Vegane MilchalternativeErbsenmilch: Wie macht man diese Pflanzenmilch selbst?

Eine Pflanzenmilch, die ideal für Sportler ist, eine gute Ökobilanz aufweist und selber herzustellen ist? Die Rede ist von Erbsenmilch! Alles, was du über sie wissen musst, sowie das passende Rezept, haben wir parat.

Video Platzhalter

Ein einfaches Müsli, das durch Pflanzenmilch zum guten Eiweißlieferanten wird - mit Erbsenmilch ist das kein Traum. Denn neben einer guten Ökobilanz, steckt hier ganz viel Protein drin. Noch mehr Gründe, warum du zu Erbsenmilch greifen solltest und ein Rezept, um sie selber zu machen, verraten wir dir.

Mandelmilch selber machen: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

Warum Erbsenmilch?

Du bist auf der Suche nach einer Pflanzenmilch mit reichlich Protein, die auch noch eine gute Ökobilanz hat? Dann ist Erbsenmilch genau das, was du suchst. Zumindest, wenn du den Geschmack von Erbsen magst. Denn auch wenn andere Pflanzenmilch-Sorten nur einen kleinen Nachgeschmack an Mandeln oder Soja aufweisen, schmeckt die Erbsenmilch sehr intensiv.

Da Schälerbsen in Deutschland angebaut werden und auch nicht allzu viel Wasser benötigen, weist Erbsenmilch eine gute Ökobilanz auf, insbesondere die selbstgemachte Variante. Zusätzlicher Pluspunkt: In Kombination mit Haferflocken entsteht ein perfektes Aminosäureprofil. Das ist ideal für einen guten Muskelaufbau und -erhalt.

Hafermilch Herstellung: So machst du die vegane Milch selbst

 

Rezept für Erbsenmilch: So leicht machst du sie selbst

Du brauchst:

  • 120 g gelbe Schälerbsen
  • 1 L Wasser + etwas zum Einweichen + etwas zum Kochen

So funktioniert es:

  1. Nimm eine große Schale zur Hand und gebe dort die Schälerbsen hinein. Gieße anschließend so viel kaltes Wasser hinein, dass die Erbsen damit bedeckt sind. Nun für zwölf Stunden stehen lassen.
  2. Mithilfe eines Siebes die Erbsen abgießen und zusammen mit frischem Wasser in einen großen Kochtopf geben. Anschließend gar kochen.
  3. Erneut durch ein Sieb abgießen und vollständig auskühlen lassen. Gebe die Erbsen sowie 1 L frisches Wasser in den Mixer und püriere alles, solange bis eine homogene Erbsenmilch entsteht.
  4. Wer die Erbsenmilch zum Kochen nutzen oder im Müsli genießen möchte, ist fertig. Soll die Erbsenmilch hingegen irgendwo untergemischt werden und muss dafür dünnflüssig sein, filterst du sie jetzt noch durch einen Nussmilchbeutel.

Tipp: Du magst es gerne etwas süßer? Gebe ein paar Datteln oder etwas Agavendicksaft mit in den Mixer.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: