DIY-InspirationHäkelanleitung für einen Baumstamm-Zugluftstopper

Sie haben ein Problem mit Zugluft oder finden diesen Baumstamm-Zugluftstopper einfach nur hübsch als Deko? Na dann, schnell ran an die Häkelnadeln!

Es zieht? Einfach diesen Zugluftstopper vor die Tür geschoben und das Problem ist gelöst!
Es zieht? Einfach diesen Zugluftstopper vor die Tür geschoben und das Problem ist gelöst!
Foto: EMF

Das brauchen Sie für den Zugluftstopper:

Für den Baumstamm:

  • Mittelstarke Schurwolle (LL 80 m/50 g) in Beige, 200 g und Braun, 50 g
  • Häkelnadel 5,0 mm
  • 1 Zugluftstopper

Für die Pilze:

  • Mittelstarke Schurwolle (LL 80 m/50 g) in Weiß, Dunkelrot und Hellrot, Reste
  • Häkelnadel 4,0 mm
  • Füllwatte

Und so wird's gemacht:

Der Baumstamm:
HAUPTTEIL
Mit dem beigefarbenen Garn eine Kette mit 30 Lm häkeln. Den Kreis mit 1 Km schließen, dann in Spiralrunden fM häkeln, bis die Länge des Zugluftstoppers erreicht ist (etwa 130 Rd). Diese Husse über den Zugluftstopper ziehen. Mit dem braunen Garn die waagerechten Linien im Kreuzstich aufsticken: dicke Linien von ungleicher Länge, die die Rinde darstellen.

BAUMSTAMM-ENDEN
Mit dem beigefarbenen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
4. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
5. Rd: * 3 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 30 M.
Den Faden kürzen und vernähen. Mit dem braunen Garn im Stielstich konzentrische Kreise aufsticken, die die Jahresringe darstellen. Auf jedem Baumstamm-Ende zwei Kreise aufsticken. Die Enden an den Baumstamm nähen.

Der kleine Pilz:
STIEL
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 xwiederholen. Sie erhalten 18 M.
4.–6. Rd: 18 fM.
Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen, um den Fuß an den Pilz zu nähen. Mit Füllwatte füllen.

KOPF
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
4. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
5. Rd: * 3 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 30 M.
Den Faden kürzen und vernähen. Mit dem dunkelroten Garn die 1.–5. Rd wie mit dem weißen Garn häkeln.
6. und 7. Rd: 30 fM.
Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen. Mit weißem Garn im Knötchenstich weiße Punkte auf den Pilzkopf sticken. Mit Füllwatte füllen. Die verschiedenen Teile des Pilzes aneinanderstecken und zusammennähen.

Der mittelgroße Pilz:
STIEL
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: 12 fM, dabei immer in das vordere Maschenglied einstechen.
4. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
5. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
6. Rd: 24 fM.
7. Rd: * 1 M überspringen, 3 fM *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
8. Rd: * 1 M überspringen, 2 fM *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 12 M. Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen, um den Fuß an den Pilz zu nähen. Mit Füllwatte füllen.

KOPF
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
4. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
Den Faden kürzen und vernähen. Mit dem hellroten Garn ebenfalls einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: 12 fM.
4. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
5. Rd: 18 fM.
6. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
7.–10. Rd: 24 fM.
Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen.
Mit weißem Garn im Knötchenstich weiße Punkte auf den Pilzkopf sticken.
Mit Füllwatte füllen. Die verschiedenen Teile des Pilzes aneinanderstecken und zusammennähen.

Der große Pilz:
STIEL
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: 12 fM, dabei immer in das vordere Maschenglied einstechen.
4.–12. Rd: 12 fM.
Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen, um den Fuß an den Pilz zu nähen. Mit Füllwatte füllen.

KOPF
Mit dem weißen Garn einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 6 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede M. Sie erhalten 12 M.
3. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
4. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 24 M.
Den Faden kürzen und vernähen. Mit dem hellroten Garn ebenfalls einen Fadenring anfertigen.
1. Rd: 4 fM in den Ring.
2. Rd: 2 fM in jede fM. Sie erhalten 8 M.
3. und 4. Rd: 8 fM.
5. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 3 x wiederholen. Sie erhalten 12 M.
6. und 7. Rd: 12 fM.
8. Rd: * 1 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen. Sie erhalten 18 M.
9. und 10. Rd: 18 fM.
11. Rd: * 2 fM, 1 M zun *, von * bis * noch 5 x wiederholen.
Sie erhalten 24 M.
12. und 13. Rd: 24 fM.
Den Faden kürzen, dabei ein ca. 20 cm langes Fadenende lassen. Mit weißem Garn im Knötchenstich weiße Punkte auf den Pilzkopf sticken. Mit Füllwatte füllen. Die verschiedenen Teile des Pilzes aneinanderstecken und zusammennähen. Die Pilze auf den Baumstamm nähen.

Hier gibt es die Anleitung für Sie zum Download.

Kategorien: