Einfacher BlechkuchenButterkekskuchen mit Himbeeren und Pudding

Unsere liebste Knusperköstlichkeit: Butterkekse. Und genau deshalb backen wir aus den kleinen Keksen einen Butterkekskuchen mit Himbeeren und Pudding.

Schicht für Schicht zum Glück: ein zarter Biskuitboden, eine fruchtige Himbeercreme und eine feine Sahneschicht - eingerahmt mit einer Decke aus knusprigen Butterkeksen. Unser Butterkekskuchen mit Himbeeren und Pudding - für alle, die mehr wollen!

Butterkekse sind immer eine Sünder wert. Und weil wir die kleinen Knusperkissen besonders gerne auf einem Duett aus Frucht und Creme mögen, freuen wir uns ab sofort auf einen himmlischen Butterkekskuchen mit Himbeeren. Auf der nächsten Gartenparty oder beim Kaffeeklatsch - Kuchenspaß für Groß und Klein!

Worüber sich die Kleinen ganz besonders freuen? Über einen farbenfrohen Butterkekskuchen - verfeinert mit rosafarbener Zuckerschrift, bunten Schokolinsen und gemischten Fruchtgummis. Strahlende Kinderaugen garantiert!

Mindestens genauso schön: ein Fantakuchen zum Schulstart.

 

Butterkekskuchen mit Himbeeren: So leicht gelingt er dir

Für 35 Stück brauchst du:

  • 4 Eier
  • 150 g + 2 EL Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Butterkekse
  • 3/8 L Himbeersirup
  • 3 Päckchen Puddingpulver 'Vanille-Geschmack' (zum Kochen)
  • 875 g frische oder tiefgefrorene Himbeeren
  • 1000 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnefestiger
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • evtl. 1-2 TL Puderzucker zum Bestäuben
  • Backpapier

So funktioniert es:

  1. Eier trennen. Eiweiß und 4 EL kaltes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 150 g Zucker zum Schluss einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10–12 Minuten backen. Fertigen Biskuit vom Rand lösen, auf ein mit 2 EL Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Biskuit auskühlen lassen.
  2. Frische Himbeeren verlesen, 125 g schöne Beeren zum Verzieren beiseitelegen. Zum Teilen die Längsseite mit 7 Butterkeksen (Längsseiten nebeneinander) als Schablone belegen und nach dem 4. Keks durchschneiden. Kekse wieder entfernen. Biskuitböden auf 2 Platten legen.
  3. Himbeersirup und 1/2 Liter Wasser aufkochen. Puddingpulver und 1/4 Liter kaltes Wasser verrühren. Topf von der Herdplatte nehmen, Puddingpulver einrühren und zurück auf die heiße Herdplatte stellen. Unter Rühren aufkochen und ca. 1 Minute kochen lassen. Himbeerpudding in eine Schüssel geben und 750 g Himbeeren sofort unterheben. Pudding abkühlen lassen.
  4. Kurz bevor er fest wird gleichmäßig auf beiden Biskuitplatten verteilen und verstreichen. (Tiefgeforene Himbeeren unaufgetaut unterheben und Pudding sofort auf die Biskuitböden geben). Ca. 1 Stunde auskühlen lassen.
  5. 800 g Sahne und Sahnefestiger steif schlagen. Masse auf den kalten Himbeerpudding streichen und mit Butterkeksen belegen (breitere Hälfte mit 4 x 5, schmalere mit 3 x 5 Keksen belegen). Beide Platten über Nacht kalt stellen.
  6. 200 g Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle (Nr. 10) geben. Kuchen in Stücke schneiden und mit Sahnetuffs und Himbeeren verzieren. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

 

Lust auf mehr Butterkekskuchen? Hier kommt noch ein Rezept mit roter Grütze:

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: