NotfallErste Hilfe: 10 Lieder, die dir helfen, Leben zu retten!

Erste Hilfe zu leisten fällt vielen Leuten schwer - sie trauen es sich einfach nicht zu. Dabei kann die Grundlage - eine Herzdruckmassage - wirklich jeder ausüben. Der richtige Ohrwurm im Kopf kann dabei helfen.

Inhalt
  1. Richtig handeln, Herzdruckmassage durchführen!
  2. Macarena bei Herzdruckmassage
  3. 10 Lieder, die dich bei Erster Hilfe unterstützen
  4. Herzdruckmassage: So geht's!

Stell dir vor, dein Herzkreislauf bleibt stehen und keiner hilft. Spätestens nach 10 Minuten bist du tot. Außer, jemand leistet dir Erste Hilfe.

Wenn der Kreislauf stehen bleibt, sinkt die Chance zu überleben jede verstreichende Minute um etwa 10 Prozent. Heißt auch: Nach nur 5 Minuten halbiert sich die Überlebenschance des Betroffenen. Für Unbeteiligte bedeutet es: Sofort handeln - und eine Herzdruckmassage beim Betroffenen durchführen! Das würde man sich schließlich auch wünschen, wenn man an der Stelle des Betroffenen wäre.

 

Richtig handeln, Herzdruckmassage durchführen!

Leider ergeben zahlreiche Umfragen und Studien von Hilfsorganisationen (Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter, Malteser etc.), dass beinahe jeder zweite Mensch in einer Notfallsituation nicht helfen würde! Der Grund ist nicht etwa Bösartigkeit oder Menschenhass, sondern ganz simpel: Angst.

Fast die Hälfte aller Deutschen hat demnach Angst, bei der Hilfeleistung etwas falsch zu machen. Sie trauen sich eine Herzdruckmassage nicht einfach nicht zu. Viele wissen auch gar nicht mehr, wie das geht - schließlich liegt der letzte Erste-Hilfe-Kurs bei den meisten schon Jahre zurück. Hinzu kommt: Das damals erlernte Wissen wird (Gott sei Dank!) nur selten benötigt, was zusätzlich dafür sorgt, dass man es schlicht vergisst!

Die Hemmschwelle zu helfen ist somit groß; viele Menschen fühlen sich überfordert, sollten sie vor einem Notleidenden stehen. Dabei ist die einzige richtige Handlung eine Herzdruckmassage mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung zu kombinieren und somit den Atem- und Kreislauf des Betroffenen wieder anzuregen. Also: Wie geht das nochmal? Gibt es einen Trick, wie man sich überwinden kann?

Erste Hilfe: 5 Lieder, die dir helfen, Leben zu retten!
Bei der Herzdruckmassage kommt es auf den Rhythmus an: 100 bis 120 Beats pro Minute sind ideal.
Foto: iStock
 

Macarena bei Herzdruckmassage

Und ob! Die meisten Menschen wissen vor allen Dingen nicht mehr, in welchem Tempo man die Herzmassage durchführen soll. Mediziner der Universität von Barcelona haben einen ganz einfachen Trick auf Lager, wie wir die Geschwindigkeit nie wieder vergessen: Musik!

In einer Studie teilten die spanischen Forscher 164 Studenten in drei Gruppen ein. Ein Drittel von ihnen sollte mit Hilfe einer Smartphone-App Erste Hilfe (an einer Puppe) leisten. Ein weiteres Drittel sollte im Kopf die Melodie des Liedes Macarena bei der Ersten Hilfe parat haben. Das letzte Drittel hatte keinerlei Hilfestellung. Das Ergebnis: Am besten schnitt jenes Drittel ab, dass sich an dem Takt von Macarena orientierte!

 

10 Lieder, die dich bei Erster Hilfe unterstützen

Die Geschwindigkeit einer Herzdruckmassage entspricht in etwa 100 bis 120 BPM (Beats per minute, dt. Schläge pro Minute). Diesem Rhythmus begegnen wir bei folgenden 5 Ohrwürmern:

  • Macarena von Los Del Rio (103 BPM)
  • Stayin' Alive von den Bee Gees (104 BPM)
  • Dancing Queen von Abba (101 BPM)
  • Like a Prayer von Madonna (111 BPM)
  • Da steht ein Pferd auf dem Flur von Klaus und Klaus (113 BPM)
  • Never Gonna Give You Up von Rick Astley (113 BPM)
  • Respect von Aretha Franklin (115 BPM)
  • Highway to Hell von AC/DC (116 BPM)
  • The Final Countdown von Europe (118 BPM)
  • It's My Life von Bon Jovi (120 BPM)

Ob auch dein Lieblingssong den lebensrettenden Rhythmus hat, kannst du HIER herausfinden.

 

Herzdruckmassage: So geht's!

Wenn man sich einen dieser Ohrwürmer ins Gedächtnis gerufen hat, kann es auch schon losgehen mit der Herzdruckmassage! Zur Erinnerung:

  • Die Hände übereinander auf die Mitte der Brust des Betroffenen legen und kräftig im Rhythmus drücken!

Apropos: Die Angst dem Betroffenen dabei "ausversehen eine Rippe zu brechen" ist halb so wild. Schließlich kann eine gebrochene Rippe wieder heilen - ein Toter wegen unterlassener Hilfeleistung, kann hingegen nicht wieder zum Leben erweckt werden. Also: Ohrwurm an und Leben retten!

Auch interessant:

>> Erste Hilfe - was stimmt und was nicht

>> Depression - Erste Hilfe für die Seele

>> Dieser Trick kann dein Leben retten und ist so einfach

Kategorien: