Süßer Zufall

Aschaffenburg: Drei Schwestern kriegen drei Babys – in drei Tagen!

Aller guten Dinge sind drei. Bei einer Familie aus Aschaffenburg im wahrsten Sinne des Wortes: Drei Schwestern brachten drei Babys an drei aufeinanderfolgenden Tagen zur Welt.  

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Von wegen 3, 2, 1, meins – 1, 2, 3, ist das Motto dieser Geschichte! Die drei Schwestern Verena (32), Bärbel (30) und Eva (28) sind an drei aufeinanderfolgenden Tagen Mütter geworden. Ihre drei Babys kamen allesamt gesund zur Welt. 

Drei Schwestern, drei Babys, drei Tage

Schöner hätte es nicht laufen können. Nicht nur wurden alle drei Schwestern aus dem Aschaf­fen­bur­ger Stadt­teil Striet­wald zu einer ähnlichen Zeit schwanger und konnten diese aufregenden Monate miteinander teilen. Ihre Kids erblickten auch noch alle Anfang Mai das Licht der Welt. Genauer gesagt dauerte es keine 72 Stunden, bis Bär­bels Pau­la am 5. Mai, Evas Le­vi am 6. Mai und Ve­re­nas La­ra am 7. Mai geboren worden waren. 

Sarafina Wollny & Peter: So besonders sind ihre Babynamen!

Gemeinsam in Elternzeit

Erzieherin Verena, Arzthelferin Bärbel und Cateringmitarbeiterin Eva setzen der magischen Drei nun noch die Krone auf: Die Schwestern gehen zusammen zwei Jahre lang in Elternzeit. So können sie zusammen die ersten Monate ihrer Kinder rundum genießen – und voneinander lernen. Verena hat nämlich schon einen zweijährigen Sohn und ist eine große Unterstützung für ihre Schwestern Bärbel und Eva, die jeweils zum ersten Mal Mama geworden sind. 

„Es ist einfach eine dieser Geschichten, die das Leben schreibt“, lacht Bärbel im Interview mit dem „Main Echo“

Foto: iStock / RealCreation

Zum Weiterlesen: