Beziehungsprobe

Erster gemeinsamer Urlaub: Mit diesen Tipps übersteht ihn eure Liebe!

Frisch verliebt und der erste gemeinsame Urlaub steht an: Das kann eine Beziehung durchaus auf die Probe stellen. Damit der Urlaub nicht zur Katastrophe wird, solltest du folgende Tipps beachten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du bist noch frisch mit deinem neuen Partner oder deiner Partnerin zusammen. Nun plant ihr euren ersten gemeinsamen Urlaub. Aufregend, romantisch, aber im Zweifel auch sehr problematisch … Ein Urlaub zeigt oft erst, wie gut zwei Menschen wirklich harmonieren.

Damit der erste gemeinsame Urlaub nicht zur Zerreißprobe wird, kann es hilfreich sein, wenn du im Vorfeld die folgenden Tipps kennst und beachtest.

Erster gemeinsamer Urlaub: Diese Hinweise sollten frisch Verliebte beachten

Damit ihr eine gute Zeit in eurem ersten gemeinsamen Urlaub verbringt, haben wir die besten Tipps, um Streitereien zu vermeiden. Eine gute Planung und offene Kommunikation sind entscheidend.

  • Dauer: Überlegt euch vorher gut, wie viele Tage ihr gemeinsam verreisen wollt. Gerade bei einem ersten gemeinsamen Urlaub bietet es sich an, ihn eher kürzer zu halten. So könnt ihr euch langsam an das Erlebnis 24/7 aufeinanderzuhängen, gewöhnen. Eine längere Reise könnt ihr dann für das nächste Mal planen.

  • Ziel: Eine wichtige Frage ist, wo soll eure Reise hingehen? Wählt das Urlaubsziel mit Bedacht aus! Es sollte im besten Fall ein Ort sein, der euch beide interessiert und zusagt. So könnt ihr möglichen Problemen und Streitigkeiten im Vorfeld vorbeugen.

  • Geld: Ein häufiges Streitthema … Daher kommuniziert offen darüber, wie viel eure Reise kosten soll und darf. Wer sich wie beteiligen kann und will. Überlegt euch zum Beispiel, ob ihr lieber mit Verpflegung und einem fixen Preis buchen wollt oder spontan Essen gehen möchtet. In dem Fall ist es vorher schwerer zu planen, wie viel Geld ihr ausgeben werdet.

  • Unterschiedliche Vorstellungen: Was erwartet der andere, was ist ihm in einem Urlaub generell wichtig? Das solltet ihr unbedingt vor eurer Urlaubsbuchung besprechen. Während eine Person vielleicht lieber am Strand oder Pool liegt und nichts machen möchte, bevorzugt eine andere Person Action und Abenteuer. Damit im Urlaub keiner enttäuscht ist, solltet ihr das vorher klären.

  • Kompromissbereitschaft: Wenn ihr unterschiedliche Anforderungen an einen „gelungenen“ Urlaub habt, so solltet ihr bereit sein, Kompromisse einzugehen. Z. B. mit einer Abwechslung aus Ausflügen und Entspannung, damit beide zufrieden sind.

  • Realistische Erwartungen schaffen: Gerade frisch Verliebte tendieren dazu, den ersten gemeinsamen Urlaub zu romantisieren. Ein Urlaub kann definitiv romantisch sein und eure Beziehung vertiefen. Mit einer zu hohen Erwartungshaltung könnte es passieren, dass ihr im Anschluss enttäuscht seid.

  • Freiräume lassen: Im Alltag verbringt ihr in der Regel auch nicht jede Minute des Tages miteinander. Doch im Urlaub habt ihr keine anderen Verpflichtungen und Beschäftigungen, sodass ihr die ganze Zeit aufeinanderhängt. Das kann auf Dauer anstrengend sein und zu Streitereien führen. Daher ist es wichtig: Lasst euch auch im Urlaub genügend Freiräume.

  • Gemeinsam neue Erfahrungen sammeln: Seid offen für die Vorschläge eures Partners oder eurer Partnerin, wenn es um Urlaubsaktivitäten geht. Für eure Beziehung ist es besonders positiv, wenn ihr gemeinsam Neues ausprobiert und Erinnerungen schafft. Ihr wart beide noch nie Segeln, Klettern oder Surfen? Perfekt! Dann probiert doch eine dieser Aktivitäten gemeinsam aus.

  • Test-Kurztrip: Falls ihr vorhabt, direkt länger in den Urlaub zu fahren, empfiehlt sich ein kurzer Test-Urlaub im Vorfeld. Beispielsweise bei einem Wochenendtrip könnt ihr testen, wie gut ihr bei der Planung und während der Urlaubstage harmoniert. Was nicht gut funktioniert und für Streit gesorgt hat, könnt ihr für euren richtigen Urlaub anders angehen.

Fazit: Erster gemeinsamer Urlaub ein Beziehungskiller?

Ein Urlaub, vor allem der erste gemeinsame für ein frisch verliebtes Paar, kann eine Herausforderung sein. Wenn ihr das erste Mal jede Minute des Tages zu zweit verbringt, lernt ihr euren Partner oder eure Partnerin erst richtig kennen. Manchmal nicht unbedingt von der besten Seite. Ihr könnt den Urlaub auch als Liebestest ansehen. Doch kleine Unstimmigkeiten sind hin und wieder ganz normal. Und eine gute Beziehung sollte das aushalten können.

Besonders bei einer Reise können bestimmte Aspekte wie Urlaubsziel, Budget und Erwartungen, eine Beziehung auf die Probe stellen. Doch wenn ihr die Tipps beachtet, dann sollte eurem gemeinsamen Liebesurlaub nichts im Wege stehen!

Artikelbild und Social Media: swissmediavision/iStock