Von frech bis elegant

Diese 7 Kurzhaarfrisuren sind immer im Trend!

Zeit für eine Typveränderung? Dann sind diese zeitlosen Kurzhaarfrisuren genau das Richtige!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Klar, lange Haare sind toll, doch wer nicht immer bei der gleichen Frisur bleiben, sondern auch mal etwas wagen möchte, der kann sich bei den Kurzhaarfrisuren so richtig austoben. Denn: Es gibt längst nicht nur eine Art und Weise, kurze Haare zu tragen.

Diese 5 Frisuren sind im Winter 2020 mega angesagt

Ganz im Gegenteil: In den vergangenen Jahren sind ganz unterschiedliche Kurzhaarfrisuren zum Trend geworden - und das bleiben sie auch! Hier sind die schönsten, zeitlosen Schnitte für kurze Haare - von frech bis elegant.

Blunt Bob

Du willst einen klaren Schnitt machen? Dann ist der Blunt Bob buchstäblich die richtige Wahl, denn dieser Bob wird an den Ende gerade abgeschnitten, sodass die Haare eine einheitliche Länge haben. Damit zaubert der Blunt Bob einen markanten Look, der ausdrucksstark und super feminin wirkt. Toller Pluspunkt: Die Frisur eignet sich auch für Frauen mit dünneren Haaren.

Pixie Cut

Vor einigen Jahren noch als ungewöhnliche Frisur gefeiert, ist der Pixie Cut mittlerweile ein echter Klassiker - zu Recht! Denn die Frisur, die sich durch eine Kombination aus verschiedenen Haarlängen auszeichnet, ist nicht nur super einfach zu stylen, sondern auch total wandelbar. So lassen sich die Haare mit Gel in unterschiedliche Richtungen legen - mal wild durcheinander, mal elegant nach hinten. Mit einem Lockenstab kannst du dem Pixie Cut außerdem einen frechen Twist verleihen.

Buzz Cut

Wer sich einen Buzz Cut schneiden lassen will, muss etwas Mut aufbringen, denn bei dieser Frisur werden die Haare raspelkurz geschnitten, sodass am Ende nur ein paar Zentimeter übrig bleiben. Der Buzz Cut lässt dich androgyner wirken, deshalb ist diese Frisur vor allem für Frauen mit weichen Gesichtszügen geeigent.

Pob

Beim Pob werden zwei Frisuren-Trends miteinander kombiniert: Der Pony und der Bob. Herauskommt eine lassige Frisur, die dich frisch und jung wirken lässt. Der Pob kann knapp unter den Ohren, bis zum Kinn oder auch als Long Bob bis knapp über den Schultern getragen werden. Und auch bei dem Pony sind keine Grenzen gesetzt: fransig, gerade, kurz oder lang - den eigenen Vorlieben werden beim Pob keine Grenzen gesetzt.

Choppy Bob

Der Choppy Bob ist das Gegenstück zum Blunt Bob und für alle, die es etwas unkonventioneller und wilder mögen. Denn hier werden die Enden nicht auf gleicher Höhe abgeschnitten, sondern unterschiedliche Stufen ins Haar gesetzt. Der Vorteil: Dadurch gewinnt die Mähne an Fülle und Struktur. Zudem lassen sich Choppy Bobs ohne viel Aufwand stylen.

Undercut

Zugegeben, wer sich an den Undercut wagt, liebt es aufzufallen und hält nichts von langweiligen Stylings. Bei dem Untercut werden nur die Seiten raspelkurz rasiert, das Haar auf dem Oberkopf bleibt und kann je nach Vorliebe gestylt werden. Der Undercut verleiht seiner Trägerin einen rockigen, unangepassten Look. Prominenteste Trägerin eines Undercuts: Hollywood-Star Tilda Swinton.

Bowl Cut

Der Bowl Cut gibt dem Topfschnitt eine gehörige Portion Lässigkeit! Bei der der derzeit im Trend liegenden Frisur wird der Pixie Cut mit einem Garçon-Schnitt und gerade geschnittenen Spitzen kombiniert. So entsteht ein einzigartiger Mix aus Lässigkeit und Weiblickeit. Und auch diese Frisur hat mit Charlize Theron einen prominenten Fan.