Unterwäsche-RatgeberBH-Größe berechnen: SO findest du den richtigen BH!

Ca. 80 Prozent aller Frauen tragen einen falschen BH. Wir erklären, wie du deine BH-Größe ganz einfach berechnen kannst.

Inhalt
  1. BH-Größen berechnen: Der Unterbrustumfang
  2. So ermittelst du deine Körbchengröße
  3. Die richtige BH-Größe zu berechnen ist kein Zauberwerk…

Es zwickt, es zwackt, es beißt und kneift - oder es steht ab und rutscht... Oder hast du sogar häufig Nacken- oder Kopfschmerzen? Auch das könnte am falschen BH liegen! Damit in Zukunft alles perfekt und beschwerdefrei sitzt, verraten wir, wie du deine genaue BH-Größe berechnen kannst.

Die BH-Größe zu berechnen ist ganz einfach! Wir erklären genau, wie es geht.
BHs müssen perfekt sitzen, damit frau sich darin schön und wohl fühlt.
Foto: PR PrimaDonna
 

BH-Größen berechnen: Der Unterbrustumfang

Bei der BH-Größe gibt die Zahl vor dem Buchstaben den Unterbrustumfang an, also z. B. 80. Aber wie kan man den Unterbrustumfang richtig messen?

Zunächst einmal ist es sehr wichtig, dass dein Oberkörper bei der Vermessung komplett entkleidet ist. Verwende am besten ein besonders flexibles Maßband. Achte unbedingt darauf, dass du ganz normal weiteratmest und aufrecht stehst!

Lege nun das Maßband direkt unter deinem Busen um deinen Oberkörper: Das Band sollte nicht straff und auch nicht locker sitzen, sondern den Unterbrustumfang genau umfassen. Der Wert, den Du nun ablesen kannst, entspricht der Zahlenangabe in deiner BH-Größe.

Die BH-Größe zu berechnen ist ganz einfach! Wir erklären genau, wie es geht.
Der Unterbrustumfang verrät die Zahl vor dem Buchstaben der BH-Größe.
Foto: Wunderweib

Achtung: Es kann natürlich gut sein, dass du einen Unterbrustumfang hast, der nicht genau den möglichen Zahlen einer BH-Größe entspricht. Fast alle Hersteller von BHs haben für diesen Fall Tabellen, die deine Unterbrustweite zum Beispiel der 80 zuordnen, wenn du einen Umfang von 78-82 gemessen hast. Diese Tabellen können leider variieren, deshalb gilt: Vor dem Kauf unbedingt einen Blick auf die Tabelle des jeweiligen Herstellers werfen oder eine Fachverkäuferin um Rat bitten.

Nicht ganz so zuverlässig, aber auch möglich: Auf die nächste durch 5 teilbare Zahl auf- oder abrunden.

Dessous-Trends 2020: Das ist die schönste Unterwäsche des Jahres!

Der richtige Unterbrustumfang für die richtige BH-Größe: Test

Ob du deinen BH richtig gewählt hast, kannst du so testen:

  1. Bück dich nach unten, und komm wieder hoch: Ist die Rückenpartie deines BHs jetzt nach oben gerutscht? Dann solltest du einen BH mit kleinerem Unterbrustumfang ausprobieren.
  2. Schneidet das untere Band nach einiger Zeit ein und hinterlässt Abdrücke? Autsch, ab in den Wäscheladen deines Vertrauens. Du brauchst einen BH mit größerem Unterbrustumfang
  3. Hüpf kurz auf und ab. Sitzt das Band danach noch richtig schön waagrecht? Daumen hoch! Dein BH hat wirklich den richtigen Unterbrustumfang für dich.

Vanezia Blum: „Ich möchte, dass keine Frau sich für ihren Körper schämt“

 

So ermittelst du deine Körbchengröße

Die Körbchengröße verrät der Buchstabe hinter der Zahl, also z. B. das B.

Die Körbchengröße wird über die Messung der Oberbrustweite bestimmt. Hierfür legst du das Maßband diesmal auf Höhe deiner Brustwarzen um deinen Oberkörper. Das Maßband sollte auch hier weder straff noch locker sitzen, deine Brustwarzen dürfen aber ganz leicht plattgedrückt werden.

Die BH-Größe zu berechnen ist ganz einfach! Wir erklären genau, wie es geht.
Welche Körbchengröße du brauchst, verrät deine Oberbrustweite.
Foto: Wunderweib

Achtung: Das Maßband sollte auf dem Rücken unbedingt auf der gleichen Höhe liegen wie vorne!

Ob der von dir gemessene Wert deiner Oberbrustweite zum Beispiel einem A, B, oder C-Körbchen zuzuordnen ist, kann ebenfalls von Hersteller zu Hersteller variieren zumal für die Ermittlung des Körbchens das Verhältnis des Wertes des Unterbrustumfangs mit dem des Oberbrustumfangs entscheidend ist. Auch hier gilt also: Fachgeschäft aufsuchen oder aber die Tabelle des entsprechenden Herstellers online einsehen.

Ein wenig Orientierung geben kann dir aber zum Beispiel auch die Differenz deiner beiden Werte:

  • Körbchengöße A:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 12 bis 14 cm
  • Körbchengöße B:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 14 bis 16 cm
  • Körbchengöße C:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 16 bis 18 cm
  • Körbchengöße D:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 18 bis 20 cm
  • Körbchengöße E/DD:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 20 bis 22 cm
  • Körbchengöße F:
    Unter- und Oberbrustumfang unterscheiden sich um 22 bis 24 cm

Plus-Size-Dessous: So findest du die richtigen für dich

Test: Trägst du die richtige Körbchengröße?

Ob du deinem Busen zu viel oder zu wenig Raum gönnst, testest du so:

  1. Die Körbchen stehen seitlich leicht ab und werfen kleine Falten? Du brauchst eine kleinere Körbchengröße!
  2. Deine Brüste werden leicht über den BH-Rand gequetscht und in den Cups flachgedrückt? Dann solltest du mindestens eine Körbchen-Nummer größer tragen!
  3. Die BH-Cups umschließen die Brust vollständig, stützen und formen sie? Volltreffer. Diese Körbchen-Größe passt zu deinem Busen!
 

Die richtige BH-Größe zu berechnen ist kein Zauberwerk…

… den richtigen BH zu finden manchmal allerdings schon. Verlass dich hier gerne auf Fachverkäuferinnen oder bring etwas Geduld beim Anprobieren mit. Den perfekten BH für dich gibt es bestimmt!

 

Weiterlesen:

Kategorien: