NageltrendBabyboomer-Nails: So toll sieht der neue Maniküre-Trend aus

Babyboomer-Nails sind aktuell total angesagt  - und das zu recht! Wir zeigen dir, wie toll die Trend-Maniküre aussehen kann und erklären, warum sie überhaupt so heißt.

 

Wie sehen Babyboomer-Nails aus?

Babyboomer-Nails sind ein Trend, der ursprünglich, wie so viele andere Trends, aus der U.S.A. kommt. Doch in den letzten Wochen hat die Maniküre auch ihren Weg zu uns und auf die Nägel vieler Frauen hier in Deutschland gefunden. 

Die Babyboomer-Maniküre bedeutet im Prinzip, dass du dir klassische French Nails aber im Ombré Look machen lässt. So verlaufen die weißen Nagelspitzen und roséfarbenen Nagelenden ganz harmonisch ineinander. Die Maniküre ist dadurch sehr natürlich. Auf den Fotos zeigen weiter unten zeigen wir dir, wie schön das aussehen kann.

Das sind die schönsten Nageltrends für das Frühjahr

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das gewisse Extra kannst du deinen Babyboomer-Nails übrigens mit etwas Glitzer verleihen. Ob du nun einen Fingernagel in einer anderen schimmernden Farbe lackieren lässt oder deine Maniküre zusätzlich mit einigen Glitzersteinen verzieren lässt - da ist sicherlich alles möglich, was du dir wünscht.

Glitzer-Nagellack richtig auftragen: So geht's

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Babyboomer Nails: Woher kommt der Name?

Zu Zeiten der sogenannten Babyboomer-Generation von 1949 bis 1964, in der besonders viele Kinder zur Welt kamen, waren genau die Farben angesagt, die jetzt so viele Frauen auf ihren Nägeln tragen. Im Detail sind damit Farben wie ganz zarte Rot- und Rosatöne sowie Weiß gemeint. Damit ist ganz einfach erklärt, warum die Babyboomer-Mails ihren Namen bekommen haben.

Weiter tolle Maniküre-Trends zum Nachmachen:

Kategorien: