – irgendwann kommt dein Vierbeiner und schleckt dich ab. Aber warum eigentlich? Diese fünf Gründe könnte es haben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du kannst auf dem Sofa sitzen oder gerade Gassi gehen, ab und an will dich dein Hund einfach mal ablecken. Aber hast du dich je gefragt, was dahinterstecken könnte?

5 Gründe, warum dein Hund bellt, wenn er dich sieht

Warum leckt mein Hund mich ab?

Das Lecken eines Hundes hat die unterschiedlichsten Gründe. Dein Haustier kann positive und negative Gründe haben, dich abzulecken.

  1. Es ist einfach die Liebe: Zugegeben, darauf bist du wahrscheinlich schon selbst gekommen. Dein Hund leckt dich natürlich oft ab, weil er dich gernhat. Diese Angewohnheit wird wohl auch der häufigste Grund sein, warum dich dein Hund mit seiner Zunge abschlabbert. Und das ist ja auch ein wunderschönes Zeichen, dass wir ihm ans Herz gewachsen sind.
  2. Zeigen, wer der Boss ist: Das dürftest du auch wissen, wenn du Hundebesitzer bist. Schleckt dich dein kleiner Freund im Gesicht ab und duckt sich dann seitlich weg, signalisiert er dir, dass du der Boss bist und die Ansagen machst. Ein klares Zeichen für gute Hundeerziehung.
  3. Revier markieren: Hunde pinkeln mit großer Vorliebe überall hin, wo schon einer ihrer Artgenossen hingepieselt hat. Das ist nur bedingt schön, gehört aber einfach dazu. Aber Hunde lecken auch gerne ihr „Eigentum“ ab und markieren es dadurch. Das trifft in erster Linie auf Welpen oder Spielzeug zu, kann aber auch der Grund sein, warum dein Hund dich mit seiner Zunge ableckt.
  4. Gib mir Zuneigung: Dein Hund weiß es zu schätzen, wenn du ihm durchs Fell kraulst. Daher kann es auch ein Zeichen der Aufforderung sein, ihm etwas Gutes zu tun, wenn er dann deine Hand leckt. Schließlich weiß er, dass sie ihm dieser Teil von dir die große Wonne bringen kann.
  5. Hier kommt der Doc: Der Hund leckt seine Wunden ab – das ist allgemein bekannt. Damit versucht er, seine Schmerzen zu lindern, die Stelle mit Enzymen im Speichel zu desinfizieren und auch Schmutz zu entfernen. Hast du dich verletzt und dein Hund dich besonders gern, wird der Hund seinem Instinkt folgen und dich ablecken, um dir zu helfen.

Dass dein Hund dich ableckt, kann also die unterschiedlichsten Gründe haben – und selbst die negativen Gründe haben einen positiven Hintergrund. Dein kleiner Liebling mag dich eben sehr und für dich würde er – wenn er denn eins hätte – auch sein letztes Hemd geben.

Corona-Symptome bei Hund und Katze

Noch mehr spannende Hundethemen: