GesundheitDemenz: Dieses Symptom warnt uns 9 Jahre vor dem Ausbrechen

Demenz ist bis heute eine unheilbare Krankheit. Aber es gibt Symptome, die eine frühzeitige Erkennung möglich machen - unter anderem den Humor.

Menschen, die an einer Demenz erkranken, entwickeln sich zu kleinen Babys zurück, die z. B. irgendwann nicht mehr wissen, wie die Nahrungsaufnahme funktioniert. Plötzlich sind sie trotz ihres hohen Alters so hilflos wie ein Säugling. Von den ersten Anzeichen bis zu diesem Stadium der Krankheit ist es oft ein langjähriger Prozess. In einigen Fällen kann es aber leider auch sehr schnell gehen.

 

Erstes Symptom neun Jahre vor Ausbruch: ein veränderter Humor

Werden die ersten Symptome frühzeitig erkannt, können vielfältige Therapieformen in den unterschiedlichen Phasen in Anspruch genommen werden, um die Demenz in ihrem Verlauf etwas zu bremsen. Ein erstes Anzeichen für eine Demenzerkrankung kann schon neun Jahre vor Ausbruch ein veränderter Humor sein.

 

Woran ist ein solch veränderter Humor zu erkennen?

Demenzerkrankte Personen finden Slapstick zunehmend lustig. Das heißt, wenn ein Mensch z. B. bei Glatteis im Winter auf der Straße ausrutscht und hinfällt, fände das eine von Demenz betroffene Person sehr amüsieren. Mit anderen Worten: Missgeschicke statt Worte führen zum Lachen.

Außerdem lachen Menschen, denen später eine Demenz diagnostiziert wird, plötzlicher häufiger in unpassenden Momenten, z. B. wenn sich jemand in den Finger schneidet und blutet. Genauso empfinden sie Dinge, die überhaupt nicht lustig sind, wie z. B. ein einfaches Hundbellen, als extrem komisch.

Je eher einem dieses Verhalten an einem älteren Menschen auffällt, umso besser, denn dann besteht die Möglichkeit, frühzeitig gegenzusteuern.

***

Das könnte Dich auch interessieren:

Demenz: "Bitte lass mich nicht allein, in diesem unbekannten Land"

Bewegendes Video: Wie Demenz das Leben einer Familie verändert

München: Demenzkranker Rentner tötete seine eigene Frau aus Mitleid

Kategorien: