Beauty-Tipp

Fliegende Haare: Produkte und Tipps, die wirklich helfen

Die absolute Horror-Vorstellung im Winter: Fliegende Haare! Wie du sie im Zaum hältst oder sogar ganz vermeiden kannst, erfährst du hier. 

Fliegende Haare
Was hilft gegen fliegende Haare? Wir haben die Antworten! Foto: iStock / CoffeeAndMilk
Auf Pinterest merken

Wir alle kennen es: Die Frisur sitzt perfekt, doch Mütze, Stirnband und Co. sorgen dafür, dass die feinen Härchen sich elektrisch aufladen und am Ende wie ein Heiligenschein rund um deinen Kopf abstehen. Die Haare "fliegen" sozusagen, und bereiten uns damit Kopfzerbrechen, was das Styling angeht. Wir verraten dir, warum das Problem entsteht und mit welchen Styling-Produkten du dagegen vorgehen kannst.

Unsere Favoriten
Anti-Frizz-Shampoo
Redken | Haarshampoo mit Anti-Frizz-Effekt für widerspenstiges Haar
Redken | Haarshampoo mit Anti-Frizz-Effekt für widerspenstiges Haar
Amazon Prime
Entwirrendes Spray
Tangle Teezer Detangling Spray Fine & Medium Hair
Tangle Teezer Detangling Spray Fine & Medium Hair
Amazon Prime
Antistatisch
Antistatische Wildschweinborsten Paddle Haarbürste
Antistatische Wildschweinborsten Paddle Haarbürste
Ionen-Technologie
Remington Haartrockner Ionen [120 km/h Luftstrom für schnelles Trocknen]
Remington Haartrockner Ionen [120 km/h Luftstrom für schnelles Trocknen]
Amazon Prime

Wie entstehen fliegende Haare?

Das Winterwetter ist für unsere Haare auf allen Ebenen unvorteilhaft: Die Luft ist trockener als im Sommer, sodass die Haare ebenfalls trocken sind und schneller stumpf und strohig werden. Mützen und Kapuzen drücken die Haare noch dazu platt. Wenn du sie dann abnimmst, fliegen sie allerdings gen Himmel. Die fehlende Feuchtigkeit in der Luft sorgt nämlich dafür, dass sämtliche elektrische Ladung, die jeder von uns aufnimmt, nicht so gut abgeleitet werden kann. Deswegen sammelt sie sich in unserem Schopf und uns stehen förmlich die Haare zu Berge! Deshalb spricht man auch von "aufgeladenen Haaren". Mädels mit dünnem Haar haben besonders oft mit diesem Problem zu kämpfen, da die ohnehin leichten Haare nicht viel Widerstand leisten können. 

Welches Shampoo bei fliegenden Haaren?

Schon beim Waschen kannst du dein Haar entsprechend der winterlichen Wetterbedingungen behandeln. Ein Hinweis, auf den du immer achten solltest, ist das Label "Anti-Frizz". Shampoos, die damit werben, sollten die Feuchtigkeit in deinen Haaren besonders binden und sie dabei reichhaltig pflegen. Natürliche Öle wie Macadamia-Öl, Jojoba-Öl und Co. wirken ebenfalls glättend und nährend. 

Redken Frizz Dismiss Shampoo

Das Redken „frizz dismiss“ Shampoo hat sich die Besänftigung widerspenstiger Haare auf die Fahne geschrieben. Hydrierendes Babassu-Öl versorgt deinen Schopf mit Feuchtigkeit und ein spezieller Smoothing-Komplex soll das Haar auch in der trockenen Luft geschmeidig halten, sodass es seidig und glatt fällt. Die beste Wirkung wird laut Hersteller in Kombination mit dem Conditioner und der Pflege aus der „frizz dismiss“-Serie erzielt.  

Kérastase Bain Fluidealiste

Du wünschst dir „Disziplin“ für deine Haare? Kérastase hat ein sogenanntes glättendes Haarbad mit genau diesem Zweck entwickelt. Eine Morpho-Keratin-Technologie soll einen Schutzfilm um die Haare bilden, der es geschmeidig hält und vor Frizz und Spliss schützt. Seidenproteine, Polymere und Ceramide tragen außerdem dazu bei, die Feuchtigkeit im Haar zu speichern und es von der Spitze bis zur Wurzel zu stärken.  

John Frieda Frizz Ease Wunder Reparatur

In diesem Set von John Frieda bekommst du direkt die Power-Kombination aus dem Shampoo und Conditioner aus der Wunder-Reparatur-Serie. Beides verbindet Argan-, Kokosnuss- und Moringa-Öl zu einem besonders pflegenden Komplex, um deinen strapazierten Haaren intensive Feuchtigkeit zu spenden. Bestehende Schäden sollen außerdem mithilfe einer Anti-Damage-Formulierung repariert werden. Übrigens: Dank praktischer Nachfüll-Pouches kannst du die Verpackung deines Sets mehrmals verwenden!

Welches Spray gegen aufgeladene Haare?

Es gibt verschiedene Arten von Leave-In-Sprays, die gegen fliegende Haare helfen können: Zum einen Soforthilfen wie das Tangle Teezer Detangling Spray, das du im Notfall gegen die statische Aufladung einsetzen kannst, zum anderen Hitzeschutz-Spray, mit dem du die Haare beim Föhnen behandelst und auf die Winterluft vorbereitest. 

Color Wow Dream Coat Anti Frizz Spray

Um das Haar nach der Wäsche mit einer zusätzlichen Schutzschicht auszustatten, eignet sich das Color Wow Dream Coat Anti Frizz Spray. Es wird vor dem Föhnen und Stylen als Hitzeschutz verwendet, um die Haaroberfläche zu glätten und vor äußeren Einflüssen zu schützen. Es soll außerdem den Feuchtigkeitsgehalt im Haar beständig halten. Die Formel übersteht bis zu drei Haarwäschen, bis du es erneut anwenden solltest, um den Effekt zu erneuern.

Tangle Teezer Detangling Spray

Du nimmst die Mütze ab und deine Haare sind statisch aufgeladen und noch dazu verknotet? Das Tangle Teezer Detangling Spray für feines und mitteldickes Haar ist ideal, um deine Mähne unterwegs zu glätten und zu entwirren. Es ist vegan formuliert und enthält nährende Weizenproteine, die dein Haar nicht beschweren und antistatisch wirken. Du kannst das Spray sowohl auf nassen Haaren direkt nach der Wäsche oder auch auf trockenem Haar anwenden: Sprühe es gut verteilt vom Ansatz bis zu den Spitzen und bürste es mit einer entwirrenden Haarbürste gut durch. 

Diese Seren bändigen die Haare

Um den Pflegekomplex zu vervollständigen, ist unser Tipp für einen gesunden Schopf die Anwendung eines Serums. So kannst du deinen Haaren nach der Wäsche und vor dem Styling noch mehr Nährstoffe sowie zusätzlichen Schutz zukommen lassen. Auch hier setzen wir auf Anti-Frizz-Produkte, die für eine glatte Haarstruktur und einen weichen Fall sorgen.

Goldwell Dualsenses Rich Repair Serum

Das Goldwell Dualsenses Rich Repair Serum besitzt diverse regenerierende Wirkungen: Es soll Haarbruch verhindern und dem Haar sowohl Geschmeidigkeit als auch Glanz verleihen sowie die Haarstruktur stärken. Auch die Elastizität der einzelnen Haare soll verbessert werden. Gut gepflegtes, gesundes Haar ist insgesamt weniger anfällig für den ungewünschten Effekt der statischen Aufladung. Trage das Serum täglich auf handtuchtrockenes Haar auf. 

Paul Mitchell Super Skinny Serum

Das Super Skinny Serum von Paul Mitchell ist als Abwehr von Frizz bei jedem Wetter gemacht. Leichte Silikone versiegeln die Haaroberfläche, was sowohl vor Luftfeuchtigkeit als auch der elektrisierenden Reibung schützen soll. Verwende das Serum vor der Anwendung von Hitze auf feuchtem Haar, um es geschmeidig zu machen. Bonus: Das Fluid ist sowohl vegan als auch frei von Parabenen.

Welche Haarbürste gegen fliegende Haare?

Aufgeladene Haare werden im Normalfall durch ständiges Bürsten noch verschlimmert. Doch das gilt nur, wenn du Bürsten mit Plastikborsten verwendest. Spezielle Antistatik-Entwirrbürsten mit Goldbeschichtung oder aber solche mit natürlichen Wildschweinborsten glätten dein Haar sanft und lassen es sich dabei etwas entladen. 

Welcher Föhn bei fliegenden Haaren?

Jetzt shoppen
Remington Haartrockner Ionen (2200W, Ionenpflege-Keramik-Ring
Remington Haartrockner Ionen (2200W, Ionenpflege-Keramik-Ring
Amazon Prime
Remington Haartrockner Ionen [120 km/h Luftstrom für schnelles Trocknen]
Remington Haartrockner Ionen [120 km/h Luftstrom für schnelles Trocknen]
Amazon Prime
Philips MoistureProtect Haartrockner
Philips MoistureProtect Haartrockner
Amazon Prime
Braun Satin Hair 7 Haartrockner, professioneller Föhn mit IonTec und Satin Protect Technologie
Braun Satin Hair 7 Haartrockner, professioneller Föhn mit IonTec und Satin Protect Technologie
Amazon Prime

Mittlerweile sind die meisten Föhn-Modelle mit der sogenannten Ionen-Technologie ausgestattet. Dabei werden negative Ionen an das Haar abgegeben, die die vorhandene elektrische Ladung ausgleicht beziehungsweise verringert. Außerdem werden dadurch die Feuchtigkeitsmoleküle im Haar zerkleinert, sodass die Flüssigkeit einerseits schneller verdunstet und dein Haar rascher trocknet, es aber auch mehr nährende Feuchtigkeit in sich aufnimmt und so glänzender und geschmeidiger wird. 

Tipps für die präventive Haarpflege im Winter

  • Deine Mähne benötigt in der kalten Jahreszeit extra viel Zuwendung. Der Wechsel zwischen heißer, trockener Heizungsluft und beißend kaltem Winterwind ist eine ganz schöne Strapaze, deshalb solltest du in deiner Pflegeroutine auf eine größtmögliche Feuchtigkeitszufuhr setzen. Das kannst du bei der Wahl des Shampoos sowie der (unbedingt empfohlenen) Spülung nach jeder Wäsche beachten. Außerdem tut dem Haar eine wöchentliche Kur beziehungsweise Haarmaske gut. 

  • Um dein Haar grundsätzlich vor dem Abbrechen zu schützen, ist unser Lieblingstipp der Schlaf auf einem Seidenkissen. Der glatte Stoff aus Naturfasern erzeugt weniger Reibung als ein rauerer Baumwollbezug. So entsteht weniger Spliss und du hast nicht so viele Babyhaare, die bei elektrischer Aufladung abstehen. Außerdem bilden sich nicht so viele Knoten über Nacht.  

Häufig gestellte Fragen

Sollte alles nichts nützen und du möchtest für ein bestimmtes Event auf Nummer sicher gehen, um dich vor abstehendem Haar zu schützen, empfehlen wir eine strenge Frisur, bei der die feinen Babyhaare gebändigt werden. Das kann ein hoher Pferdeschwanz oder eine Flechtfrisur sein. Wir lieben zum Beispiel French Braids. Auch ein sleeker Chignon im Nacken ist eine gute Möglichkeit, die Haare mit Gel oder einer Styling-Creme in eine haltbare Form zu bringen. 

Wollmützen sind warm und kuschelig, fördern aber leider die elektrische Aufladung der Haare. Wer feine Haare hat, sollte also lieber die Baumwollvariante wählen. Es gibt auch Mützen mit eingenähtem Seidenfutter, sodass deine Mähne nicht in direktem Kontakt mit der Wolle stehen. Unser SOS-Tipp: Führe auf jeden Fall ein Ansatzspray in Reisegröße mit dir, wenn du eine Mütze tragen wirst. So kannst du dem niedergedrückten Ansatz auf die Schnelle wieder mehr Volumen verleihen. Eine schicke Alternative zur Mütze sind Ohrenschützer, die dein Haar nicht platt drücken oder fliegen lassen. 

Aktuelle Deals
Video Platzhalter
Video: Glutamat