Royale VorliebenHerzogin Kate: Weißt du, welche Farbe sie niemals trägt?

Bunt, farbenfroh und vielfältig: so kennt man die Garderobe von Herzogin Kate. Doch in ihrem Kleiderschrank fehlt eine Farbe – und es ist nicht schwarz!

Dass die Kleiderordnung bei den Royals streng ist, ist bekannt. Es darf nicht zu kurz oder zu freizügig sein, der Rock darf nicht beim kleinsten Windhauch hochwehen und schwarz ist nur für Trauerfälle vorgesehen. Herzogin Kate ist für eine farbenfrohe, abwechslungsreihe Garderobe bekannt, doch es gibt eine Farbe, die sie – bis auf schwarz – niemals trägt.

Die Stilikone scheint neben schwarz auf orange gänzlich zu verzichten. Eine einzige Ausnahme, so schreibt die „Gala“, ist das Kleid, welches sie trug, als sie mit Prinz William durch Indien und Bhutan reiste. Sie passt sich nämlich immer den Traditionen des Landes an. Ansonsten trägt die Herzogin niemals orange. Ob die fruchtige Farbe in der royalen Kleiderordnung untersagt ist? Tatsächlich ist die Farbe erlaubt. Wie man an Queen Elizabeth, Prinzessin Beatrice und Königin Máxima sieht, ist sie sogar sehr gern getragen.

Orange scheint also nicht die Lieblingsfarbe von Herzogin Kate zu sein. Tatsächlich besteht ihre Garderobe, laut „Dailymail“ zu 20 Prozent aus verschiedenen Blautönen. Grau scheint sie als zweitliebste Farbe zu tragen. Auf Platz drei landet weiß. Mindestens genauso wichtig, wie die Farbe, ist für Herzogin Kate die Einheitlichkeit. Kate’s ungeschriebene Modelregel ist immer noch: Keine Muster, kein Colour-Blocking. Deswegen trägt sie meist einfarbige Kostüme.

Weiterlesen

>>> Comeback für die Fransentasche: So sieht sie im Herbst 2018 aus

>>> Godetröcke: So wird der neue Trendrock gestylt

>>> Jacken-Trends im Herbst 2018: Die schönsten Modelle und Kombinationen

Kategorien: