Interior-Tipps

Das sind die schönsten Gardinen für dein Zuhause

In diesem Ratgeber stellen wir dir fünf schicke und angesagte Gardinen und Vorhänge vor, die deinen vier Wänden den gewissen Charme verleihen können – und dabei eine ganze Reihe weiterer Vorteile mit sich bringen.

Weiße Gardinen vor Fensterfront
Gardinen schützen vor neugierigen Blicken und machen dein Zuhause noch wohnlicher. Foto: iStock/SUNG YOON JO

Gardinen als praktisches und dekoratives Accessoire

Gardinen und Vorhänge bieten Fenstern, aber auch Türen eine schöne Umrahmung und können – je nach Beschaffenheit des Stoffs – Blickdichte garantieren und vor Wärme und Schall schützen. Der besondere Vorteil gegenüber Rollos oder anderen Fensterbedeckungen ist, dass sie deinem Raum einen gewissen Charme und ein Plus an Gemütlichkeit verleihen können.

Mit Gardinen wirken Zimmer besonders wohnlich und durch die unterschiedlichsten Stoffe und Farbvariationen sind sie beliebtes Accessoire für wohnliche Dekorationen. Doch bei der Fülle an Angeboten fällt die Entscheidung gar nicht so leicht – Zeit also, einmal näher hinzuschauen, welche Modelle besonders angesagt sind.

Die schönsten Gardinen im Überblick

Wir stellen dir die schönsten und beliebtesten Gardinen vor – dabei haben wir transparente wie blickdichte Modelle in unserer Auswahl berücksichtigt, die du in den unterschiedlichsten Farben und Größen wählen kannst.

Ponydance Gardinen mit Kräuselband

Diese Kräuselband-Gardinen von Ponydance kommen im praktischen Doppelpack und sind in den verschiedensten Farben erhältlich. Durch den schweren und zugleich weichen Stoff helfen sie kräftig beim Energiesparen, schützen vor Licht und Schall.

Die Fakten:

  • Marke: Ponydance

  • Material: Polyester

  • Farbe: Cappuccino (alternative Farben wählbar)

  • Maße (pro Gardine): 245 cm x 140 cm

Blickdicht & preiswert: Deconovo Gardinen

Die blickdichten Gardinen von Deconovo sind nicht nur sehr gefragt, sondern auch preislich eine echte Überlegung wert. Die hochwertigen Gardinenschals aus Polyester sind in unterschiedlichen Größen bestellbar und dekorieren, schattieren und isolieren zugleich.

Die Fakten:     

  • Marke: Dekonovo

  • Material: Polyester

  • Farbe: Dunkelgrau (alternative Farben wählbar)

  • Maße (pro Gardinenschal): 175 cm x 140 cm (verschiedene Größen wählbar)

Stilvoller Farbverlauf: Miulee Gardinen

Die Gardinen von Miulee sind vor allem aufgrund ihrer modernen und einzigartigen Optik beliebt. Dank des Farbverlaufs führen sie das Auge sanft und geben Struktur. Die Farbverläufe sind in vielen verschiedenen Varianten verfügbar.

Die Fakten:

  • Marke: Miulee

  • Material: Polyester

  • Farbe: Z-Grau (alternative Farben wählbar)

  • Maße (pro Gardinenschal): 145 cm x 140 cm (verschiedene Größen wählbar)

Amazon Brand: Blickdichte Gardinen

Diese Gardinen aus dem Hause Amazon mit dem Titel „Umi” bestehen zu 100 % aus Polyester und überzeugen durch ihre schöne Textur, die nicht nur für Blickdichte sorgt, sondern auch in viele moderne Ambiente passt. Bis zu 98 % des Lichts werden geblockt und Hitze wie Kälte das ganze Jahr über reduziert.

Die Fakten:

  • Marke: Umi

  • Material: Polyester

  • Farbe: Hellgrau (alternative Farben wählbar)

  • Maße (pro Gardinenschal): 245 cm x 140 cm

MRTREES Voile Gardinen

Diese Tüllvorhänge und Gardinen von MRTREES sind ein echter Bestseller. Die halbtransparenten Vorhänge lassen die Luft wunderbar zirkulieren und bieten angenehmen Lichteinfall – dabei sind sie dank vorgefertigter Ösen leicht zu installieren bzw. an der Stange aufzuhängen.

Die Fakten:

  • Marke: MRTREES

  • Material: Polyester

  • Farbe: Weiß (alternative Farben wählbar)

  • Maße (pro Gardine): 225 cm x 140 cm (verschiedene Größen wählbar)

Welche Arten von Gardinen gibt es?

Wir zeigen dir die wichtigsten Kategorien, die es zu unterscheiden gilt:

  • Klassische Gardinen: Die „typische Gardine” wird auch „Store” genannt und ist durchsichtig, bietet aber zugleich einen Sichtschutz. Sie gilt heute eher als altmodisch, zudem bietet sie weder Verdunkelung noch Sonnen- und Wärmeschutz.

  • Vorhänge: Auch wenn der Unterschied zwischen Vorhängen und Gardinen nicht klar definiert ist, gibt es doch wesentliche Merkmale des Vorhangs: Er ist meist nicht oder kaum durchsichtig, dementsprechend dient sie als Sicht- und Wärmeschutz und hilft dabei, den Raum abends oder an heißen Tagen zu verdunkeln.

  • Flächenvorhänge: Diese moderne und puristische Form des Vorhangs ist dank seiner geradlinigen „flächenartigen” Optik beliebt und wird über ein Schiebesystem bewegt. Früher waren sie vor allem in Büros gängig, heute werden sie auch gerne privat eingesetzt.

  • Lamellenvorhänge: Lamellenvorhänge sind Fensterbehänge, die aus vielen vertikalen Lamellen bestehen und ähnlich wie ein Fächer funktionieren. Bei zugezogenen Lamellen bieten sie wie Vorhänge Sicht- und Sonnenschutz – dreht man die Lamellen, kann, wie bei einer Jalousie, Licht in den Raum fallen.

Gardinen – Worauf muss ich beim Kauf achten?

Wir zeigen dir drei Punkte, die du beim Kauf einer Gardine bzw. eines Vorhangs berücksichtigen solltest:

  1. Funktion der Gardine: Vorab solltest du wissen, welche Funktion die Gardine erfüllt. Geht es dir lediglich um die Dekoration? Dann reichen synthetische Materialien meist aus. Soll sie Sicht- und Lichtschutz bieten oder eine wärmende Funktion haben? Dann können blickdichte, engmaschige Stoffe für Behaglichkeit und Privatsphäre sorgen.

  2. Montage: Vorab muss klar sein, ob sich deine Wände für eine entsprechende Montage der Gardinenstangen oder -seile eignen – manchmal kann ein Rollo oder Plissee die bessere Wahl sein. Zudem muss sichergestellt sein, dass die Schrauben und die Vorrichtung die Gardinen auch langfristig tragen können und alles stabil montiert ist. Nicht zuletzt sollte sich das Fenster problemlos kippen lassen.

  3. Pflegeleicht: Wähle am besten Gardinen, die pflegeleicht sind – so bleibt dir stundenlanges Bügeln nach dem Waschen erspart.

Gardinen pflegen – Tipps und Tricks

Abschließend geben wir dir noch drei Tipps und Tricks, wie du die Reinigung und Trocknung deiner Gardine am besten ausführst:

  1. Der richtige Waschgang: Die meisten Gardinen werden bei 30 Grad in der Waschmaschine gewaschen – dabei sollte ein Feinwaschprogramm mit maximal 800 Umdrehungen gewählt werden.

  2. Das richtige Waschmittel: Im Einzelhandel findest du spezielle Gardinenwaschmittel, die gut geeignet sind, um die typischen Vergilbungen zu entfernen. Bei Materialien wie Baumwolle oder Polyester empfiehlt sich ein Color- oder Feinwaschmittel.

  3. Die richtige Trocknung: Für Gardinen ist ein Wäschetrockner nicht geeignet, da sie sonst ordentlich verknittern. Am besten streichst du sie etwas glatt und hängst sie direkt an der Gardinenstange auf, so kannst du in der Regel auf aufwendiges Bügeln verzichten. Natürlich solltest du den Raum während der Trockenzeit ordentlich lüften.