Bananenpflaster

Bananenschale hilft gegen Warzen

Gegen Warzen, vor allem Dornwarzen (Plantarwarze), hilft eine Behandlung mit einer Bananenschale. Hier erfährst du, wie und warum es funktioniert.

Bananenschale hilft gegen Warzen
Die Schale einer Banane hilft gegen Warzen Foto: iStock

Was brauche ich für das Bananenpflaster?

  • eine Bananenschale
  • Pflaster

Wie mache ich es?

Ein Stück Bananenschale mit der Innenseite auf die Warze legen und mit dem Pflaster fixieren. Zwei Mal am Tag den Verband (inkl. Bananenschale) erneuern. Wem das nicht möglich ist: Den Verband mit der Bananenschale abends anlegen und über Nacht einwirken lassen. Nach 10 bis 14 Tagen sollte die Warze verschwunden sein.

Wie wirkt das Bananenpflaster?

Die Enzyme in der Bananenschale beschleunigen die Heilung. Zudem enthält die Schale auch bioaltive Substanzen, die die Zellerneuerung (etwa der Haut) anregen.

Übrigens: Warzen werden von Viren verursacht. Das heißt: Je schwächer das Immunsystem, desto mehr neigen sie dazu, sich zu vermehren. Also: Die mineralstoff- und vitaminreichen Bananen kann man also ruhig jedes Mal aufessen, wenn man die Schale benötigt ;-)

(ww7)

Und so beschleunigst du den Reifeprozess einer Banane:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.