Neue StudieÄlter werden: Diese 3 Zeitpunkte in deinem Leben sind entscheidend!

Der Körper altert schleichend, so ist die Annahme. Doch stimmt das überhaupt?

Bisher ist die Wissenschaft davon ausgegangen, dass die Menschen nach und nach älter werden und sich das auch langsam in unserem Körper bemerkbar macht. Doch Forschern der Universität Stanford liegen jetzt Analysen vor, die einen anderen Schluss bezüglich unseres Alterungsprozesses zulassen.

 

Studie zeigt: An diesen Punken im Leben altern wir besonders stark

Demnach gibt es drei Punkte im Leben der Menschen, an denen es wirklich zu Veränderungen des Körpers kommt. In drei Altersstufen verändern wir uns ganz besonders: mit 34, 60 und 78 Jahren. Festgemacht werden diese Zeitpunkte am Vorkommen der Eiweißstoffe oder auch Proteine in unserem Blutplasma.

Die Forscher haben dafür die Blutproben von 4.200 Männern und Frauen zwischen 18 und 95 Jahren analysiert. Mit 34, 60  und 78 Jahren ändert sich die Anzahl der Proteine im Plasma erheblich, schreiben die Wissenschaftler um Benoit Lehallier, die ihre Studie in dem Fachblatt "Nature Medicine" veröffentlicht haben.

Hautalterung vorbeugen: So bestimmst du selbst, wie schnell du alterst!

"Wir konnten bei den Probanden über Zeit wellenförmige Veränderungen bei bestimmten Proteinen feststellen. Diese gipfelten in drei Wellen des Alterns", heißt es in der Arbeit. Die Zahl der Eiweißstoffe seien über Jahre konstant, nur mit 34, 60 und 78 Jahren gebe es große Schwankungen. Die deutlichen Veränderungen der Proteine seien mit Änderungen im gesamten Körper verbunden, so die amerikanischen Wissenschaftler.

 

Dank neuer Erkenntnisse: Früherkennung altersbedingter Krankheiten möglich

Die Forscher hatten das Alter der Probanden ausschließlich anhand der Blutproben und der Zahl der Proteine im Plasma feststellen können. Dabei gab es höchstens Abweichungen von drei Jahren. Personen, die zu jung geschätzt wurden, seien im Durchschnitt besonders gesund gewesen und hätten sich für ihr Alter "gut gehalten".

Die Ergebnisse der Forscher könnten einen deutlichen Fortschritt für die Medizin bedeuten. So könnten Untersuchungen bestimmter Proteine und ihrem Anteil im Blutplasma dazu führen, dass altersbedingte Krankheiten wie Alzheimer früher erkannt und behandelt werden können.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: