Gesund im Alltag

Die 20 besten Superfoods

Die 20 besten Superfoods im Überblick
(1/21) iStock

Das sind die 20 besten Superfoods

Diese 20 Superfoods sind die Topstars unter den Lebensmitteln, weil sie einen überdurchschnittlich hohen Anteil an gesunden Nährstoffen besitzen.

Schon kleinste Mengen von Chlorella, Camu-Camu oder Chiasamen machen dich schöner, fitter und schlanker. Wenn es dann auch noch schmeckt, fällt es noch viel leichter, seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Die 20 besten Superfoods für mehr Energie, Schönheit und leichteres Abnehmen zeigt die Galerie. Klicke dich mithilfe der Pfeile rechts auf den Bildern durch die verschiedenen Superfoods.

 
schoen von innen ashwagandha
(2/21) PR

Schön von innen: Ashwagandha

Auch als Indian Ginseng bekannt, ist das Ashwangandhapulver (z.B. von Planetbio) eines der wichtigsten Wirkstoffe der ayurvedischen Heillehre, das u.a. stressbedingte Hautunreinheiten minimiert. Täglich 1 TL in 70 ml heißer Milch auflösen, mit Kokoszucker verfeinern.

schlank essen hanfsamen
(3/21) Thinkstock

Schlank Essen: Hanfsamen

Experten bestätigen: Proteine machen eine gute Figur. Ganz oben auf ihrer Hitliste: Hanfsamen. Sie enthalten alle zehn essentiellen Aminosäuren, die den Körper bei der Verbrennung von Fett unterstützen und besonders lange sättigen. Einen Esslöffel Hanfproteinpulver mit einer Banane, 20 g Erdnüssen und 150 ml Sojamilch zu einem Shake mixen.

schlank essen agavensirup
(4/21) Thinkstock

Schlank Essen: Agavensirup

Sieht aus wie Honig, hat aber einen niedrigeren glykämischen Index und hebt deshalb den Blutzuckerspiegel weniger an. Zudem ist der Dicksaft aus der Agave um ganze 20 Prozent süßer als Zucker, hat dabei aber ein Viertel weniger Kalorien. Roher Agavensirup wird bei Temperaturen unter 48 Grad produziert und enthält mehr entgiftende Enzyme als erhitzte Sorten. Für spürbaren Effekt Zucker am besten komplett durch Agavensirup ersetzen.

schlank essen matcha tee
(5/21) Thinkstock

Schlank Essen: Matcha-Tee

Forscher des Health Care Products Research Laboratory Tokyo haben entdeckt, dass Epigallocatechingallat (EGCG) aus grünem Tee die Speicherung von Fett im Körper hemmt und den Energieverbrauch steigert. Ihre Empfehlung: Täglich eine Kanne davon trinken. Zitronensaft hilft, die Catechine besser aufzunehmen.

detox effekt leinsamen
(6/21) Thinkstock

Detox-Effekt: Leinsamen

In 100 Gramm der glänzenden Körnchen stecken sage und schreibe 35 Gramm Ballaststoffe! Die unverdaulichen Pflanzenfasern binden Giftstoffe und schleusen diese aus dem Körper. Für einen spürbaren Effekt 1 bis 2 Esslöffel pro Tag (ins Müsli, in den Salat oder in cremige Suppen geben). Besonders wichtig dabei: viel dazu trinken.

energiespender kombucha
(7/21) PR

Energiespender: Kombucha

Das populäre Gesundheitselixier hält dank Milchsäure und Eisen die Darmflora gesund, pusht den Stoffwechsel und transportiert Sauerstoff zum Gehirn. Ein Glas täglich genügt.

schoen von innen goji beeren
(8/21) Thinkstock

Schön von innen: Goji-Beeren

Für eine glatte, rosige Haut einfach die Beeren des Bockshornstrauchs knabbern. Seit jeher gelten sie in China als Jungbrunnen, weil sie dank Betacarotin, Eisen und Antioxidantien den Alterungsprozess verlangsamen und die Kollagenproduktion ankurbeln.

detox effekt spirulina
(9/21) Thinkstock

Detox-Effekt: Spirulina

Dank reichlich Jod sorgt die Süßwasseralge für mehr Vitalität und bringt den Entgiftungsprozess in Gang. Fünf Gramm pro Tag reichen dabei aus: 1 TL Spirulinapulver mit 100”‰ml Wasser und dem Saft von 2 Orangen vermischen oder aus frischen Algen einen Salat zubereiten.

energiespender camu camu
(10/21) Thinkstock

Energiespender: Camu-Camu

Die „Königin der Früchte“ aus dem Amazonasgebiet enthält 50- bis 60-mal mehr Vitamin C als Orangen. Bei Stress verbraucht der Körper besonders viel davon. Für genügend Nachschub jeden Tag 1 TL Camu-Camu-Pulver mit 1 TL Zitronensaft in 150 ml Wasser verrühren.

schlank essen acai beeren
(11/21) Thinkstock

Schlank Essen: Açai-Beeren

Sie genießen den Ruf, eines der wirkungsvollsten Lebensmittel der Welt zu sein. Anthocyane, Phytosterine und die Kombination aus verschiedenen Vitaminen beschleunigen den Stoffwechsel und erhöhen den Energieumsatz. Die Beeren kann man pur knabbern (1 Handvoll pro Tag) oder aus dem Pulver (1 TL/Tag) mit Sojajoghurt einen Smoothie zubereiten.

schoen von innen maulbeeren
(12/21) Thinkstock

Schön von innen: Maulbeeren

Eine Handvoll der getrockneten Beeren reichen für die Wirkung: Maulbeeren, die ursprünglich aus Asien kommen, enthalten viel Ellagsäure sowie Resveratrol, die die Haut widerstandsfähiger gegen UV-Strahlung machen.

energiespender quinoa
(13/21) Thinkstock

Energiespender: Quinoa

Der Mix aus Eiweiß und Kohlenhydraten des sogenannten Inkakorns liefert dem Körper Brennstoff, der ihn über Stunden leistungsfähig hält. Weitere Spitzeneigenschaften: beachtliche Mengen an nervenberuhigendem Magnesium und viel Mangan, ein Spurenelement mit stimmungsaufhellender Wirkung. Quinoa 10 Minuten in kochendem Salzwasser garen, dann im Topf ausquellen lassen. Essen Sie 90 Gramm pro Tag.

schoen von innen mandelmus
(14/21) Thinkstock

Schön von innen: Mandelmus

Es enthält besonders viel Vitamin E, das die Körperzellen vor dem Angriff freier Radikale schützt und eine natürliche Anti-Aging-Wirkung besitzt. Um den hohen Gehalt an Fett brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen: US-Forscher fanden heraus, dass dieses vom Körper nur bedingt aufgenommen wird.

detox effekt weizengras
(15/21) Thinkstock

Detox-Effekt: Weizengras

Grüne Drinks aus frisch gepresstem Weizengras sind der neueste Hype in Hollywood. Erwiesen ist, dass der hohe Chlorophyllgehalt den Entgiftungsprozess in der Leber anregt. Den Saft gibt es im Reformhaus (z. B. von Rabenhorst), hippe Weizengras-Shots in ausgesuchten Coffee-Shops.

Praktische Tipps für eine Detox-Kur im Alltag

energiespender moringa
(16/21) Thinkstock

Energiespender: Moringa

Der ursprünglich aus Indien stammende „Baum des Lebens“ kann laut ayurvedischer Lehre bis zu 300”‰Krankheiten vorbeugen. Energie verleihen dagegen die daraus hergestellten Softwürfel dank hoher Nährstoffdichte: Über Nacht einweichen und mit Früchten und Kokoswasser zu einem (grünen) Smoothie mixen.

schoen von innen chlorella
(17/21) Thinkstock

Schön von innen: Chlorella

Die Süßwasser-Mikroalge mausert sich mehr und mehr zum In-Food der Veggie-Szene: Sie enthält mehr Eiweiß als Fleisch. Da Haare fast nur aus Protein bestehen, sollte man für eine volle Mähne möglichst täglich einen Esslöffel davon zu sich nehmen. Das Pulver in Tee geben oder in kalte Drinks mixen.

energiespender rohe kakaobohnen
(18/21) Thinkstock

Energiespender: Rohe Kakaobohnen

Fühlen Sie sich müde und lustlos? Die ungerösteten Kakaosamen enthalten große Mengen an Theobromin und Dopamin, die gemeinsam mit Anandamiden die Ausschüttung von körpereigenen Glückshormonen anregen. Die Samen pur naschen oder das Pulver morgens in heiße Mandelmilch rühren.

schlank essen chiasamen
(19/21) Thinkstock

Schlank Essen: Chiasamen

Die mexikanischen Wundersamen sind das neue Geheimrezept für einen schlanken Body. Ihr Kalziumgehalt ist höher als der von Milch. Das Mineral bringt laut einer Studie der Uni Tennessee vor allem das Fett in der Bauchregion zum Schmelzen. Morgens einen Löffel davon übers Müsli streuen.

detox effekt kokoswasser
(20/21) PR

Detox-Effekt: Kokoswasser

Stars wie Sienna Miller schwören auf Kokosnusswasser. Die klare Flüssigkeit aus der noch unreifen grünen Kokosnuss ist fettfrei und enthält eine einzigartige Mischung an Mineralstoffen (Kalium, Natrium, Mangan), die einen Säureüberschuss im Körper neutralisiert.

detox effekt bambussalz
(21/21) Thinkstock

Detox-Effekt: Bambussalz

Buddhistische Mönche waren die ersten, die Bambussalz herstellten und ihm eine reinigende Wirkung zusprachen. Dabei wird Meersalz in mit Tonerde ummantelte Bambusrohre gefüllt und bis zu neunmal auf über 1.000 Grad erhitzt – zum Verfeinern von Salat oder Gemüse.