Heiraten im HerbstHerbsthochzeit - 5 gute Gründe für eine Heirat in der goldenen Jahreszeit

Es gibt viele gute Gründe für eine Herbsthochzeit. Von uns bekommst du hier die fünf besten Begründungen, warum die Hochzeitsglocken in der goldenen Jahreszeit läuten sollten.

Inhalt
  1. Die Natur zaubert die schönste Kulisse
  2. Eine Herbsthochzeit ist so gemütlich
  3. Tolle Dekorationen ganz im Stil der Jahreszeit
  4. Es gibt mehr freie Termine
  5. Das Wetter ist genau richtig

Die Hochsaison für Hochzeiten liegt bekanntlich zwischen Mai und August. Doch warum eigentlich? Eine Herbsthochzeit kann mindestens genauso schön sein. Wir verraten dir die 5 besten Gründe dafür, warum du im Herbst heiraten solltest.

 

Die Natur zaubert die schönste Kulisse

Das Laub der Blätter färbt sich und nimmt die schönsten Gelb- und Rottöne an, die Sonne steht tief und gibt allem einen goldenen Glanz - im Herbst serviert dir die Natur die optimale Fotokulisse auf dem Silbertablett. Vor diesem natürlichen Hintergrund wirst du in deinem Brautkleid noch schöner strahlen. Für Fotos deiner Traumhochzeit eignet sicher der Herbst wirklich perfekt.

Das sind die schönsten Herbstkleider für Hochzeitsgäste

 

Eine Herbsthochzeit ist so gemütlich

Wenn die goldene Jahreszeit ihrem Namen alle Ehre macht, dann kannst du auch im Herbst zumindest tagsüber deine Hochzeit draußen feiern. Die bereits tiefstehende Sonne sorgt dann für ein schönes Lichtspiel. Wenn es langsam anfängt zu dämmern, können dekorative Lichterketten und einige Laternen für eine Extraportion Gemütlichkeit sorgen. Da es im Herbst früher dunkel wird, kannst du die funkelnden Lichter sogar noch früher zum Einsatz bringen. Ein Extra-Tipp: Liegt dein Hochzeitstermin nah am Winter kann es auch eine Überlegung wert sein, im Außenbereich einer Location Decken und Heißgetränke anzubieten. Wie wäre es mit einer Mix-your-own-Bar für Glühwein? Es gibt so viele Möglichkeiten!

Jetzt wird es gemütlich: 6 Dekoideen mit Lichterketten

 

Tolle Dekorationen ganz im Stil der Jahreszeit

Auch in Sachen Hochzeitsdeko macht dir die Natur im Herbst einige ganz besondere Geschenke. Denn genau zu dieser Jahreszeit haben zum Beispiel Blumen wie die farbenfrohen Dahlien, Inkalilien und Astern Saison. Zusätzlich können auch die zahlreich von den Bäumen fallenden Blätter als Dekoration verwendet werden. Kürbisse sind ebenfalls in all ihren Ausführungen eine wunderschönes Accessoire - unter anderem für die Tische.

Herbsthochzeit: Deko-Tipps in den schönsten Farben der Natur

 

Es gibt mehr freie Termine

Da die meisten Paare im Sommer heiraten möchten, ist es in dieser Saison ziemlich schwierig freie Termine fürs Standesamt und bei den Locations zu finden. Ohne längere Vorlaufzeit wird es schnell eng. Im Herbst dagegen kann eher noch der eine oder andere Termin frei sein, weil sowohl die Ämter wie auch die Locations mit weniger Ansturm zurechtkommen müssen. Ähnlich kann es übrigens auch mit den Zusagen deiner Gäste sein: Für den Sommer regnet es meistens geradezu Hochzeitseinladungen. Herbsthochzeiten finden jedoch weitaus seltener statt. Darum hast du bessere Chancen, alle deine Freunde und Verwandten an deinem großen Tag um dich zu haben.

 

Das Wetter ist genau richtig

Bei einer Herbsthochzeit musst du dir keine Sorgen machen, dass die Tanzfläche leer bleibt, weil allen Gästen zum Tanzen zu heiß ist. Es werden sich außerdem nicht alle die ganze Nacht draußen aufhalten, weil es im Partysaal zu stickig ist. Gleichzeitig ist es in der Regel im Herbst noch nicht zu kalt, um einen zumindest einen Teil der Feier nach draußen zu verlegen oder Fotos im Freien zu machen. Das ist definitiv ein großes Plus für eine Heirat im Herbst.

Du bist auf den Geschmack gekommen? Dann findest du hier weitere tolle Inspirationen für deine Hochzeit:

Kategorien: