Frauen-GesundheitGebärmutterhalskrebs-Symptome: Achtung, das sind die Warnsignale

Gebärmutterhalskrebs ist die dritthäufigste Tumorerkrankung bei Frauen. Auf diese sechs Symptome solltest du achten und einen Arzt aufsuchen, wenn du sie hast. 

Inhalt
  1. Gebärmutterhalskrebs: Die Früherkennung hat sich stark verbessert
  2. Die sechs Warnsignale und Symptome für Gebärmutterhalskrebs
  3. Gebärmutterhalskrebs-Symptome: Früherkennung kann Leben retten
 

Gebärmutterhalskrebs: Die Früherkennung hat sich stark verbessert

Das Perfide an Gebärmutterhalskrebs: Er verursacht erst sehr spät starke Symptome. Die gefährliche Krankheit entwickelt sich oft im Verborgenen. Deshalb ist es umso wichtiger, dass du sofort bei den ersten Anzeichen einen Arzt aufsuchst.

Zum Glück hat sich die Früherkennung in den letzten 30 Jahren so stark verbessert, dass Erkrankungen heute nur noch halb so oft vorkommen wie damals. Das Zentrum für Krebsregisterdaten meldet 4640 Neuerkrankungen im Jahr 2012 in Deutschland.

Vorsorgeuntersuchungen für Frauen: Welche Untersuchungen sind wichtig und was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen?

 

Die sechs Warnsignale und Symptome für Gebärmutterhalskrebs

Warzen im Genitalbereich

Das humane Papillomvirus (HPV) verursacht meist Warzen im Genitalbereich. Eine Infektion mit diesem HPV-Virus gehört zu den häufigsten Ursachen für Gebärmutterhalskrebs. Wenn du also Hautauffälligkeiten im Genitalbereich entdeckst, solltest du auf jeden Fall zum Arzt gehen.

Vaginaler Ausfluss

Ein wirklich sehr frühes Symptom für Gebärmutterhalskrebs ist der vaginale Ausfluss. Er ist schleimig, flüssig, eitrig und kann auch riechen. Ein solcher Ausflluss kann auch auf eine Infektion hindeuten. In jedem Fall solltest du das abklären lassen.

An diesen 10 Symptomen erkennst du Eierstockkrebs

Schmerzen und ungewöhnliche Blutungen

Starke oder ungewöhnliche Schmerzen, die du sonst nie hattest, sind ein sehr ernstes Warnsignal. Diese können auftreten, wenn der Tumor in die Gebärmutterwand eindringt. Zusätzlich kann es noch zu Blutungen kommen. Auch hier gilt: sofort zum Arzt.

Blutarmut

Schwäche und Herzrasen sind Anzeichen, dass du an einer Anämie leiden könntest. Bedrohlich ist das vor allem, wenn das auftritt, ohne dass du dich angestrengt hast.

Ein relativ harmloser Eisenmangel konnte auch die Ursache für diese Symptome sein. Mit einer einfachen Blutuntersuchung kann der Arzt abklären, was der genaue Grund für diese Symptome ist.

Krebs Symptome: Warnzeichen, auf die Sie achten sollten

Beschwerden beim Wasserlassen

Wenn du das Gefühl hast, dass du beim Wasserlassen die Blase nicht vollständig entleeren kannst, so ist das auch ein wichtiges Symptom, das du ernst nehmen musst. Möglicherweise liegt es daran, dass die Gebärmutter angeschwollen ist. Was genau dahinter steckt, klärt ebenfalls ein Arzt ab.

Gewichtsverlust ohne erkennbare Ursache

Wenn du deine Ernährung und Lebensgewohnheiten nicht verändert hast und dennoch viel abnimmst, ist das immer ein sehr, sehr bedrohliches Symptom. Das gilt nicht nur für den Gebärmutterhalskrebs, sondern für die meisten Krebsarten

6 Arten von Unterleibsschmerzen, die Du nicht ignorieren solltest

 

Gebärmutterhalskrebs-Symptome: Früherkennung kann Leben retten

Wenn du eines oder mehrere dieser Symptome bei dir bemerkst, solltest du sofort einen Termin bei einem Arzt machen. Das gilt auch, wenn kein Frühuntersuchungstermin ansteht. Auch wenn es sich glücklicherweise nicht um Gebärmutterhalskrebs handelt, können diese Symptome durch Infektionen oder gutartige Wucherungen entstehen. All das kann auch langfristige gesundheitliche Folgen haben. Und für den Gebärmutterhalskrebs gilt wie für die meisten anderen Krebsarten auch: Eine sehr frühe Diagnose kann dein Leben retten.

Auch interessant:

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: