Haltbarkeit von Make-up & Co.

Wie lange ist Kosmetik eigentlich haltbar? Mascara, Make-up & Co. im Check

Kosmetik ist nicht ewig haltbar - dann können Mascara & Co. sogar krank machen. Die wichtigsten Haltbarkeitsdaten im Check!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Worauf du bei Lebensmitteln ganz genau achtest, ist bei Make-up manchmal gar nicht so präsent. Aber auch Kosmetika haben eine Mindesthaltbarkeit. Wir haben uns mit dem Ablaufdatum von Pflegeprodukten und Schminke beschäftigt.

Neue Studie enthüllt: Gefährliche Bakterien in jedem Kosmetikbeutel

Wie lange ist Mascara haltbar?

Generell gilt: Flüssige Kosmetik wird schneller schlecht. Das heißt, dass sie zum einen an Konsistenz verliert, zum anderen mehr Bakterien anzieht. Mascara sollte geöffnet nie länger als sechs Monate verwendet werden. Auch vorher kannst du bereits an einigen Merkmalen erkennen, dass die Mascara abgelaufen ist. Wenn sie bröckelt oder unangenehm riecht - ab in den Müll damit! Sonst droht eine Augeninfektion.

Frau erblindet: Warum du niemals alte Mascara nutzen solltest

Wie lange ist Eyeliner haltbar?

Bei Eyeliner und Kayal kommt es ebenfalls auf die Konsistenz an. Flüssige Produkte sind in die Kategorie Mascara einzuordnen und nur bis zu sechs Monate haltbar. Stifte halten hingegen sehr lange. Hier solltest du nur darauf achten, dass sich Textur und Geruch nicht verändern. Dasselbe gilt für Lidschatten. Trocken gelagert hält er sich unbegrenzt.

Mit diesem Mini-Helfer machst du dir einen perfekten Lidstrich

Mindesthaltbarkeit von Lippenstiften

Gerade Lippenstift kommt direkt mit dem Mund in Kontakt und dort tummeln sich nun einmal viele Bakterien. Wird der Lippenstift kühl und trocken gelagert, kannst du ihn allerhöchstens zwei Jahre benutzen - danach solltest du ihn aber dringend ersetzen.

4 kleine Schritte und der Lippenstift bleibt frisch

Wie lange hält sich Make-up?

Flüssiges Make-up sollte nicht länger als ein halbes Jahr benutzt werden. Insbesondere durch Pumpmechanismen oder sogar offene Dosen geraten schnell Bakterien hinein.

Am besten solltst du Make-up daher auch nicht mit den direkten Fingern, sondern mit einem sauberen Schwämmchen auftragen. Puder hält sich etwas länger - aber nur, wenn es nicht im Bad gelagert wird. Durch die feuchte Luft kann sich Schimmel bilden. Trocken aufbewahrt lässt sich Puder nahezu unbegrenzt verwenden, wenn das Schwämmchen sauber ist - hier aber auch immer auf Geruch und Textur achten!

Nagelfeile & Co.: So reinigst du deine Beauty-Helfer schnell und richtig

Warum laufen Kosmetika ab?

Viele Kosmetika werden mit verderblichen Inhaltsstoffen hergestellt. Außerdem besiedeln zahlreiche Keime und Bakterien die Fingerkuppen, mit denen du tagtäglich in den Cremetopf greifst. Das hält keine Creme lange durch, ohne konserviert zu sein.

Durch die Zugabe von Parabenen, Benzoesäure oder Methylisothiazolinon können Pflegeprodukte und Make-Up zwar haltbar gemacht werden, aber nur für einen bestimmten Zeitraum. In Deutschland müssen Kosmetika laut Kosmetikverordnung mindestens 30 Monate haltbar sein. Das gilt allerdings nur, solange sie ungeöffnet sind.

Woran erkenne ich, dass Kosmetika abgelaufen sind?

Ähnlich wie bei Nahrungsmitteln fangen Kosmetika irgendwann an unangenehm zu riechen und die Konsistenz ändert sich. Bemerkt man das bei einem Produkt: Nichts wie ab in den Müll.

Ein genaues Datum gibt es auf den Verpackungen von Kosmetika nur selten. Häufiger findet man das Symbol eines kleinen Tiegels mit einer Monatsangabe drin. Diese gibt an, wie lange das Produkt nach dem Öffnen noch zu benutzen ist. Allerdings findet man auf Produkten, die zur einmaligen Nutzung bestimmt sind oder die länger als 30 Monate haltbar sind, keine Angaben zur Mindesthaltbarkeit. Nagia E-Sayed, Senior Direktorin Presse & Media von Artdeco sagt dazu: " Die Liner sind von ihrer Texturbeschaffenheit so, dass sie unbegrenzt haltbar sind und müssen daher kein PAO tragen.“

Wie lagere ich Kosmetika am besten?

Kosmetikprodukte sollten immer trocken, kühl und dunkel gelagert werden. So halten sie am längsten. Die Lagerung im Kühlschrank - wie teilweise empfohlen - ist in der Regel nicht nötig, denn die Hersteller gehen von einer nicht-gekühlten Lagerung aus.

Willst du deine Produkte lange frisch halten, solltest du zusätzlich darauf achten immer gewaschene Finger zu haben. Oder du benutzt Spachtel und Pinsel als Auftraghilfe.Das verringert die Keimzahl in den Produkten. Schwämme und Pinsel sollten ebenfalls regelmäßig erneuert oder gereinigt werden.

Weiterlesen: